Communardo Software GmbH, Kleiststraße 10 a, D-01129 Dresden

Office Online Server - The expected version of the product was not found on the system

Wer seinen Office Online Server auf den neusten Stand bringen möchte, muss bei diesem Release von dem Standardvorgehen abweichen und eine Neuinstallation des Servers vornehmen.

Anfang Januar sind die neuen Updates für den Office Online Server (KB4011022) und die SharePoint Server ab Version 2010 erschie­nen. Wer sei­nen Office Online Server auf den neus­ten Stand brin­gen möchte, muss bei die­sem Release von dem Standardvorgehen abwei­chen und eine Neuinstallation des Servers vornehmen.

Ob eine Neuinstallation nötig ist und wie diese schnell durch­ge­führt wird, werde ich kurz beschreiben.

Version der aktu­el­len Installation prüfen

Betreibt man einen Office Online Server, egal ob die­ser mit einer Exchange Farm, Skype for Business Umgebung oder einer SharePoint Farm ver­bun­den ist, sollte vor dem Januar Update seine aktu­elle Version prü­fen. Ist die aktu­elle Installation 16.0.7766.8550 oder nied­ri­ger dann wird ein Update mit der fol­gen­den Fehlermeldung scheitern

Office Online Server - The expected version of the product was not found on the system

Grund die­ser Meldung ist, dass das Januar Update die Version 16.0.8471.8525 als Grundlage benötigt.

Die Version des Office Online Servers kann in der Systemsteuerung unter Programme & Features ermit­telt werden:

Installation des Januar Update 2018

Folgende Schritte sind nötig um sei­nen Server auf die aktu­elle Version zu heben:

  • Deinstallation des aktu­el­len Office Online Servers
  • Installation der Version 16.0.8471.8525
  • Installation des Patches KB4011020
  • Installation des Januar 2018 Updates

Deinstallation des aktu­el­len Office Online Servers

Für die Deinstallation des Servers sollte zuerst der Server aus der Office Online Farm ent­fernt wer­den. Anschließend kann die Installation über die Systemsteuerung ent­fernt wer­den. Eine Sicherung von Dateien ist nicht nötigt, da auf dem Server keine Datenhaltung statt­fin­det, wel­che zu einem Verlust von Informationen füh­ren kann.

Hilfreich kann das Ausgeben der aktu­el­len Einstellungen sein bevor der Server deinstal­liert wird, da wir am Ende des Updates den Server neu kon­fi­gu­rie­ren müssen.

Einstellungen Office Online Server Update

Sind die Informationen gespei­chert, kann der Server deinstal­liert werden:

Deinstallation Office Online Server Update

Uninstall Office Online Server Update

Sind Sprachpakete instal­liert, dann soll­ten diese zuerst ent­fernt werden.

Installation der Version 16.0.8471.8525

Die Installation des Servers muss nun mit der neuen Novemberversion des Office Online Servers durch­ge­führt wer­den. Das aktua­li­sierte Image für die Installation kann aus dem Volume Licensing Service Center her­un­ter­ge­la­den werden.

Anschließend wird eine Standardinstallation durch­ge­führt, wel­che keine Besonderheiten hat.

File Location Office Online Server Update

Installationsstatus Office Online Server Update

 

Installation des Patches KB4011020

Als vor­letz­ten Schritt wird noch das Sicherheitsupdate Update KB4011020 benö­tigt. Das Update kann über den fol­gen­den Link her­un­ter­ge­la­den wer­den: https://www.microsoft.com/en-us/download/details.aspx?id=56269

Bei der Installation sind eben­falls keine Besonderheiten zu beach­ten – also Update aus­füh­ren und nach dem erfolg­rei­chen Abschluss zum letz­ten Schritt übergehen 🙂

Installation des Januar 2018 Updates

Sind die obe­ren Schritte erfolg­reich abge­schlos­sen, dann kön­nen wir das Update für Januar 2018 instal­lie­ren. Die Installation dau­ert ca. 5 Minuten und erfor­dert keine Konfigurationen.

Nach der erfolg­rei­chen Installation des Updates muss der Server wie­der in die Office Online Server Farm auf­ge­nom­men wer­den. Wenn es sich um eine Standalone Farm han­delt, dann muss die Farm neu erstellt wer­den. Dabei wird fol­gen­der Befehl aus­ge­führt (die Daten sind im ers­ten Schritt aus­ge­le­sen wurden):

blank

 

Anschließend kön­nen die Anwendungen Skype, Exchange und SharePoint den Office Online Dienst wie­der erfolg­reich verwenden.

1. Februar 2018

Pin It on Pinterest