Genus Media Upshot

Neben geschriebenen Texten stellt die Informationsvermittlung über Bilder oder Videos in Social Collaboration-Plattformen einen wichtigen und zunehmend genutzten Weg dar. Viele Nutzer waren in der Vergangenheit mit den Möglichkeiten, die IBM Connections zur Verwaltung und Darstellung medialer Inhalte angeboten hat, unzufrieden. IBM hat mit der Media Gallery und der Dateienvorschau inzwischen nachgebessert. Das Add-on der Firma Genus Technologie erweitert IBM…

VSee Integration

Das heutige Produkt aus dem großen IBM Connections Ökosystem, das wir Ihnen vorstellen möchten, ist die Integration der Unifed Communication (UC) Plattform VSee in IBM Connections. Diese Lösung ist für alle Unternehmen interessant, die kein IBM Sametime einsetzen und dennoch integrierte UC-Funktionen in IBM Connections nutzen wollen. 

IBM Connections Desktop Plugin

Heute möchten wir Ihnen das IBM Connections Desktop Plug-In vorstellen. Ende November hat IBM neben einer aktualisierten Windows-Variante zum ersten Mal auch eine Version für Mac OSX veröffentlicht. Dass die Dateiverwaltung in einer Dokumentenablage wie IBM Connections und das Bearbeiten von Dokumenten ausschließlich über den Browser für viele Mitarbeiter als umständlich und unpraktisch angesehen wird, ist aus meiner Sicht gut nachvollziehbar. Ein…

Kudos Boards

Als erste Erweiterung im IBM-Connections-Ökosystem möchten wir Ihnen Kudos Boards vorstellen. Kudos Boards ist Bestandteil der Kudos-Suite-Produktfamilie und erweitert die Aktivitäten-Anwendung in IBM Connections um eine Board-Sicht auf die Aktivitäten, wie sie in agilen Prozessmethoden wie Kanban verwendet wird.

IBM Verse: A New Way to Work

IBM hat am 18. November unter dem Motto „A New Way to Work“ in New York IBM Verse einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt. Die Vision dahinter klingt vielversprechend: Der Anwender soll genau die Informationen bekommen, die seiner Aufmerksamkeit oder einer Aktionen bedürfen und verspricht dadurch mehr Zeit für die eigentliche Arbeit anstatt der Suche nach Informationen im Posteingang.

Onboarding Prozess für externe Mitarbeiter in IBM Connections 5

Für viele Unternehmen, die ihre Projekte mit Dienstleistern oder externen Partnern abwickeln, gab es in der Vergangenheit eine große Lücke in der Kommunikation. Der gewohnte Austausch von Informationen über eine zentrale Dateiablage, dem gemeinsamen Arbeiten an Beiträgen oder der Kommunikation direkt am Inhalt stand außschließlich für interne Mitarbeiter bereit. Nach Außen müssen Unternehmen häufig auf klassische Kanäle wie Telefon, E-Mail…

C2-Connect Activity Stream Plugin

Der IBM Connections Activity Stream In einem unternehmensweit eingesetzten Enterprise Social Network mit IBM Connections erhalten die Anwender über den Activity Stream wichtige Informationen und Neuigkeiten aus den verknüpften Communities, Netzwerken oder direkt von Kollegen. Der Activity Stream stellt das zentrale Informationsmedium für Aktivitäten im Unternehmen dar. Herausforderung Stehen aber unterschiedliche IT-Systeme zur Verfügung und sind diese nicht über eine…

C2-Connect Business Card Plugin

Der Trend, dass Mitarbeiter zunehmend in verteilten Teams zusammenarbeiten, wurde in Studien[1, 2] belegt und ist anhand steigender Verbreitung mobiler Endgeräte wie Smartphones oder Tablets in Unternehmen deutlich sichtbar. Durch Zusammenarbeit in virtuellen Arbeitsgruppen gewinnt das Profil der einzelnen Mitarbeiter an Bedeutung. Über Profilinformationen können Wissensträger gefunden und damit der Austausch von Know-How gefördert werden. Ein Element um Profilinformationen in…

IBM aktualisiert mobile App für Connections

IBM hat vor wenigen Tagen die mobile App seiner Social Collaboration Plattform Connections für iOS und Android in der Version 4.0 veröffentlicht. Für BlackBerry steht die ebenfalls aktualisierte Version 3.3 zum Download bereit. Mit dem bereits vierten großen Update dieser Anwendungen zeigt IBM großes Engagement und unterstreicht die Wichtigkeit Collaboration-Inhalte auf mobilen Endgeräten verfügbar zu machen.

