Communardo Software GmbH, Kleiststraße 10 a, D-01129 Dresden
0800 1 255 255

Confluence 6.0 - Teamarbeit in Perfektion

Was lange währt, wird end­lich gut. Nach der ein­ge­scho­be­nen Version 5.10 wurde nun auch end­lich Confluence Server 6.0 released.
In die­sem Blogbeitrag möchte ich Ihnen einen kur­zen Überblick über die Neuerungen geben.

Zusammenarbeit im Mittelpunkt

Besonderes Augenmerk wurde bei Confluence 6.0 auf das par­al­lele Editieren gelegt: Mehrere Personen kön­nen jetzt gleich­zei­tig an einer Seite arbei­ten, ohne sofort Angst haben zu müs­sen, dass durch­ge­führte Änderungen durch einen ande­ren Bearbeiter ver­lo­ren gehen könn­ten.

Wird eine Seite von meh­re­ren Personen bear­bei­tet, wer­den die Änderungen in Echtzeit syn­chro­ni­siert. Über ein klei­nes Symbol wird dar­ge­stellt, an wel­cher Stelle sich der Cursor des Partners aktu­ell befin­det.
Die Editoren der Seite wer­den rechts unter­halb der Werkzeugleiste mit Ihren Profilbildern dar­ge­stellt.

Die anderen Bearbeiter werden im Editor mit Profilbild und Cursor gekennzeichnet.
Die ande­ren Bearbeiter wer­den im Editor mit Profilbild und Cursor gekenn­zeich­net.

Überarbeitet wurde zudem das Verhalten von Entwürfen. Bisher konnte jeder Bearbeiter oder Autor einer Seite sei­nen eige­nen Entwurf erstel­len und zu einem spä­te­ren Zeitpunkt wie­der öff­nen.
Entwürfe sind zwar wei­ter­hin vor­han­den, aber nicht mehr an einen Benutzer geknüpft. Sie wer­den als glo­ba­ler Entwurf gespei­chert und zur Verfügung gestellt. Jeder Benutzer, der eine Seite bear­bei­tet, lan­det auto­ma­tisch im Entwurf. Allerdings bleibt hier zu beach­ten, dass der Benutzer nicht über den Entwurfs-Status der Seite benach­rich­tigt wird.

Bulk-Edit

Eine wei­tere wert­volle Neuerung die Confluence 6.0 mit sich bringt, ist die Möglichkeit, Mehrfachänderungen durch­füh­ren zu kön­nen. In Zukunft muss also nicht mehr jede Seite ein­zeln kopiert oder gelöscht wer­den. Dies kann jetzt bequem in den Seitenoptionen erfol­gen.

Schön ist auch, dass es nicht bei einem blo­ßen Kopieren blei­ben muss. Zumal es dabei zu Konflikten kom­men könnte, da meh­rere gleich­na­mige Seiten schließ­lich nicht in einem Bereich exis­tie­ren dür­fen – eine wei­tere Aufgabe, der sich in einem nächs­ten Release ange­nom­men wer­den sollte. (Zwinkern)

Es ist zusätz­lich zum Kopieren mög­lich, ein Präfix vor den Titel der zu kopie­ren­den Seiten zu set­zen oder einen Wert zu erset­zen (Bspw.: 2016 → 2017). Ausgewählt wer­den kann auch, ob Stichwörter, Anhänge und Seitenbeschränkungen beim Kopieren mit über­nom­men wer­den sol­len.

Das "Kopieren"-Menü wurde um einige wichtige Funktionen erweitert.
Das "Kopieren"-Menü wurde um einige wich­tige Funktionen erwei­tert.

Weitere Neuerungen

  • Wer bis heute noch auf das Documentation-Theme setzt muss sich jetzt zwangs­läu­fig davon ver­ab­schie­den. Atlassian deak­ti­viert diese Altlast in der neuen Confluence Version.
  • Ein wei­te­rer Hinweis zur Kompatibilität: Der Support des Internet Explorer 10 läuft mit Confluence 6.0 aus.

Fazit

Auch wenn Confluence 6.0 offen­bar einige Features an Version 5.10 abge­ben musste, bringt es doch span­nende Neuerungen mit sich.
Eine detail­lierte Übersicht über alle Änderungen in Confluence fin­den Sie in den Release Notes.

Zum Schluss möchte ich noch drauf hin­wei­sen, dass zeit­nah alle Communardo Add-ons für Confluence im Atlassian Marketplace mit Confluence 6.0 kom­pa­ti­bel sein wer­den.

Related Posts

1 Kommentar

Zitat von oben: Zum Schluss möchte ich noch drauf hin­wei­sen, dass zeit­nah alle Communardo Add-ons für Confluence im Atlassian Marketplace mit Confluence 6.0 kom­pa­ti­bel sein

… inklu­sive Communote?

Freundliche Grüße

Comments are closed.

Pin It on Pinterest