Communardo Software GmbH, Kleiststraße 10 a, D-01129 Dresden

Communardo als Teil des Explore Next:work 

Unternehmen und ihre Organisationen, Strukturen und Kulturen ent­wi­ckeln sich ste­tig wei­ter. Und so auch ihre Arbeitswelten. M.O.O.CON macht es sich unter ande­rem gemein­sam mit Communardo Software GmbH zur Aufgabe, diese Evolution zu erfor­schen und mit Interessierten gemein­sam zu gestal­ten.  Innerhalb des Explore Next:work wer­den ver­schie­dene Organisationskulturen und Arbeitswelten in einer Übersicht zusam­men­ge­fasst. So kön­nen Gemeinsamkeiten, Unterschiede und Verbesserungspotenzial zwi­schen den unter­schied­li­chen Welten sicht­bar gemacht wer­den. Lesen Sie wei­ter und erfah­ren Sie mehr über das Explore Next:work und was sich hin­ter den ver­schie­de­nen Arbeitswelten verbirgt!

Das 'Wimmelbild' des Explore Next:work mit den ver­schie­de­nen Arbeitswelten

Was ist Explore Next:work? 

Das Explore Next:work ist eine visu­elle Darstellung von Unternehmen und der dazu­ge­hö­ri­gen Organisationskultur. Diese Kultur bezie­hungs­weise die Arbeitswelten wer­den mit­hilfe von Raum, Technologie und Menschen mit ihren Handlungen dar­ge­stellt. Dabei gibt es vier Gebäude, wel­che jeweils eine Arbeitswelt von Unternehmen dar­stellt. Innerhalb des­sen wird auf­ge­zeigt, wie der IST-Stand ist und wie es in der Zukunft aus­se­hen könnte. Diese Darstellung wird in Form eines Wimmelbildes abge­bil­det, in dem zahl­rei­che Szenen ent­deckt wer­den kön­nen. Manche davon sind für betrach­tende Personen ein­deu­tig zu erken­nen, bei ande­ren muss viel­leicht etwas genauer hin­ge­schaut und nach­ge­dacht wer­den.  
Das Ziel ist die Visionierung von künf­ti­gen Arbeitswelten. Es soll her­aus­ge­fun­den wer­den, wel­che ver­schie­de­nen Arten es gibt, wie diese aus­se­hen und wodurch sie erfolg­reich sind. Ergebnis des­sen ist ein viel­schich­ti­ges, gemein­sa­mes Bild. 

Die Typen von Arbeitswelten 

Es wur­den vier Typen von Arbeitswelten iden­ti­fi­ziert, wel­che nun etwas genauer aus der Sicht von Mitarbeitenden betrach­tet wer­den sol­len. Diese sind Function Based, Activity Based, Content Based und Purpose Based.

  • Function Based Working – Durch meine ver­ant­wor­tungs­be­wusste und gewis­sen­hafte Ausführung gebe ich mei­nem Umfeld Sicherheit und bin ich ein zuver­läs­si­ger Teil mei­ner Gruppe.“  

Innerhalb des Function Based Working geben klare per­so­nelle Funktionen die Linie in der Raumgestaltung vor. In die­ser Arbeitswelt erfolgt die Unternehmenskommunikation nach dem one-to-many-Prinzip, was durch ein sta­ti­sches Intranet und interne Newsletter abläuft. 

blank
  • Activity Based Working – „Mein unter­neh­me­ri­sches Denken und Handeln und meine Leistungsbereitschaft machen mich erfolg­reich. Ich bin stolz auf meine Erfolge.“  

Innerhalb des Activity Based Working ver­lan­gen indi­vi­du­elle Tätigkeiten Vielfalt in Fläche und Raum. Die sta­ti­sche Unternehmenskommunikation wird durch ein Social Intranet auf­ge­bro­chen, denn Mitarbeitende erhal­ten die Möglichkeit sich über Interessengruppen und Communitys aus­zu­tau­schen und Innovation zu fördern. 