Rational Application Developer 8

IBM hat im Dezember 2011 die Version 8.0.4 des Rational® Application Developer für WebSphere® veröffentlicht. Die Unterstützung der Entwicklung mit Dojo für mobile Endgeräte hat sich durch einige Erweiterungen wie „Mobile Web Browser Simulator“, zahlreiche CSS Templates oder „Rich Page Editor“, die sich zum Teil noch im Beta Status befinden, verbessert. Ich zeige kurz, wie man sehr einfach Pages für…

Add-On Entwicklung mit dem Rational Application Developer für IBM Connections

Der IBM Rational® Application Developer für WebSphere®, der bei Communardo für die Entwicklung von Erweiterungen für IBM Connections eingesetzt wird, bietet diverse Hilfen bei der Erstellung von Widgets an. Am Beispiel eines Umfrage-Widgets möchte ich zeigen, wie man ein solches Widget erstellt und anschließend in IBM Connections einbinden kann. Details zu den Widgets können der Widgetspezifikation 2.1 entnommen werden. Als…

Integration von Maven für Liferay-Projekte

Da Liferay von Hause aus kein Maven für das Buildmanagement verwendet und stattdessen auf Ant setzt, kann man für eine Integration von Maven die nötigen Artifacts selber erstellen und sie in sein Maven Repository ablegen. Dazu haben wir in einem Projekt das von Mika Koivisto auf dem Liferay Blog beschriebene Vorgehen genutzt. Die dort gezeigten Schritte nutzen eine Sammlung von Ant-Skripten, die…

Liferay IDE

Die mit Liferay 6 eingeführte IDE als Eclipse Plug-in (für Helios oder Galileo) möchte ich im folgenden Beitrag vorstellen. In der aktuellen Version 1.1 ist sie um interessante Features, wie ein Layout Plug-in oder Theme Plug-in, erweitert worden. Die Installation erfolgt am einfachsten über die von Eclipse zur Verfügung gestellte Installationsfunktion „Install New Software“. Helios: http://releases.liferay.com/tools/ide/eclipse/helios/stable/ Galileo: http://releases.liferay.com/tools/ide/eclipse/galileo/stable/

HyperJAXB3

Im Rahmen eines Projektes sollten XML Mockup Dateien in einer Datenbank gehalten und über eine Webservice-Schnittstelle ausgelesen werden. Für gewöhnlich habe ich aus der XSD per JAXB Java Klassen generiert und in Entity Beans gemappt, die anschließend in die Datenbank geschrieben werden. Um dieses, aus meiner Sicht recht aufwendige und fehleranfällige Mapping in die Entity Beans zu umgehen, habe ich…

JCA Release 1.5

Durch JCA (J2EE Connection Architekture) können externe Systeme, wie z.B. Enterprise Information Syteme, an einen J2EE Application Server angebunden werden. JCA bietet ein flexibles Framework an, welches es erlaubt, unterschiedliche Kommunikationswege, wie z.B. Message Queueing oder Files anzubinden. Bei der Kommunikation mit externen Systemen wird zwischen der Inbound- und Outbound-Kommunikation unterschieden. In dem folgenden Beispiel soll eine Inbound-Kommunikation zwischen einem…

XMLBeans in Axis2

Da es sich bei Axis2 um eine Neuentwicklung gegenüber der Vorgängerversion handelt, wurde ein komplett anderes Data Binding Konzept umgesetzt. Zum Einsatz kommen bestehende Lösungen wie: ADB, (http://ws.apache.org/axis2/1_0/adb/adb-howto.html) XMLBean, (http://xmlbeans.apache.org ) JiBX, (http://jibx.sourceforge.net/ ) JAXB-RI, (https://jaxb.dev.java.net/nonav/2.1.6/docs/vendorCustomizations.html ) oder JaxME, (http://ws.apache.org/jaxme/ ) die in Axis2 integriert werden. XMLBeans stammen ursprünglich von BEA Systems und wird von Apache weiterentwickelt. XMLBeans heben den…

Einstieg in Android

Android ist ein von der Open Handset Alliance, der mehr als 30 Unternehmen angehören, iniziertes Betriebssystem für mobile Endgeräte. Das Android SDK, welches von Google entwickelt wird, beinhaltet das Betriebssystem, die Middleware und Beispielanwendungen und steht unter http://code.google.com/android/ zum Download bereit. In der zweiten Jahreshälfte 2008 sollen die ersten Endgräte auf den Markt kommen, die das neue Betriebssystem unterstützen. Es…

jCaptcha

Um Webdienste vor Missbrauch durch Webbots zu schutz werden CAPTCHA (Completely Automated Public Turing test to tell Computers and Humans Apart) eingesetzt. Eine javabasierte Lösung, die einfach zu integrieren und implementieren ist, bietet das Framework jCaptcha an (http://jcaptcha.sourceforge.net). Es steht unter LGPL und bietet eine Reihe vordefinierter Captchaimages an. Im folgenden möchte ich beispielhaft erläutern, welche Schritte nötig sind, um eine Captchalösung mithilfe des jCapchta-Frameworks in eine bestehende J2EE Anwendung einzubinden.

Webservice mit Apache Axis2

Das Webservice Framework Axis2 von Apache steht seit 2005 in der Version 2 zur Verfügung und bietet einige Vorteile gegenüber der Vorgängerversion. Aus meiner Sicht sind es vor allem Performance Steigerung, höhere Flexibilität beim Deployment von Services und eine verbesserte Unterstützung von aktuellen Standards, die einen Einsatz von Axis2 sinnvoll macht. Anhand eines Beispieles soll im Folgenden schrittweise gezeigt werden,…

1 2