Communardo Software GmbH, Kleiststraße 10 a, D-01129 Dresden
0800 1 255 255

Confluence 5.4 - der ideale Partner für JIRA-Projekte

Sie nut­zen bereits erfolg­reich JIRA um Anforderungen, Bugs und Tasks ihrer Projekte effi­zi­ent durch Workflows zu ver­wal­ten, egal ob in agi­len oder klas­si­schen Projekten?

Mit Version 5.4 hat Atlassian Confluence nun zum idea­len Partner für JIRA-Projekte aus­ge­baut, indem es einen Raum für über­grei­fende Dokumentationen und Abstimmung lie­fert. Durch Blueprints für Meeting Notes, Anforderungslisten, JIRA-Reports  und Projektretrospektiven wird der Confluence Space zum per­fek­ten Projektbereich in dem das gesamte Projektteam vom Anforderungsmanager bis zum Tester an gemein­sa­men Projektinhalten arbei­tet und diese für das Team über­sicht­lich zur Verfügung stellt. Nicht zuletzt dank der direk­ten und dyna­mi­schen Verknüpfung von Confluence und JIRA wer­den kon­sis­tente Inhalte vom Lösungskonzept über Anforderungen und Tasks bis hin zum Test ermög­licht und dadurch Arbeitsaufwand eingespart.

Aber genug der Lobeshymnen. Schauen wir uns doch die neuen Features im Detail an…

Atlassian kün­digte auf dem dies­jäh­ri­gen Summit bereits Confluence 5.4 noch für Ende die­ses Jahres an und siehe da, am Dienstag war es dann auch soweit und Confluence 5.4 wurde ver­öf­fent­licht. Dass sich die­ses Release im Groben mit der Weiterentwicklung der JIRA-Integration beschäf­ti­gen wird war ja bereits bekannt. Nachdem ich mir nun selbst einen Überblick über die neuen Funktionalitäten  ver­schaf­fen konnte, möchte ich Ihnen die mir am wich­tigs­ten erschei­nen­den Features kurz vorstellen.

  • JIRA-Vorgänge noch schnel­ler aus Confluence her­aus erstellen
  • Einfaches Zitieren von Textinhalten
  • JIRA-Links: die Übersicht aller JIRA-Verknüpfungen
  • JIRA-Reports: den Projektfortschritt durch Statusberichte und Änderungsprotokolle kommunizieren
  • Projektretrospektiven struk­tu­riert mit einem neuen Blueprint erstellen

JIRA-Vorgänge noch schnel­ler aus Confluence her­aus erstellen

JIRA-Issues_aus_Confluence_erstellenJIRA-Vorgänge kön­nen nun ganz ein­fach aus dem Inhalt von Confluence-Seiten her­aus erstellt wer­den. Dazu mar­kiert man den Textabschnitt, der als Titel für das neue Ticket die­nen soll. Ist das Confluence via Application Links mit JIRA ver­bun­den, erscheint in dem neuen Popup-Dialog für Textmarkierungen das JIRA-Logo. (1) Dieses führt zum "Vorgang erstellen"-Dialog, indem nun Projekt und Art des Vorgangs aus­ge­wählt wer­den. Der Titel und Beschreibungstext lässt sich an die­ser stelle eben­falls bereits bear­bei­ten. (2) Nach dem Speichern wird der neu erstellte JIRA-Vorgang durch das über­ar­bei­tete JIRA Issues Macro im ursprüng­li­chen Text ein­ge­fügt. (3) Interessant fand ich vor allem, dass in die­sem Dialog Tabellen als Auflistung von Anforderungen erkannt wer­den. Dadurch wird dem Nutzer die Möglichkeit bereit­ge­stellt für alle Einträge der Tabelle auto­ma­tisch mit einem klick JIRA-Vorgänge zu erstel­len. (4) So kön­nen Anforderungsmanager erst über­sicht­lich auf einer Confluence-Seite arbei­ten und im Anschluss ohne viel Aufwand JIRA-Vorgänge dar­aus erstellen.

Einfaches Zitieren von Textinhalten

Confluence_5-3_Zitat_FeatureMarkiert der Nutzer einen belie­bi­gen Text einer Confluence-Seite, so erscheint der neue oben beschrie­be­nen Popup-Dialog für Textmarkierungen. In die­sem fin­det sich ein Sprechblasensymbol für die Auswahl "Zitat". Dadurch wird auto­ma­tisch ein neuer Kommentar erstellt der den mar­kier­ten Textauszug bereits als Zitat mar­kiert. Persönlich finde ich die­ses Feature zwar eine nette Arbeitserleichterung, um bei der Diskussion über Inhalten mit­tels Seitenkommentaren auf bestimmte Textabschnitte zu refe­ren­zie­ren – immer­hin spart man sich läs­ti­ges copy&paste, jedoch geht die Umsetzung für mei­nen Geschmack noch nicht weit genug. Optimal wäre eine Markierung im Text mit den Kommentaren als Tooltips (Mouseover) um bei­spiels­weise Fragen und Änderungsvorschläge an Projektkonzepten zu diskutieren.

