Communardo Software GmbH, Kleiststraße 10 a, D-01129 Dresden
0800 1 255 255

Office Delve – Der Assistent für den modernen Wissensarbeiter

Mit der Office Delve Applikation, ursprüng­lich im März unter dem „Codenamen Oslo“ ange­kün­digt, hat Microsoft nun offi­zi­ell den „per­sön­li­chen Assistenten“ für den moder­nen Wissensarbeiter vor­ge­stellt und in einer ers­ten Phase aus­ge­rollt. Delve ist eine neue Möglichkeit zum Suchen und Finden von Inhalten in Office 365. Dabei stellt die Anwendung alle rele­van­ten Informationen und Beziehungen aus Office 365 zum rich­ti­gen Zeitpunkt oder auf Knopfdruck über­sicht­lich auf einer Oberfläche dar. Hinter die­ser Anwendung steht der selbst­ler­nende Algorithmus Office Graph, wel­cher per­so­na­li­sierte Informationssammlungen für jeden Benutzer, basie­rend auf des­sen Aktivitäten und sei­nen Beziehungen zu Inhalten und zu ande­ren Benutzern, erstellt. Die Informationen in Delve sind sozu­sa­gen spe­zi­ell auf jeden Benutzer zuge­schnit­ten und die Benutzer sehen nur Inhalte, auf die sie bereits Zugriff haben.

Derzeit wer­den Inhalte aus OneDrive for Business und SharePoint Online indi­ziert. In den nächs­ten Monaten sol­len wei­tere Datenquellen, wie E‑Mail (Exchange Online), OneNote, Yammer und Lync, inte­griert wer­den.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzep­tie­ren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfah­ren

Video laden

Delve bereitstellen

Aktuell ist Delve als Preview für Office 365 Enterprise (E1, E3 und E4), Office 365 Education (A2, A3 und A4) und Office 365 Government (G1, G3 und G4) ver­füg­bar. Das Rollout für alle ande­ren Office 365 Pläne wird für Januar 2015 erwar­tet. Wenn Sie die Anwendung nut­zen möch­ten, müs­sen Sie sich zunächst für die First Release-Gruppe anmel­den. 

  1. Melden Sie sich bei Office 365 mit einem glo­ba­len Administratorkonto an.
  2. Wechseln Sie zu Administrator > Office 365Diensteinstellungen
  3. Setzen Sie die Umschaltfläche "First Release" bzw. „Erstveröffentlichung“ von AUS auf EIN.

Sie kön­nen die Anwendung bzw. den Office Graph anschlie­ßend auch in den SharePoint-Admin-Center-Einstellungen deak­ti­vie­ren. Der Zugriff auf den Office Graph ist stan­dard­mä­ßig zuge­las­sen.

Das Delve Dashboard

Delve Dashboard

Im Delve Dashboard sehen Sie alle rele­van­ten Informationen als Inhaltskarten dar­ge­stellt. Hierbei gilt: Je mehr Sie und Ihre Kollegen zusam­men­ar­bei­ten, indem Sie die Dokumente der jeweils ande­ren Kollegen anzei­gen, bear­bei­ten und für­ein­an­der frei­ge­ben, desto nütz­li­cher ist Delve für alle von Ihnen.

In Ihrer Ansicht „Startseite“ wer­den die Dokumente ange­zeigt, die Sie gegen­wär­tig wahr­schein­lich am meis­ten inter­es­sie­ren. Es han­delt sich häu­fig um eine Kombination aus den Dokumenten, die Sie selbst bear­bei­tet haben, und Dokumenten, die von Personen ver­wen­det wer­den, mit denen Sie zusam­men­ar­bei­ten.

In der Ansicht „Meine Arbeit“ wer­den die Dokumente ange­zeigt, die Sie kürz­lich geän­dert haben. Unter „Für mich frei­ge­ge­ben“ fin­den Sie Dokumente, die in Office 365 expli­zit für Sie frei­ge­ge­ben wur­den.

Unterhalb der Liste der Ansichten auf der lin­ken Seite wer­den einige der Personen ange­zeigt, mit denen Sie in der Organisation ver­bun­den sind, oder Personen, mit denen Sie in Teams zusam­men­ar­bei­ten. Diese Liste der Personen kann sich im Laufe der Zeit basie­rend auf Ihren Aktivitäten ändern. Wenn Sie sehen möchte, was andere Personen gerade tun, öff­nen Sie deren Seite, indem Sie nach dem Namen suchen oder in Delve auf den Namen oder das Bild der Person kli­cken. Über die Delve-Einstellungen kön­nen Nutzer selbst ent­schei­den, ob Sie Delve akti­vie­ren und ihre Aktivitäten mit ande­ren tei­len möch­ten.

Fazit

Mit Office Delve hat Micosoft ein Tool ent­wi­ckelt, das die Vernetzung von ver­schie­de­nen Office-Systemen vor­an­bringt. Es kann dabei als „per­sön­li­cher Assistent“ für den moder­nen Wissensarbeiter gese­hen wer­den, wodurch Informationen im Unternehmen schnell gefun­den und über­sicht­lich dar­ge­stellt wer­den kön­nen. Die IT-Abteilung kann dabei selbst ent­schei­den, ob Sie den Dienst zur Verfügung stel­len möchte oder nicht. Bei einem guten Rechtemanagement ist die Anwendung jedoch unbe­denk­lich. Private Aktivitäten blei­ben stets pri­vat. Delve sowie Office Graph ste­hen bis­her nur für Office 365 Cloud-Kunden zur Verfügung. Die Anbindung an On-Premise-Installationen für eine hybride Nutzung steht jedoch ganz oben auf Microsofts Roadmap. Ebenfalls ste­hen Apps für Windows 8, Android und iOS in der Pipeline. Probieren Sie Delve ein­mal aus. Je mehr Inhalte Sie und Ihre Kollegen mit­ein­an­der tei­len, desto nütz­li­cher kann Delve für Sie wer­den. "With Delve, infor­ma­tion finds you ver­sus you having to find infor­ma­tion." – Julia White, General Manager von Office 365 Technical Product Management.

Sie haben kein Office 365?

Sie kön­nen Office 365 im Enterprise E3 Plan für 30 Tage mit 25 Benutzerlizenzen kos­ten­los tes­ten. Bei Ihren Rückfragen ste­hen wir Ihnen als Micorosft Gold-Partner für „Collaboration and Content“ jeder­zeit gern zur Verfügung.

Jetzt tes­ten  Was ist Office 365?

Weiterführende Links:

Related Posts

Pin It on Pinterest