Jan Pötzscher

Digital-Workplace-Summit-2016-672x372[1]
Digital Workplace Summit 2016 – Nachbetrachtung der Konferenz zur digi­ta­len Transformation

Der digi­tale Arbeitsplatz ist weit mehr als nur die Einbindung einer neuen Software. Er ist viel­mehr eine gelun­gene Kombination aus Technologie, moder­nen und geleb­ten Arbeitsweisen und einem kul­tu­rel­len Wandel inner­halb der Unternehmen. Genau diese Vielschichtigkeit sollte der Digital Workplace Summit 2016 auf­zei­gen und prä­sen­tie­ren. So haben wir erst­mals in sie­ben unter­schied­li­chen Themen-Events über 30 Referenten aus Anwenderunternehmen zu Wort kom­men las­sen, um den über 300 Teilnehmer die Möglichkeit zu geben, von den prak­ti­schen Erfahrungen und Erkenntnissen zu profitieren. 

Comalatech-672x372[1]
Digital Workplace Summit 2016 Close-Up – Get to know our gold part­ner Comalatech

We all know plan­ning is a fun­da­men­tal requi­re­ment for JIRA teams, and whe­ther the metho­do­logy is Scrum, Kanban or Waterfall, the back­log is the core asset for this acti­vity. We also know that pro­perly orde­ring and groo­m­ing the (usually huge) back­log of issues is a vital, but extre­mely time con­suming task.

For Scrum teams, JIRA natively offers back­log manage­ment in the form of a ran­ked list of issues, with a mecha­nism for hand­ling the sprint along with some basic fil­te­ring to refine the back­log issues.

Comalatech-672x372[1]
Digital Workplace Summit 2016 Close-Up – Get to know our gold part­ner eazyBI

eazyBI is a power­ful repLogo easyBI Gold-Partner Digital Workplace Summit DWSCorting and visua­liz­a­tion add-on for JIRA Server and JIRA Cloud. It makes com­plex repor­ting with mul­ti­ple cal­cu­la­ted and com­bi­ned values finally pos­si­ble from wit­hin JIRA. With eazyBI you can import, visua­lize, and ana­lyze data from JIRA Software, JIRA Service Desk, Tempo Timesheets, Zephyr and other popu­lar add-ons.

Facebook Workplace_Beitragsbild
Facebook Workplace – ein neuer Player im Markt der moder­nen Social Intranets

Wohl jeder Mensch kennt mitt­ler­weile Facebook, viele sind regis­triert und eine über­wäl­ti­gend große Anzahl von Nutzern bewe­gen sich auch tag­täg­lich auf die­ser Plattform. Die Mechaniken und Möglichkeiten, die Facebook bie­tet, sind bekannt und soweit ver­in­ner­licht, dass das „Liken“ mitt­ler­weile ebenso ein Synonym gewor­den ist, wie „Tempo“ für Zellstofftaschentücher oder „Nutella“ für scho­ko­la­den­hal­ti­gen Brotaufstrich. Facebook kann durch­aus als Pionier des Vernetzens von Informationen und Menschen genannt wer­den und damit jah­re­lang Erfahrung gesam­melt. Das Abonnieren von Nutzern und Inhalten, das Teilen, Liken, Kommentieren und Bewerten von Inhalten ist den Nutzern ebenso in Fleisch und Blut über­ge­gan­gen wie das Hochladen von Bilder, das Anlegen und Pflegen von Freundeslisten, das Agieren in Gruppen oder auch das Vertaggen von Accounts und das Pflegen des eige­nen Profils. Der Newsfeed, respek­tive die Timeline, ist für viele Menschen zum wich­ti­gen Informationsmedium gewor­den, wohin­ge­gen der Edge Rank als Bewertungsalgorithmus nicht immer auf Gegenliebe stößt.

weltoffenes Dresden_Beitragsbild
Communardo für mehr Weltoffenheit und Toleranz
Dresden und Sachsen sind in den letzten Monaten zu Schauplätzen fremdenfeindlicher Aktivitäten geworden. Obwohl sich nur ein Bruchteil der Bevölkerung an den Montags-Demonstrationen und diversen Aktionen beteiligt, wirft dieses Verhalten auf die Stadt und den Freistaat insgesamt ein äußerst negatives Bild. Das können und wollen wir von Communardo nicht länger unkommentiert stehen lassen.
Bewertung von JIRA-Issues im 5‑Sterne-Prinzip mit Issue Rating for JIRA

JIRA-Tickets bewer­ten? Wieso, wer­den Sie viel­leicht den­ken? Aber JIRA ist weit mehr als nur ein Vorgangsmanagementsystem oder ein Bug- und Issue-Tracker. JIRA kann das Ideenmanagement unter­stüt­zen, interne Prozesse abbil­den oder auch als kom­plet­tes Projektmanagement-Tool fun­gie­ren. Die Anwendungsfälle sind sehr viel­schich­tig und erfor­dern in man­chen Fällen eine Anpassung der Funktionalitäten. Stellen Sie sich vor, Sie möch­ten mit JIRA einen Einkaufsprozess abbil­den und nach…

Das war der sechste Confluence und JIRA Community Day – CCD2014

Der Austausch mit den ande­ren Teilnehmern der Konferenz war sehr gut und inten­siv. Aufgrund der her­vor­ra­gen­den Themenauswahl kamen infor­ma­tive und inter­es­sante Gespräche zustande.", meinte Mascha-Kathinka Carniel von Bosch zu mir als Résumé zum Confluence & JIRA Day 2014. Und genau die­sen akti­ven und für alle Seiten gewinn­brin­gen­den Austausch bestä­tig­ten uns auch viele andere Teilnehmer. Das zeich­net den CCD auch aus. Er…

Onboarding von Mitarbeitern in Social Intranet Projekten: Wie begeis­tern wir Anwender?

