Communardo Software GmbH, Kleiststraße 10 a, D-01129 Dresden
0800 1 255 255

Ungewöhnlicher Ansturm auf die Atlassian User Group in Dresden am 11. September bei Staffbase

Am 11. September machte die Atlassian user Group halt bei Staffbase in Dresden und war mit dem neuen Open Space Format ein voller Erfolg!

Erinnerungen kann man über­schrei­ben, heißt es – und seine per­sön­li­che Bindung zu einem Datum neu pro­gram­mie­ren. Und so wird uns die­ser 11. September 2019 durch einen Besucherrekord von 30 Teilnehmern (was eine spon­tane Verdopplung ist … ) bei der Atlassian User Group Saxony denk­wür­dig posi­tiv in Erinnerung blei­ben.

Gleich zu Beginn des Treffens kam es zu einem wah­ren "Ansturm", bei dem die Teilnehmer Schlange zur Registrierung ste­hen muss­ten. Ja, das kam tat­säch­lich über­ra­schend und ist für die­ses Format ein­fach toll. Yeah, man­che Erfolge muss man genie­ßen.

Es gibt einige Gründe, woran das lie­gen kann. Einmal ganz klar am tol­len Gastgeber: Staffbase hatte in seine coo­len Location mit­ten im Herzen der Shopping Meile Dresdens gela­den.

Zu Gast bei Staffbase

Staffbase ist sicher den meis­ten bekannt. Es ist die Erfolgsgeschichte um eine App, die jeden Mitarbeiter in die Lage ver­setzt, wich­tige Unternehmensinhalte zu erfah­ren. Auch oder gerade wenn die Mitarbeiter keine Schreibtischtäter sind, wird die Einbindung in das täg­li­che Arbeitsgeschehen zum Kinderspiel.

Mir schla­cker­ten die Ohren bei den Zahlen von Staffbase: im Jahre 2014 star­tete das Unternehmen mit 20 Mitarbeitern und wuchs in nur 5 Jahren auf 260. Ich meine, wir reden über fünf Jahre und ein Wachstum um wie­viel Prozent? Das glaubt einem doch kei­ner.

Fabian Wiedemann vom Hersteller der Mitarbeiter-App gab uns in sei­nem Impulsvortrag auch gleich sehr schöne Einblicke, wie eigent­lich fast der gesamte Atlassian Tool Stack das ehe­ma­lige Startup Unternehmen in sei­ner Erfolgsgeschichte unter­stützt. Und man höre und staune: sie nut­zen alles aus der Cloud! Ja es geht. Denn nur so kön­nen sie sicher­stel­len, dass die Systeme an ihren welt­wei­ten Standorten immer ver­füg­bar und sicher sind und sie sich gleich­zei­tig auf ihr Kerngeschäft kon­zen­trie­ren kön­nen.

  2019_09_11 Dresden2   2019_09_11 Dresden4

Ganze vier Departements arbei­ten ver­teilt damit: Projekte, Produkte, Entwicklung und Marketing.  Und nur in solch einer ordent­li­chen, gemein­sa­men und trans­pa­ren­ten Plattform las­sen sich die ver­schie­de­nen und welt­weit ver­teil­ten Aktivitäten ver­nünf­tig hän­deln.

Ein ande­rer Grund des gest­ri­gen so erfolg­rei­chen Abends war mit Sicherheit die sehr gute gemein­same Organisation mit unse­rem AUG Leader Enrico Skottnik von der MMS in Dresden.

Spannende Themen im Open Space Format

Alte Meetup Hasen wer­den ver­ständ­nis­voll lächeln, andere Teilnehmer aber haben es ges­tern das erste Mal erlebt: das Open Space Format! Nichts mit müde sich berie­seln las­sen nach der Arbeit und gegen das Abendtief ankämp­fen, nein! Jeder ist gefragt, eigene Themenwünsche ein­zu­brin­gen und anschlie­ßend in einer der ges­tern vier par­al­le­len Sessions flei­ßig mit­zu­dis­ku­tie­ren (oder auch dazwi­schen zu wech­seln).

2019_09_11 Dresden6   2019_09_11 Dresden9   blank

So hat­ten wir einen bun­ten Blumenstrauß an Themen wie:

  • Was spricht gegen die Cloud? (oder was alles dafür)
  • Wie las­sen sich auto­ma­ti­sierte Prozesse in den Atlassian Systemen durch­füh­ren?
  • Wie kann man alles oder noch mehr aus den Reportingmöglichkeiten von Jira her­aus­ho­len?
  • Was spricht für Bitbucket (oder Alternativen wie Gitlab)?

Ja und wer jetzt noch denkt, alles so tech­ni­sche Themen, dem sei gesagt: komm bitte beim nächs­ten Mal dazu und bring Dein Thema mit!

Die Veranstaltung ist für alle Arten von Anwendern. Auch wenn Sie sich ganz andere Fragen zur Nutzung und Akzeptanz oder zur Abbildung spe­zi­el­ler Anwendungsfälle stel­len, jedes Thema ist will­kom­men!

 

Austausch, Netzwerken und ein gemütlicher Abend

blankUnd natür­lich lebt eine Community auch von der Geselligkeit, vom gemein­sa­men Essen und Trinken, was wie­der toll von Staffbase und Communardo gespon­sert wurde.

Wir tum­mel­ten uns ges­tern jeden­falls in Lieblingsthemen, sodass sich jeder wohl­zu­füh­len schien. Jeder hat einen ande­ren Hintergrund und Erfahrungsschatz. Sich an solch einem Abend kom­pri­miert aus­zu­tau­schen bringt für alle einen Mehrwert.

Vielleicht ist der Erfolg auch ein Ergebnis einer wie­der­be­leb­ten Tradition, die sich nun (hof­fen­tich 😉) eta­bliert. Das ste­tige Dranbleiben, das Finden von neuen Themen und Formaten, dass sich immer wie­der Motivieren, neu zu pla­nen, ein­zu­la­den, hin­zu­ge­hen. Mit dem einen Ziel vor Augen: unsere Region lebt! Wir brin­gen Menschen zusam­men, die moderne Arbeitsweisen mit Atlassian leben. Das geht nur mit Partnern, Mitstreitern und Kollegen zusam­men. Stetigkeit zeigt Erfolge, wie so oft im Leben.

Ich werde auf alle Fälle bei einem der nächs­ten Termine wie­der dabei sein! Es ste­hen an der 25. September 2019 in Leipzig und ein wei­te­rer Termin im November in Dresden als Jahresausklang.

Vielen Dank an alle Beteiligten v.a. an Susanne aus unse­rem Marketing, die die Veranstaltung wie­der ganz toll geplant und orga­ni­siert hat! Martin, Mirko und Timi, schön, dass Ihr Interesse hat­tet und die Veranstaltung mit belebt habt.

12. September 2019

Pin It on Pinterest