blank
  • Content Based Working – Durch mein eigen­ver­ant­wort­li­ches, sinn­stif­ten­des wir­ken kann ich mein Team begeis­tern. Gemeinsam kön­nen wir alles schaf­fen. Ich bin stolz auf mei­nen Handlungsspielraum und meine Toleranz.“  

Innerhalb des Content Based Working bestim­men Agile Teams und ihre Themen das Setting für Teamwork. Über Apps für Mitarbeitende und Push-and-Pull-Kommunikation erhal­ten alle Mitarbeitenden die Informationen, die benö­tigt wer­den. Beobachtungen, Feedback und Innovationsideen wer­den offen ent­ge­gen­ge­nom­men und die ent­spre­chen­den digi­ta­len Prozesse sind integriert. 

blank
  • Purpose Based Working – Ich weiß was ich will und folge authen­tisch mei­ner Neugierde und mei­ner Intuition. Ich bin stolz dar­auf Herausforderungen aus eige­ner Kraft bewäl­ti­gen zu kön­nen.“ 

Innerhalb des Purpose Based Working wer­den Netzwerke in Plattformen rund um den Purpose sicht­bar. Hier arei­tet das Unternehmen tech­no­lo­gisch betrach­tet mit den moderns­ten Werkzeugen und künst­li­che Intelligenz ist nicht nur ein Schlagwort. 

Die Relevanz für uns, Communardo 

Communardo bringt mit ihrer Expertise im Bereich Technologie und dem damit ver­bun­de­nen Change bei Explore Next:work jah­re­lange Erfahrungen ein, um Transformation, sowohl tech­no­lo­gisch als auch kul­tu­rell, gemein­sam vor­an­zu­trei­ben.  Zudem zählt sich die Communardo Software GmbH zukunftsor­ti­en­tiert zu den Early Adopters im Bereich der hybri­den Unternehmen. 

Unser Partner M.O.O.CON 

M.O.O.CON ist die füh­rende Unternehmensberatung für iden­ti­täts­stif­tende und nach­hal­tige Gebäude, Prozesse und Arbeitswelten. Die Infrastrukturgestaltung wird als ein wir­kungs­vol­les Managementinstrument ange­se­hen, das maß­geb­li­chen Anteil am wirt­schaft­li­chen, kul­tu­rel­len, struk­tu­rel­len und sozia­len Erfolg von Organisationen hat. M.O.O.CON sind Strategieberater:innen und Umsetzer:innen. Aus unter­neh­me­ri­schen Zukunftsbildern ent­wi­ckeln sie wirk­same ana­loge und digi­tale Infrastruktur und unter­stüt­zen deren Realisierung. 

Wie geht es wei­ter?  

In Workshops wird es in Zukunft ermög­licht, das Wimmelbild sowie das große Trendthema „New Work“ und seine unter­schied­li­chen Ausprägungen bes­ser zu ver­ste­hen. Mit Gruppen von Führungskräften, Mitarbeiter:innen oder Manager:innen wer­den unter­schied­lichste Fragen bear­bei­tet, wie beispielsweise: 

  • Welche Szenen im Bild ken­nen wir von unse­rem Unternehmen? 
  • Welche Szenen spre­chen uns an? 
  • An wel­chen Themen sind wir gerade dran? 
  • Wohin möch­ten Sie Ihr Unternehmen hin ent­wi­ckeln und was benö­tigt es? 

Sie wol­len mehr erfah­ren? Schauen Sie sich jetzt das gesamte Wimmelbild an! 

M.O.O.CON ist bei dem ers­ten Hybrid Workday von Communardo am 31.03. dabei mit einer Session zum Thema des Einsatzes von Raum und Technologie – mel­den Sie sich jetzt an! 

Neugierig? Verfolgen Sie außer­dem die Szenenbeschreibungen in unse­ren Social Media Kanälen in den kom­men­den Wochen! 

Kommentar hinterlassen


Pin It on Pinterest