Communardo Software GmbH, Kleiststraße 10 a, D-01129 Dresden
0800 1 255 255

Templates für SharePoint 2013 - so lassen sich Struktur und Inhalte als Vorlage bereitstellen

Welche Möglichkeiten gibt es, dem Anwender bereits vor­kon­fi­gu­rierte SharePoint 2013 Sites oder Site-Bestandteile als Vorlage zur Verfügung zustel­len? Die ein­fa­chen Antworten sind: Site Templates für kom­plette Sites oder SharePoint Solutions.

Aber sind diese Lösungen cloud-ready? Unterstützen sie Mehrsprachigkeit? Lassen sie Automatisierung zu? Diese Fragen soll­ten früh geklärt wer­den, um die rich­tige Templating-Methode zu wäh­len.

Dieser Beitrag soll eine Hilfestellung bie­ten und fasst im Folgenden die Methoden sowie ihre Einschränkungen und Möglichkeiten zusam­men.

Templating-Methoden – Überblick

Die unten ste­hende Tabelle fasst die mög­li­chen Methoden zusam­men, jeweils gekenn­zeich­net nach den Punkten:

  • Inhalt: wird eine Site als Ganzes bereit­ge­stellt, oder ist es mög­lich, ein­zelne Site-Bestandteile bereit­zu­stel­len?
  • MUI-Support: Lassen sich Inhalte wie bspw. Listen mehr­spra­chig bereit­stel­len?
  • Cloud-Ready: Lässt sich die Methode in der Cloud (SharePoint Online) anwen­den?
  • Update-Vorgehen: Welches Vorgehen ist anzu­wen­den, wenn ein­mal bereit­ge­stellte Inhalte aktua­li­siert wer­den müs­sen?
  • Automatisierbar: Lässt sich die Bereitstellung der Inhalte auto­ma­ti­sie­ren? Bei der Umsetzung von self-service Lösungen für Anwender ist das ein wich­ti­ger Punkt.

Die Methoden sind nach Anfangsaufwand sor­tiert. Dieser drückt aus, wie schnell eine erste Bereitstellung von Site-Bestandteilen umge­setzt wer­den kann.

Am Anfang der Tabelle ste­hen die no-code Methoden, wel­che den gerings­ten Anfangsaufwand for­dern, aber nur für die Bereitstellung kom­plet­ter Sites ein­ge­setzt wer­den kön­nen.

Code-Lösungen haben einen höhe­ren Aufwand, da u.U. eine Bibliothek für die Bereitstellung auf­ge­baut wer­den muss. Dafür las­sen sich Site-Bestandteile bereit­stel­len und die Flexibilität ist höher.

Methode Inhalt MUI-Support
Cloud-Ready Update-Vorgehen Anfangsaufwand Automatisierbar
Site-Templates (Management über die SP-Standard-Oberfläche) kom­plet­tes Web

teil­weise 1)

 

ja manu­ell durch Anwender gering (no-code) nein
Template-Export und ‑Import per PowerShell (Export-SPWeb, Import-SPWeb) kom­plet­tes Web teil­weise 1) nein eine der fol­gen­den Methoden gering (no-code) ja
Solution Bestandteile ja, per Code nein per Code mit­tel ja
Sandboxed Solution Bestandteile ja, per Code ja per Code mit­tel ja
PowerShell (SSOM oder CSOM) Bestandteile ja, per Code

nein

(stark begrenz­ter Cmdlet-Vorrat)

per Code hoch ja
SharePoint-hosted App Bestandteile ja, per Code  ja per Code hoch ja
Verwendung exter­ner Tools tool­ab­hän­gig tool­ab­hän­gig tool­ab­hän­gig tool­ab­hän­gig tool­ab­hän­gig tool­ab­hän­gig
1) Übersetzungen kön­nen in der Vorlage gepflegt wer­den; es gibt jedoch Probleme beim Import mehr­spra­chi­ger Inhalte: die Übersetzung von Webpart-Titeln und der Inhalt mehr­spra­chi­ger Inhaltseditor-Webparts geht ver­lo­ren.

Diese Übersicht ist als leben­des Dokument gedacht. Neue Erkenntnisse und Querverweise wer­den mit der Zeit ein­ge­fügt, Erfahrungsberichte und Feedback in den Kommentaren sind aus­drück­lich erwünscht!

In den nächs­ten Beiträgen werde ich mich zunächst aus­führ­lich mit der Methode "SharePoint-hosted App" zur Bereitstellung von Site-Bestandteilen beschäf­ti­gen.

Related Posts

Pin It on Pinterest