Communardo Software GmbH, Kleiststraße 10 a, D-01129 Dresden
0800 1 255 255

Jira Release 4.2 veröffentlicht

Seit eini­gen Stunden steht Jira in der Version 4.2 zum Download bereit und bringt einige erwäh­nens­werte Features und Verbesserungen mit sich.

Popups statt Masken

Einige der bewähr­ten Bildschirmmasken für Aktionen und Workflowübergänge wur­den durch Lightboxes ersetzt. Auch wenn sich funk­tio­nal nichts geän­dert hat – mei­ner Meinung nach sind die Lightboxes ein deut­li­cher Fortschritt in Sachen Optik.

Issue Navigator

Der Issue Navigator hat ein neues Look & Feel inklu­sive farb­li­cher Abgrenzung der Zeilen und des akti­ven Issues erhal­ten. Weiterhin kön­nen jetzt noch mehr Aktionen direkt aus dem Navigator her­aus durch­ge­führt wer­den. Dadurch, dass bei vie­len Aktionen jetzt nur noch die beschrie­bene Lightbox und keine eigene Bildschirmmaske ver­wen­det wird, muss man den Navigator nicht mehr so häu­fig ver­las­sen und spart sich einige male Issue öff­nen – Vorgang aus­füh­ren – Zurück zur Suche.

Labels

Die Funktionen des JIRA Labels Plugins sind nun Out-of-the-box ver­füg­bar. Damit steht neben Komponenten und benut­zer­de­fi­nier­ten Feldern nun eine wei­tere Möglichkeit der Sortierung bzw. Strukturierung von Issues zur Verfügung. Im Bugtracking bie­tet es sich z.B. an, die IDs der von einem Bug betrof­fe­nen Anforderungen als Label zu ver­wal­ten – benut­zer­de­fi­nierte Felder sind dafür häu­fig zu unfle­xi­bel.

blank

View Issue Screen

Auch die Anzeige der Issues wurde erneut über­ar­bei­tet. Auf mich macht der Detailbereich durch die ver­rin­ger­ten Abstände einen etwas gedräng­ten Eindruck, das war vor­her deut­lich auf­ge­räum­ter. Positiv: die Beschreibung des Issues wurde in einen eige­nen auf­klapp­ba­ren Bereich aus­ge­la­gert und hebt sich dadurch bes­ser von den Details ab.

blank

Avatare und Mouseover für Nutzer

Von Confluence abge­schaut: Nutzer kön­nen jetzt ein eige­nes Avatarbild ver­wen­den. Fährt man mit der Maus über einen Benutzernamen, wird ein Popup mit Name, Mail und wei­te­ren Aktionen ein­ge­blen­det.

blank

Weitere Verbesserungen

  • Auto Vervollständigung bei der Eingabe von Lösungsversion und Komponente
  • Sortierung der Anhänge nach Name und Datum
  • Der Inhalt von ZIP Files wird direkt in JIRA ange­zeigt
  • Suchabfragen kön­nen nun über das View-Menü mit einem Klick als Filter auf ein Dashboard geholt wer­den
  • Neue JQL Funktionen projectsLeadBy und ComponentsLeadyBy um alle Projekte / Komponenten mit einem bestimm­ten Nutzer als Lead zu fin­den
  • Erweiterung der Keyboard Shortcuts und Einführung eines eige­nen Opertions Dialog

Fazit

Mit Jira 4.2 wur­den keine umwer­fen­den Veränderungen ein­ge­führt. Stattdessen gibt es viele kleine, aber feine Verbesserungen, die die täg­li­che Arbeit mit JIRA noch ange­neh­mer und flüs­si­ger gestal­ten kön­nen.

Die voll­stän­di­gen Relasenotes kön­nen unter http://confluence.atlassian.com/display/JIRA/JIRA+4.2+Release+Notes abge­ru­fen wer­den.

Related Posts

Pin It on Pinterest