Communardo Software GmbH, Kleiststraße 10 a, D-01129 Dresden
0800 1 255 255

Teil 3: Office 365 als strategische Technologie in Zeiten von Konsolidierung, neuen Anforderungen und Kostendruck

Kostendruck und neue Anforderungen sind Dauerthemen in der IT. Office 365 ist eine Technologie, die Unternehmen helfen kann, IT-Kosten zu reduzieren und gleichzeitig neue Anforderungen zu bedienen. In diesem Beitrag unserer #Office365Journey benenne ich Bedenken wider Office 365 sowie Gründe dessen Nutzung vorurteilsfrei zu prüfen, um Potenziale von Office 365 zu bewerten.

Kostendruck und neue Anforderungen sind Dauerthemen in der IT. Office 365 ist eine Technologie, die Unternehmen hel­fen kann, IT-Kosten zu redu­zie­ren und gleich­zei­tig neue Anforderungen zu bedie­nen. In die­sem Beitrag unse­rer #Office365Journey benenne ich Bedenken wider Office 365 sowie Gründe des­sen Nutzung vor­ur­teils­frei zu prü­fen, um Potenziale von Office 365 zu bewerten.

In der Vergangenheit waren deut­sche Unternehmen Cloud-Diensten wie Office 365 im Vergleich zu ande­ren Ländern weni­ger auf­ge­schlos­sen. Gründe hier­für sind u.a.:

  1. Datenschutzbedenken,
  2. Kontrollverlust durch kon­ti­nu­ier­li­che Office 365-Updates,
  3. Stabilität und Verfügbarkeit des Cloud-Service.

Microsoft hat in den letz­ten Jahren viele Maßnahmen ergrif­fen, um die Bedenken deut­scher Unternehmen abzu­schwä­chen. Eine der Maßnahmen ist die Partnerschaft mit der Deutschen Telekom, wel­che die Office 365-Cloud in einem Rechenzentrum in Deutschland betreibt und für die­ses Angebot die Datentreuhänderschaft über­nimmt. Damit unter­lie­gen die Daten aus Office 365 der deut­schen Rechtsordnung, wodurch Compliance-Anforderungen bes­ser bedient wer­den kön­nen. Andererseits erfüllt Office 365 hohe EU-Standards in Bezug auf Sicherheit, Datenschutz sowie Compliance und Microsoft infor­miert dbzgl. trans­pa­rent über das Office 365 Trust Center. Sehen Sie hierzu auch das Microsoft Cloud Compendium.

Microsofts Bemühungen tra­gen erste Früchte, sodass deut­sche Unternehmen begin­nen Office 365 zu nut­zen. Die Treiber die­ser Entwicklung sind

  1. die Relizenzierung von Microsoft Office,
  2. das Bestreben IT-Kosten zu sen­ken sowie
  3. neue Anforderungen, die mit­hilfe der bestehen­den IT-Infrastruktur schwer abzu­de­cken sind.

Viele Unternehmen füh­ren Office 365 in meh­re­ren Schritten ein und nut­zen begin­nen mit der Nutzung bestimmte Funktionen, wel­che mit­hilfe der eige­nen Infrastruktur schwer zu bewäl­ti­gen sind.

Skype for Business_Office365Journey

Am Beispiel: im Rahmen einer Relizenzierung der Office-Lizenzen wird häu­fig Skype for Business ein­ge­führt, wel­ches als Cloud-Service bezo­gen wird, jedoch in die lokale Infrastruktur inte­griert wird. Dadurch las­sen sich die Mehrwertfunktionen von Skype for Business, wie Präsenzinformationen und Skype-Termine via Outlook ver­ein­ba­ren, ein­fach nut­zen. Solche Nutzungsszenarien sind häu­fig der Einstieg in die Nutzung von Cloud-Diensten, denen dann wei­tere Anwendungsfälle fol­gen wie bspw. die Nutzung von OneDrive zur Synchronisation von zen­tra­len Speicherorten mit mobi­len Geräten.

SharePoint Home_Office365Journey
SharePoint Online

OneDrive_Office365Journey
OneDrive for Business

Outlook_Groups_Office365Journey
Exchange Online

Während die Nutzung von Skype for Business oder OneDrive neue Anforderungen bedient, kön­nen Kosteneinsparungen ent­ste­hen, wenn man Standarddienste wie Microsoft Exchange aus der Cloud bezieht. Dieser Trend lässt sich auch für Anwendungen wie Microsoft SharePoint erken­nen, wel­cher sich inner­halb von Office 365 immer mehr zur Standardanwendung wan­delt, die kon­fi­gu­riert und nicht mehr lang­wie­rig imple­men­tiert wird. Wesentlich bei einer Bewertung von Office 365 ist, dass es sich nicht nur um Office-Anwendungen, Skype for Business und SharePoint Online dreht, son­dern Office 365 eine umfang­rei­che Plattform ist, wel­che die Kommunikation und Zusammenarbeit unter­stütz­ten kann.

Fragen Sie sich auch, ob Office 365 für Sie eine Option ist? Machen Sie mit uns einen Office 365-Readiness-Check, um zu prü­fen, ob Office 365 alle Anforderungen erfüllt und die infra­struk­tu­rel­len Voraussetzungen für eine per­for­mante Nutzung von Office 365 gege­ben sind. Sie sind sich nicht sicher wie sich Office 365 in Ihre IT-Infrastruktur inte­grie­ren ließe? Wir unter­stütz­ten Sie im Rahmen einer IT-Strategieberatung bei der Planung und Ausgestaltung Ihrer IT-Landschaft. Sprechen Sie uns gern an.

Related Posts

Pin It on Pinterest