Communardo Software GmbH, Kleiststraße 10 a, D-01129 Dresden
+49 (0) 351/850 33-0

McKinsey Studie vorgestellt: 83 % aller Firmen nutzen Social Software

83 % der Unternehmen nutzen Social SoftwareDas Beratungsunternehmen McKinsey hat die Ergebnisse einer neuen globalen Studie unter dem Stichwort „Networked Enterprise“ veröffentlicht, die in diesem Beitrag kurz zusammengefasst sind.  Demnach nutzen bereits 83 Prozent der befragten Unternehmen eine Art von Social Software, 65 Prozent mindestens teilweise mobil. 

90 Prozent der befragten Führungskräfte berichten von signifikantem Nutzen für ihr Unternehmen. Auch wenn die Teilnehmer der Studie einen zunehmenden Nutzen bei breiter Anwendung dieser Technologien erwarten, so wird doch von ernst zu nehmenden Barrieren in den Organisationen berichtet, die diese davon abhalten, das mögliche Nutzenpotential voll auszuschöpfen. 

Während die Nutzung von Social Software innerhalb von Unternehmen seit 2011 von 72% auf 83% gestiegen ist, konnte beim Einsatz für die Zusammenarbeit mit Kunden ein noch größerer Anstieg von 48 % auf 74% verzeichnet werden.

Interessanterweise werden die Benefits zunehmend im Bereich von Kosteneinsparungen, z.B. bei Reisekosten oder Kommunikationskosten gesehen und nur in sinkendem Maße beim Finden von internem oder externem Wissen oder von Experten. 60 % der Befragten geben an, dass der Nutzen die Risiken bei Weitem übersteigt. Als größte Risiken werden dabei die unberechtigte Weitergabe vertraulicher Informationen (55 %) und vom geistigem Eigentum (40 %) sowie die Ablenkung der Mitarbeiter von ihren Arbeitsaufgaben (40 %) gesehen.

Neben der Einführung der passenden Social Software (wie z.B. Communote, Atlassian Confluence, Microsoft SharePoint oder IBM Connections) liegt die große Herausforderung für die meisten Unternehmen darin, den Wandel ihrer Organisationen richtig zu gestalten, um die Potentiale von Social Software im Unternehmen vollständig heben zu können. Wir bieten unseren Kunden dazu ein umfassendes Leistungsangebot von der Beratung über Technologie bis zum Betrieb. 

Die Forschungsgruppe Kooperationssysteme der Universität der Bundeswehr in München untersucht dieses Thema in einer großangelegten Studie zu „Status quo und Zukunft des Einsatzes von Kooperationssystemen in deutschen Organisationen“. Bis zum 10. April 2013 haben Interessierte noch die Gelegenheit zur Teilnahme und damit die Chance an den Ergebnissen frühzeitig zu partizipieren. Wir sind gespannt, inwiefern diese Studie ein ähnliches oder auch differenziertes Bild im Vergleich zur Studie von McKinsey ergeben wird und werden darüber hier im Blog berichten. 

Related Posts

Kommentar hinterlassen


Pin It on Pinterest