Communardo Software GmbH, Kleiststraße 10 a, D-01129 Dresden
0800 1 255 255

Communardo und Atlassian bringen Audi auf die Zielgerade

startAtlassian stellt immer wie­der Erfolgsgeschichten von ihren Kunden vor. Erst kürz­lich erschien eine neue inter­es­sante Fallstudie über einen der größ­ten deut­schen Atlassian Nutzer: Audi AG. Das Ziel von Audi ist es, im Jahr 2020 welt­weit größ­ter Automobilhersteller im Premium Segment zu wer­den. Unter ande­rem arbei­ten Ingenieure, Softwareentwickler und das Forschungs- und Entwicklungszentrum eng mit­ein­an­der zusam­men, um das Ziel zu ver­fol­gen. Vor allem der Kontakt zu Partnern, Kunden und Lieferanten rückt dabei in einen beson­de­ren Fokus.

atlassian_partner_logos2Die wesent­li­chen Forschungs- und Dokumentationsprozesse wer­den durch Confluence und JIRA unter­stützt und haben nach Aussagen von Audi einen durch­weg posi­ti­ven Einfluss auf jedes ein­zelne Auto, wel­ches die Werkstatt ver­lässt. Das Forschungs- und Entwicklungszentrum von Audi nutzt JIRA, um Entwicklungsvorgänge zu ver­fol­gen und Feature-Anforderungen für jeg­li­che Projekte zu sam­meln. Zusätzlich unter­stützt Confluence die Mitarbeiter von Audi bei der Wissensdokumentation, sowie dem Speichern von Meeting-Protokollen und Richtlinien für das Unternehmen. Beispielsweise konn­ten leid­li­che Excel To-Do-Listen durch Confluence end­lich abge­schafft wer­den.

Die Resonanz vom Unternehmen ist durch­weg posi­tiv: Der Wissensaustausch ist von Tag zu Tag akti­ver und schafft mehr Transparenz und Effizienz in allen Abteilungen.

Als Platinum und Enterprise Expert von Atlassian sind wir stolz, dass Communardo die erfolg­rei­che Einführung von JIRA und Confluence bei Audi unter­stüt­zen konnte. Erfolgsgeschichten wie diese moti­vie­ren unsere Mitarbeiter täg­lich bei ihrer Arbeit und füh­ren dazu, dass wir noch mehr Freude haben Atlassian Produkte zu ver­trei­ben.

Lesen Sie den ori­gi­nal Artikel im Atlassian Blog: Audi Engineers Race to the Finish Line With Atlassian

Related Posts

1 Kommentar

Da kann ich nur zustim­men! Die heu­ti­gen Projektmanagement- Tools unter­stüt­zen die Unternehmen in vie­ler­lei Hinsicht. Ich kann mir gut vor­stel­len, dass gerade so große Unternehmen wie Audi diese Tools sinn­voll ein­set­zen kön­nen.
Die Zusammenarbeit in Teams und die Integration mit ande­ren Software und Systemen kann wesent­lich erleich­tert wer­den. Gerade die Workflow- Optimierung und die Aufgabenverwaltung kann extrem ver­ein­facht wer­den. So kann wesent­lich effi­zi­en­ter und schnel­ler gear­bei­tet wer­den und die ver­schie­de­nen Aufgabenbereiche wer­den effek­ti­ver mit­ein­an­der ver­knüpft!

Comments are closed.

Pin It on Pinterest