JIRA-Links

JIRA-Links-Button_in_Confluence_5-3Sehr hilf­reich finde ich den neuen JIRA-Links Button über dem Seitentitel, der alle Verknüpfungen der jewei­li­gen Confluence-Seite mit JIRA-Inhalten über­sicht­lich auf­lis­tet. Dazu zäh­len sowohl ein­ge­hende Links (Verknüpfung der Confluence-Seite in einem JIRA-Vorgang) als auch aus­ge­hende Links (JIRA-Issues Macros auf der Confluence-Seite). In JIRA wur­den bereits ver­linkte Confluence-Seiten am Vorgang auf­ge­führt. Nun gibt es diese Übersicht auch für Confluence. Die Nachvollziehbarkeit von Inhaltsverknüpfungen zu JIRA ist somit jetzt auch in Confluence gewähr­leis­tet. Der Button erscheint, sobald die ers­ten Verknüpfungen bestehen.

 JIRA-Reports

Das neue Seitenblueprint JIRA-Reports erlaubt es einer­seits ein Änderungsprotokoll und ande­rer­seits einen Statusbericht für ein Projekt zu ver­fas­sen, um den Projektfortschritt zu kommunizieren.

Confluence_5-3_Feature_Reports_JIRA-Bericht_ReportDas Blueprint der JIRA-Reports führt den Anwender durch einen Wizard indem zuerst die Art des Protokolls und dar­auf­hin das JIRA-Projekt und die Lösungsversion (Release) aus­ge­wählt werden.

 
Änderungsprotokoll

Confluence_5-3_Feature_JIRA-ÄnderungsprotokollDas Änderungsprotokoll dient als Übersicht aller JIRA-Vorgänge in einem Release. Diese wer­den auto­ma­tisch anhand des gewähl­ten Projekts und Releases als ein­fa­che Links auf einer Protokollseite auf­ge­lis­tet, die noch mit einer ver­ba­len Zusammenfassung ange­rei­chert wer­den kann. Die somit sta­ti­sche Darstellung eig­net sich mei­ner Meinung nach gut als Kickoff-Information für das Projektteam für ein neues Projektrelease.

 
Statusbericht

Confluence_5-3_Feature_JIRA-Status-ProtokollDen Statusbericht fand ich beson­ders inter­es­sant, da er als Projektdashbaord inner­halb Confluence dient. Möglich macht es das neue JIRA Chart Macro, wel­ches Kreisdiagramme von Vorgängen nach ver­schie­de­nen Kriterien ermög­licht. Dabei kann der aus JIRA bekannte Filter- und Abfragesyntax ver­wen­det wer­den. Somit las­sen sich indi­vi­du­elle Dashboards für Projekte erstel­len und das Projektteam bleibt stets über den aktu­el­len Projektfortschritt auch aus dem Confluence Projektbereich her­aus informiert.

 

Projektretrospektiven

Confluence_5-3_Feature_Projekt_RetrospektiveUm die ver­bes­serte JIRA-Integration abzu­run­den lie­fert Confluence 5.4 noch ein Blueprint für Projektretrospektiven, die als Lessons Learned am Projektende die Erfahrungen des gesam­ten Projektteams zusam­men­fas­sen. Auch diese wer­den als neues Seitenblueprint über den Erstellen-Dialog ein­fach zugäng­li­che bereitgestellt.

 

 

Neben den aus­führ­li­cher beschrie­ben Features lie­fert Atlassian mit CF5.4 auch einige klei­nere Änderungen u.a. an bestehen­den Blueprints und Macros.

  • So wurde das Requirements Blueprint um Funktionen der JIRA-Integration ergänzt,
  • das JIRA Issues Macro wurde um einige nütz­li­che Funktionalitäten erweitert,
  • das neue JIRA Chart Macro, dass im JIRA Report Blueprint ver­wen­det wird, steht confluence-weit über den Macrobrowser zur Verfügung und
  • das Page Properties Report Macro wurde um ein Paginier- und Sortierfunktion ergänzt.
  • Benutzer von JIRA Agile (ehe­mals Greenhopper) kön­nen nun Confluence-Seiten direkt aus JIRA her­aus ver­lin­ken und erstel­len. (Voraussetzung ist JIRA Agile 6.3.5)

Voraussetzungen

Um die neuen Funktionen voll­stän­dig nut­zen zu kön­nen, wird neben Confluence 5.4 ein aktu­el­les JIRA ab Version 6.1.3 benö­tigt, das über Application Links mit ihrem Confluence ver­knüpft ist.

Die voll­stän­di­gen Releasenotes fin­den Sie wie üblich in der Release-Dokumentation von Atlassian.

Weitere Informationen

Möchten Sie die neuen Confluence 5.4 Features gern ein­mal in Aktion sehen, so besu­chen Sie doch am 18.12. um 10:00 Uhr unser Confluence 5.4 Webinar. Gern unter­stüt­zen wir Sie auch bei Ihrem Confluence-Update und hel­fen Ihnen indi­vi­du­elle Anforderungen mit Confluence umzu­set­zen. Kontakt

Pin It on Pinterest