Communardo Software GmbH, Kleiststraße 10 a, D-01129 Dresden
0800 1 255 255

Wie sich die Rolle des Intranets verändern wird

Das Intranet befindet sich im ständigen Wandel. 2004 startete bei vielen Unternehmen die Intranet-Ära als redaktionell geführte Top-Down Plattform. Seitdem sind Bausteine wie Mitarbeiterbindung, Wissensmanagement, Agilität und weitere Elemente dazu gekommen.

Das Intranet befin­det sich im stän­di­gen Wandel. 2004 star­tete bei vie­len Unternehmen die Intranet-Ära mit einer redak­tio­nell geführ­ten Plattform, die zumeist durch Top-Down Informationen der Unternehmensredaktion gespeist wurde.

Seitdem sind Bausteine wie Mitarbeiterbindung, Wissensmanagement und Agilität dazu­ge­kom­men und das Modern Intranet zeich­net sich nun vor allem durch nach­fol­gende Elemente aus:

  • Es ist eine Plattform für die Kommunikation und den Austausch von Unternehmensinformationen
  • Unternehmensstrukturen und ‑berei­che las­sen sich pro­blem­los darstellen
  • Eine digi­tale Identität und Netzwerke ste­hen dem Mitarbeiter zur Verfügung
  • Das betrieb­li­che Wissensmanagement wird unterstützt
  • Das Intranet dient als Kommunikationsplattform für das Unternehmen und die Mitarbeiter
  • Zusammenarbeit und Austausch der Mitarbeiter wer­den durch das Modern Intranet unterstützt

Viele von Ihnen haben diese Meilensteine bereits erreicht, doch wie geht es in Zukunft mit dem Intranet weiter?



"Das Intranet im Digital Workplace kann keine für sich allein­ste­hende Anwendung bleiben."


Doch wie genau wird sich das auf das Intranet auswirken?

Nachfolgend habe ich die wich­tigs­ten Punkte für Sie zusammengefasst:

1. Mobile First

Die mobile Nutzung wird immer wich­ti­ger. Bereits 2015 wur­den 68% aller E‑Mails mit einem mobi­len Endgerät, wie Tablet oder Handy, geöff­net. Ziel des Mobile First Ansatzes ist es, nicht nur den Desktop Workern das Intranet zur Verfügung zu stel­len, son­dern zum Beispiel auch Vielreisende oder Baustellenarbeiter (Non-Desktop-Worker) zu integrieren.

Mobile First Ansatz im Zusammenhang dem Intranet

2. Integration wei­te­rer Services

Das Intranet ist nur ein Teil der Anwendungen in Ihrem Unternehmen. 61% aller Wissensarbeiter nut­zen 4 oder mehr unter­schied­li­che Systeme, 13% sogar mehr als 10. Das Intranet sollte der Einstiegspunkt und die zen­trale Brücke zwi­schen den unter­schied­li­chen Systemen sein. Nachfolgende Funktionalitäten grei­fen die­sen Gedanken wei­ter auf:

  • Zentrale Profile: Ein ein­heit­li­ches Profil über alle Systeme hinweg.
  • Enterprise Search: Eine über­grei­fende Suche die alle Systeme umschließt.
  • Übergreifende Navigation: Eine über­grei­fende Navigation die in jedem System zu fin­den ist und Orientierung für die Anwender sicherstellt.
  • Digitale Räume: Verschiedene Systeme brin­gen ver­schie­dene Möglichkeiten der Zusammenarbeit mit sich. Ein digi­ta­les Raumkonzept führt die unter­schied­li­chen Raumarten in diver­sen Systemen zusammen.
  • App Plattform: Die Basistechnologie wird ver­wen­det, um inte­grierte, und unter­neh­mens­spe­zi­fi­sche Anwendungen zu realisieren.
  • Collaboration Hub: der Fokus auf die Zusammenarbeit ent­wi­ckelt sich stark wei­ter und sollte durch das Intranet geför­dert werden.

3. Information Hub

Die Informationen diver­ser Anwendungen und Systeme müs­sen zusam­men­lau­fen. Jedoch muss auch die Informationsflut der Mitarbeiter deut­lich redu­ziert wer­den. Um das zu errei­chen, liegt der Fokus auf per­so­na­li­sier­ten und zum Teil eigens erstell­ten Inhalten, die den Mitarbeiter in sei­ner täg­li­chen Arbeit unter­stüt­zen. Eine gute Form der Realisierung bie­ten hier Boards.

Information Hub in Intranet Startseiten und Boards

4. Chat Bots

Digitale Assistenten haben schon lange Einzug in den pri­va­ten Alltag erhal­ten. Doch auch beruf­lich kön­nen sie die Selbstorganisation maß­geb­lich unter­stüt­zen und bei ver­schie­dens­ten Problemen helfen.

So kann ein Chat Bot bei­spiels­weise dazu benutzt wer­den, Dateien nicht mehr suchen zu müs­sen, son­dern den Bot ein­fach nach dem Gesuchten zu befragen.


Fazit

Sie sehen, der Fokus auf ein­zelne Lösungen reicht nicht mehr aus. Fangen Sie heute damit an, an mor­gen zu denken.

Wenn Sie mehr über das Thema mit anschau­li­chen Beispielen und Erklärungen erfah­ren möchte, legen wir Ihnen unser Webinar: "Wie sich die Rolle des Intranets im Digital Workplace ver­än­dern wird!" nahe.

 

8. Februar 2018
|

Related Posts

Pin It on Pinterest