Communardo Software GmbH, Kleiststraße 10 a, D-01129 Dresden

Confluence 5.0 ist da: Klares Design, verbesserte Prozesse

New Look, Feel and Flow: A clea­ner, bet­ter expe­ri­ence. Every day.

Das Hauptfeature von Confluence 5.0 fällt sofort ins Auge: das grund­le­gend über­ar­bei­tete funk­tio­nale und klare Design, dass sich an vie­len Stellen in Confluence auswirkt:

Der Header

Zuerst fällt der neue Header mit der Neuverteilung der Menüs auf. 

Ganz rechts (1) befin­det sich nun statt dem Namen des ange­mel­de­ten Nutzers des­sen Profilbild. Dahinter ver­birgt sich das bekannte per­sön­li­che Menü, das Zugang zu allen wich­ti­gen Funktionen rund um den Nutzer (z.B. Statusupdate, Einstellungen, Profil) bie­tet. Links dane­ben (2) befin­det sich die Notification-Box, die in Confluence bereits in der Version 4.3 neu hin­zu­ge­kom­men ist.  Das Einstellungsmenü unter (3) ist nur für Administratoren sicht­bar. Hier befin­det sich der Schnellzugang zur Confluence Administration, zum User Management und zum Plugin Manager. Unter (4) sind alle Hilfe Funktionen zusammengefasst.

Auf der lin­ken Seite befin­det sich unter (5) der neue Create Button, der von jeder Seite aus erreich­bar ist. Damit wurde eine zen­trale Stelle geschaf­fen, von der aus Inhalte erstellt wer­den können.

Passend zum neuen Create Button wurde auch der „Erstellen Dialog“ umge­baut. Übersichtlich hat man nun die Möglichkeit, sofort einen pas­sen­den Bereich aus­zu­wäh­len. Danach wer­den alle ver­füg­ba­ren Vorlagen ein­ge­blen­det sowie die Möglichkeit gebo­ten, eine Seite und ein Blogpost zu erstellen.blank

Wurde das Atlassian Produkt Team Calendars (6) instal­liert, ist der Menüpunkt „Calendars“ ver­füg­bar.  Dieser führt zur Kalenderübersicht des ange­mel­de­ten Nutzers. Bisher konn­ten die Nutzer nur über das Dashbord auf die Kalenderübersicht zugreifen.

Auf Position 7 und 8 fol­gen nun die Schnelllinks zum Personen- und Bereichsverzeichnis. Das Confluence Logo führt den Benutzer erwar­tungs­ge­mäß auf das Dashboard. Ein klei­nes Schmankerl bie­tet der „Application Navigator“ unter (9): sobald die Confluence Instanz mit einer ande­ren Applikation (z.B. ihrer JIRA-Instanz) als Applikationsverknüpfung ver­bun­den wurde, erschei­nen diese im Menü.

blankDie Schnellleiste

Eine wei­tere Neuerung ist die Umgestaltung des „Globalen Themes“.  Dieses beinhal­tet ent­we­der eine Navigation (aus­ge­klapp­ter Zustand) oder die Schnellleiste (ein­ge­klapp­ter Zustand). Welche der bei­den Varianten der Navigation der Nutzer sehen möchte, ent­schei­det er per Mausklick selbst.

Das Menü lässt sich von einem Bereichsadministrator kon­fi­gu­rie­ren. Folgende Funktionen ste­hen zur Verfügung:

  • Ein-/Ausblenden der Seiten
  • Ein-/Ausblenden des Blogs
  • Hinzufügen/Entfernen wei­te­rer Links

Zusätzlich befin­det sich im „Globalen Theme“ hier auch der Zugang zur Bereichskonfiguration. Etwas gewöh­nungs­be­dürf­tig und mei­ner Meinung nach sehr ver­wir­rend ist die Navigation im Seitenbaum. Hier wer­den für den Nutzer nur die Kinderseiten der aktu­ell auf­ge­ru­fe­nen Seite ange­zeigt.  Hier hilft bei der Navigation nur die Pfadnavigation, die jetzt direkt über dem Titel einer Seite steht.  Zwar könnte man zur Abhilfe auch auf das wei­ter­hin ver­füg­bare Documentation Theme wech­seln, aller­dings besitzt es die prak­ti­sche Schnellleiste nicht. Abhilfe kann an die­ser Stelle hier ein  CUTE-Extension schaffen.

Inhaltebereich

Auch im Inhaltebereich der Seiten hat sich etwas getan. So ist z.B. die Pfadnavigation jetzt aus der Titelzeile direkt über den Seitentitel gewan­dert.  Eine Änderung, die wir schon viele Male in Themes für unsere Kunden umge­setzt hat­ten und die nun bereits im Standard vor­han­den ist.

Etwas gewöh­nungs­be­dürf­ti­ger ist, dass der Create-Button nun aus der Toolbar ver­schwun­den ist, obwohl die Tools und der Edit-Button wei­ter­hin an gewohn­ter Stelle ste­hen. Diese Entscheidung mag kon­se­quent sein, aller­dings aus Nutzersicht nicht so ganz nach­voll­zieh­bar. Ich bin mir sicher, dass wir mit einer CUTE-Extension diese Funktion wie­der an der gewohn­ten Stelle zusätz­lich unter­brin­gen werden.

Weitere Highlights

Neben dem neuen Design ent­hält Confluence 5.0 auch eine Reihe klei­ne­rer neuer Funktionen.  Jede Woche stel­len wir eine Funktion vor, die uns bei der Arbeit mit Confluence 5.0 gerade am meis­ten begeis­tern. Folgen Sie uns auf Twitter, um keine Folge zu verpassen.

Bisherige Artikel:

Neues vom Recently Updated Makro

Löschen von Seitenversionen

Designanpassungen ein­fach automatisch

Fazit

Atlassian hat mit der Version 5.0 vor allem die Usability grund­le­gend über­ar­bei­tet. Vor allem für ein­ge­fleischte Confluence Nutzer ist das sicher eine Umstellung.  Insgesamt gefällt mir die Lösung sehr gut. An eini­gen Stellen ruckelt es mei­ner Meinung nach noch etwas, dafür haben wir aber bei Communardo CUTE ent­wi­ckelt. Mit der CUTE-Technologie las­sen sich mit Hilfe von  CUTE-Extension Funktionen (wie z.B. den Create-Button) wie­der an der gewohn­ten Stelle zusätz­lich anzeigen.

Neugierig auf Confluence 5.0 gewor­den? Dann neh­men Sie doch an unse­rem Webinar "Confluence 5.0: Klares Design, ver­bes­serte Prozesse" teil oder spre­chen Sie unsere IT Berater an, um mehr zu den Vorteilen von Confluence 5.0 zu erfahren.

Related Posts

Pin It on Pinterest