Communardo Software GmbH, Kleiststraße 10 a, D-01129 Dresden
0800 1 255 255

Confluence 4.1 ist da

Bereits im September 2011 ver­öf­fent­lichte Atlassian die neue Confluence-Version 4.0 mit dem völ­lig über­ar­bei­te­ten Editor – dem neuen Herzstück der Anwendung (Wir berich­te­ten …).

Nun gibt es mit der Version 4.1 seit Dienstag den 13.12.2011 bereits das nächste große Release und wir hat­ten etwas Zeit, die neuen Funktionen unter die Lupe zu neh­men.

Folgende neue Funktionen wur­den aus­führ­lich getes­tet:

  • Automatische Linkkonvertierung
  • Suchen und Ersetzen Funktion
  • Bild-Effekte
  • Sonderzeichen im Seitentitel erlaubt
  • Neues Makro: Anhänge des Bereichs anzei­gen

Automatische Linkkonvertierung

Am neu­gie­rigs­ten war ich ehr­lich gesagt auf diese Funktion, denn die Vorschau von Atlassian hat hohe Erwartungen geschürt. Entsprechend aus­führ­lich fiel auch der Test bei uns Communardo intern aus.


Besonders her­vor­zu­he­ben ist, dass eine kom­plett in den Editor ein­ge­fügte URL zu einem Confluence-Inhalt (z.B. http://confluence.meinefirma.de/display/DOC/Seiteumdieesgeht) auto­ma­tisch geren­dert wird, wenn der Link zur eige­nen Instanz von Confluence gehört. Das bedeu­tet: nie mehr tote Links :-).

Klasse ist auch, dass man Links zu ein­zel­nen JIRA-Tickets jetzt bei geöff­ne­tem Editor ein­fü­gen kann und diese gleich auto­ma­tisch umge­wan­delt wer­den. Voraussetzung dafür ist eine Verbindung zwi­schen Confluence und JIRA. Umgewandelt bedeu­tet dann: der Link im Editor wird nach dem Einfügen wie in der Abbildung gezeigt geren­dert. Klickt man nun in den Link, wird ein Menü ange­zeigt. Der Link „View in JIRA“ öff­net einen neuen Tab im Browser und zeigt das Ticket in JIRA an.

Ist die JIRA-Instanz nicht mit Confluence ver­bun­den, wird der Link wie bis­her auch, im Text als nor­ma­ler Link ange­zeigt.

Neuerungen gibt es auch bei der Verbindung mit dem JIRA-Vorgangseditor. Nachdem man im JIRA-Vorgangseditor eine Suche abge­sen­det hat, kann man sich ein­fach die Adresse kopie­ren und in den Confluence-Editor ein­fü­gen. Nach dem Speichern wird auto­ma­tisch im Lesen Modus der Seite aus dem Link eine Tabelle geren­dert. Auch diese Aktion funk­tio­niert nur, wenn JIRA und Confluence mit­ein­an­der ver­bun­den sind.
Analog dazu wer­den eben­falls Links zu:

  • Youtube
  • Flickr
  • Slideshare

und ande­ren Portalen geren­dert.

Einzig unser Test mit Google-Maps lief hier nicht so zufrie­den­stel­lend. Der bei Atlassian ange­ge­bene Beispiellink lie­ferte eine Karte auf der Confluence-Seite zurück, z.B. die Adresse unse­res Standpunkts Kleiststr. 10a hier in Dresden bringt nur eine Fehlermeldung.

blank

Suchen und Ersetzen Funktion

Diese Funktion ist eine echte Verbesserung für den Editor. Textbestandteile kön­nen nun ent­we­der ein­zeln oder gesamt gesucht und ersetzt wer­den. Bisher ist die Suche noch nicht kon­text­sen­si­tiv umge­setzt, wird z.B. con­flu­ence gesucht, fin­det man auch Confluence, CONfluence oder ConFLUence. Für ein Suchen und Ersetzen von Fehlern bei Groß- und Kleinschreibung hilft diese Funktion also noch nicht wei­ter. Wir war­ten auf die 4.2 😉

Bild-Effekte

Die Bildeffekte sind mit Sicherheit keine bahn­bre­chende Neuerung und das Argument auf Confluence 4.1 zu wech­seln aber sie machen vor allem eins: viel viel Spaß. Und gerade dafür wer­den sie auch die Anwender lie­ben, da bin ich mir sicher. Denn etwas Spieltrieb streckt doch in jedem von uns, oder?

blank

Sonderzeichen im Seitentitel erlaubt

Mit Confluence 4.1 dür­fen Sonderzeichen nun auch im Seitentitel ver­wen­det wer­den. Selbst die Suche ver­steht nun die ver­rück­tes­ten Kombinationen. Der Phantasie sind also keine Grenzen (mehr) gesetzt.

blank

Neues Makro: Anhänge des Bereichs anzeigen

Als letz­tes neues Feature soll das Makro Anhänge des Bereichs genannt wer­den. Damit ist es mög­lich, alle Dateianhänge aller Seiten eines Bereiches anzu­zei­gen. Zusätzlich bie­tet das Makro einen Filter für Dateitypen. Nutzt man einen Bereich z.B. als Projektraum, ist es damit mög­lich, alle Projektdokumente auf einer Seite dar­zu­stel­len, obwohl sie inhalts­be­zo­gen an ver­schie­de­nen Seiten ange­hängt wur­den.

blank

Dies war die Betrachtung eini­ger aus­ge­wähl­ter Features der neuen Confluence 4.1 – Version. Alle Informationen fin­den Sie auf den Seiten von Atlassian:

Pin It on Pinterest