Communardo Software GmbH, Kleiststraße 10 a, D-01129 Dresden
0800 1 255 255

Design-Anpassung in IBM Connections (Customization)

Noch nie zuvor war IBM Connections äußer­lich so leicht anpass­bar wie bis­her. Dank der neuen Customization-Schnittstelle lässt sich Connections an das gewünschte Aussehen anpas­sen. Diese Schnittstelle besteht aus einem Verzeichnis, in dem das neue Design abge­legt wer­den muss. IBM Connections sorgt dann selbst­stän­dig dafür, dass das neue Design  gela­den wird.

Das Verzeichnis, in das das neue Design abge­legt wer­den muss, nennt sich „Connection_Customization_Path“. Dieser Pfad ist frei defi­nier­bar und befin­det sich in der Regel unter­halb des Connections-Installationsverzeichnisses unter „data/shared/customization“. In die­sem Verzeichnis befin­den sich Ordner für alle instal­lier­ten Connections-Anwendungen und ein „common“-Verzeichnis, dass dann ange­spro­chen wird wenn eine allein­gül­tige Anpassung erfol­gen soll. Alle Ordner sind stan­dard­mä­ßig leer und wer­den nicht ver­wen­det. Zu beach­ten ist dabei, dass Anpassungen und Erweiterungen, die im „common“-Verzeichnis lie­gen, wer­den über­schrie­ben wenn für eine Anwendung etwas ande­res defi­niert wurde.

Customization

Um mit dem Customization zu begin­nen, wird zunächst eine unan­ge­passte Design-Komponente benö­tigt. Dies soll in die­sem Beispiel die obere Navigationsleiste sein, die über­all in Connections gleich ist. Diese soll um einen sta­ti­schen Link erwei­tert wer­den, der auf die Communado Homepage wei­ter­lei­tet. Diese Navigationsleiste wird in der Datei „header.jsp“ ver­wal­tet, die in jeder gra­fi­schen Connections-Anwendung hin­ter­legt ist. Aus einer die­ser Anwendung muss die Datei samt dazu­ge­hö­ri­ger Ordnerstruktur in den Ordner „com­mon“ kopiert wer­den. In die­sem Beispiel wird die Datei aus der „Homepage“-Anwendung kopiert.

Anwendung com­mon Anwendungsspezifische Anpassung Anzeige
Homepage ja ja Anpassung für Homepage
Community ja nein com­mon
Blogs ja ja Anpassung für Blogs
Foren ja nein com­mon

Pfad im WebSphere Application Server:

<WebSphere>\AppServer\profiles\<nodename>\installedApps\
 <cellname>\Homepage.ear\homepage.war\nav\templates\header.jsp

<WebSphere> Installationsverzeichnis des WebSphere Application Servers

<node­name> Name des Knotens auf der Anwendungsserver läuft

<cell­name> Name der Anwendungssserverzelle

Die „header.jsp“ muss inner­halb des Connections_Customization_Path unter “common/nav/template/header.jsp” abge­legt wer­den. Im Anschluss kann diese Datei um den sta­ti­schen Link erwei­tert wer­den. Innerhalb der Datei wird der Link zur Communardo Homepage hin­zu­ge­fügt. Dies geschieht mit  fol­gen­dem Code-Ausschnitt inner­halb der Aufzählungsliste.

--%><li>
<a href="https://www.communardo.de">Communardo Homepage</a>
</li><%--

Zur Aktualisierung der Anpassung auf den Live-Betrieb muss der Zeitstempel der Konfiguration ange­passt und mit allen Knoten syn­chro­ni­siert wer­den. Nach Neustart der Anwendungsserver wird die neue Verknüpfung in der Navigationsleiste ange­zeigt.

Das Hinzufügen eines Links in die Kopfzeile ist natür­lich eine der ein­fa­che­ren Möglichkeiten, die sich bei IBM Connections ab Version 3.0 anpas­sen las­sen, aber ähn­lich lässt sich die Login-Ansicht oder aber das kom­plette Design von IBM Connections an den Wunsch des jewei­li­gen Unternehmens anpas­sen.

Related Posts

Pin It on Pinterest