Als Social Business Spezialist haben wir für Axel Springer die Pilotierung und Einführung einer SharePoint 2013 basier­ten Social Collaboration Plattform in enger Zusammenarbeit mit der Personalentwicklung und IT durch­ge­führt. Zielstellung war, die stand­ort­über­grei­fende Zusammenarbeit in den Teams zu ver­ein­fa­chen und ins­be­son­dere die bereichs­über­grei­fende Kommunikation, den Wissensaustausch und die Vernetzung der Mitarbeiter zu för­dern. Von Beginn an wurde in dem Leuchtturmprojekt…

Kommunikation ohne E‑Mail in Unternehmen – geht das überhaupt?

Nein, ich behaupte schlicht­weg, das geht nicht! Zumindest noch nicht und vor allem dann nicht, wenn sich in den Köpfen der Mitarbeiter und Führungsetage nicht eini­ges grund­le­gend ver­än­dert. Die Möglichkeiten, ohne E‑Mail mit­ein­an­der zu kom­mu­ni­zie­ren, gibt es schon län­ger. Interne Blogs, Enterprise Microblogs, Social Intranet Systeme – alles kein Neuland und oft­mals auch schon in Unternehmen vorhanden.

Wie Enterprise 2.0 meine Arbeits- und Sichtweise veränderte

Es war ein­mal eine Zeit – und die ist noch nicht so lange her – da habe ich noch im Modus 1.0 gear­bei­tet. Die Kommunikation lief haupt­säch­lich über E‑Mail ab und Wissen wurde in diver­sen Office-Produkten kon­ser­viert, deren Früchte in Form von Dateien dann auf irgend­wel­chen File-Servern oder im schlimms­ten Fall auf dem eige­nen Desktop-PC oder Laptop vor sich hin…

Die Bedeutung von inter­ner SEO in Social Intranets

Dass die Suchmaschinenoptimierung, kurz SEO, aus­schlag­ge­bend für die Sichtbarkeit und damit für den Traffic einer Website ist, dürfte sich mitt­ler­weile her­um­ge­spro­chen haben. SEO ist gut für die Suchmaschine und gut für den Suchenden. SEO unter­stützt die Lesbarkeit und sorgt für die Auffindbarkeit der Inhalte. SEO ist damit für alle gut. In vie­len Firmen bemü­hen sich jeden Tag die SEO-Spezialisten darum,…

Enterprise 2.0 Rundflug – Experten im Interview

Heute mit Dr. Martina Göhring von cen­tres­tage Alle Welt spricht von Social Business und Team Collaboration. Und sehr gern wird ein­fach davon aus­ge­gan­gen, dass die Mitarbeiter die­ses kol­la­bo­ra­tive Arbeiten beherr­schen. Doch  wenn man ein­mal genauer nach­fragt, dann erkennt man recht schnell, dass zwi­schen Anspruch und Wirklichkeit oft noch eine große Lücke klafft. Dieses gemein­same Wirken an Projekten und Ideen ist…

Studie – Vernetzte Organisation 2013

Die E‑Mail ist nach wie vor das Kommunikationsmedium inner­halb von Unternehmen. Per E‑Mail wer­den Daten aus­ge­tauscht, Informationen geteilt, Projekte koor­di­niert und Mitarbeiter infor­miert. Das jeden­falls hat die Studie „Vernetzte Organisation 2013“ der Forschungsgruppe „Kooperationssysteme“ München in Zusammenarbeit mit Communardo zutage gebracht. Diese Erkenntnis ist zum einen nicht über­ra­schend, zum andern aber schon, denn in Zeiten von Social Business und Social…

Gamification für Unternehmenswikis mit Karma 1.0

 Read this arti­cle in eng­lish Auch wenn die Stimmung in Unternehmen zu Social Intranet und Social Business unter­schied­lich und nicht immer posi­tiv ist – die Entwicklung geht ein­deu­tig in diese Richtung, weil die nach­rü­ckende Mitarbeitergeneration genau dies ein­for­dert. Der Vorteil ist, dass diese neuen Mitarbeiter ein Social Intranet wol­len und es dem­nach auch aktiv nut­zen wer­den. Man muss sie nicht…

Die Generation Y for­dert das ver­netzte Unternehmen

Die Arbeitswelt ist im Wandel. Eine neue Generation Mitarbeiter eta­bliert sich zuse­hends in den Unternehmen. Die Generation Y, die Generation der Digital Natives kommt! Und sie kommt nicht ohne klare Vorstellungen von dem, was sie gut und was sie schlecht fin­det. Im Gegensatz zu vie­len belieb­ten Theorien, die diese Generation als füh­rungs­un­wil­lig, unmo­ti­viert oder auch als „Generation Weichei“ bezeich­nen, weiß…

Die Cloud: Eine Frage der Sicherheit

Dieser Tage erschüt­tert eine Enthüllung nach der ande­ren das Vertrauen der Nutzer in die Sicherheit ihrer Kommunikation im Mobilfunknetz und im Internet. Ob nun Prism oder Tempora oder nicht zuletzt das Datenleck bei Facebook, man wird zuneh­mend unsi­che­rer, was die ver­wen­de­ten Tools und Plattformen angeht. Was ist wirk­lich noch sicher? Wem kann ich meine Daten guten Gewissens anver­trauen? Über welche…