Communardo Software GmbH, Kleiststraße 10 a, D-01129 Dresden
+49 (0) 351/8 33 82-0

Jira 8 ist da – mit mehr Speed und weniger Mails

Lernen Sie in diesem Blogbeitrag mehr über die neusten Features von Jira 8 wie beispielsweise Bulk-Emails und Performance-Verbesserungen.

Seit Mittwoch ist die langersehnte Major-Version Atlassian Jira 8 offiziell verfügbar. Die Highlights sind Bulk E-Mails und Performance-Verbesserungen. Ich habe Jira 8 für Sie installiert und auf Herz und Nieren getestet. Was Anwender und Admins erwarten dürfen und wann ein Update für Sie sinnvoll ist, lesen Sie in diesem Blog-Post.

Zusammengefasste E-Mails

Bislang hat Jira für jede Aktion, die eine Mail-Benachrichtigung verursacht, sofort eine einzelne Mail versandt. Das hat dazu geführt, dass man schnell ein volles Postfach bekam. #InformationOverload

Nun hat Atlassian ein lang ersehntes Feature eingebaut, um das Problem zu beheben. Die sogenannten Bulk E-Mails. Dabei werden die Benachrichtigungen an ein und dem selben Vorgang nicht sofort einzeln verschickt, sondern zehn Minuten lang gesammelt und anschließend in einer Mail gebündelt versandt. Und das funktioniert ziemlich gut. Bei neuen oder bearbeiteten Kommentaren, Änderungen an beliebigen Feldern, geloggten Arbeitszeiten und Änderungen an den Anhängen wird erst zehn Minuten (im Test bis zu 15 Minuten) nach der ersten Änderung eine E-Mail verschickt. Dort sind alle Neuigkeiten übersichtlich untereinander aufgeführt.

Ganz nebenbei wurde übrigens das Aussehen von allen Jira-Mails überarbeitet. Aufbau und Design sind aber nach wie vor festgelegt.

Die Bulk-E-Mails müssen aktuell noch durch den Admin eingeschalten werden. Das dauert nur eine Sekunde und ist nur global für alle Nutzer möglich.

Performance-Verbesserungen

Hier gibt es nicht viel zu sagen, was die Veränderungen jedoch nicht weniger erfreulich macht. Atlassian hat unter der Haube richtig viel getuned und sowohl das Indexing (71 % schneller – 48 % kleiner) besser als auch das Browsen in Boards (62 %), Backlogs (87 %), Warteschlangen (50 %), Kundenportal (36 %) und der Vorgangssuche (33 %) schneller gemacht. Sind Sie trotz modernem Browser mit Ihren Ladezeiten unzufrieden? Dann freuen Sie sich auf dieses Update!

Hier gibt’s die detaillierten Testergebnisse.

neue JQL-Funktion: updatedBy()

Mit updatedBy() lassen sich Vorgänge finden, die von einem bestimmten Benutzer aktualisiert worden sind. Dies ist auch auf einen bestimmten Zeitraum (kleinste Einheit: 1 Tag) begrenzt möglich. Zu den Aktualisierungen zählen: Erstellen eines Vorgangs, Änderungen an irgendeinem Feld, Hinzufügen eines neuen oder das letzte Bearbeiten eines Kommentars.

Die Funktion muss immer mit dem Feld „issuekey“ und „IN“ verwendet werden. Beispiele:

issuekey IN updatedBy (martin.boehme)
  • Zeigt alle Vorgänge, die irgendwann von Martin Böhme aktualisiert wurden.
issuekey IN updatedBy (martin.boehme, "-8d")
  • Zeigt alle Vorgänge, die innerhalb der letzten acht Tage von Martin Böhme aktualisiert wurden.
issuekey IN updatedBy (martin.boehme, "2019/01/01", "2019/02/14")
  • Zeigt alle Vorgänge, die zwischen dem 1. Januar und dem 14. Februar 2019 von Martin Böhme aktualisiert wurden.

neue JQL-Funktion: issueLinkType

Damit können nun Vorgänge gefunden werden, die mit einem anderen Vorgang über einen bestimmten Verknüpfungstyp verknüpft sind. Beispiele:

issueLinkType = blockiert
  • Zeigt alle Vorgänge an, die einen anderen Vorgang blockieren.
issueLinkType IN (blockiert, "wird blockiert von")
  • Zeigt alle Vorgänge an, die einen anderen Vorgang blockieren oder selbst von einem anderen Vorgang blockiert werden.

Upgrade-Planner

Wenn Sie ein Jira-Update machen möchten, gibt es so einiges zu beachten. Datenbanken-Version, Datenbank-Treiber-Version, Java-Version, sind meine Apps mit der neuen Version kompatibel usw. Mit der neuen Version 1.15 der vor-installierten App „Atlassian Troubleshooting and Support Tools“ kommt nun ein Tool, das Ihnen durch den Vorbereitungsprozess hilft.

User-Interface-Verbesserungen

Das UI von Boards und Backlogs wurde weiter verbessert und sieht jetzt noch moderner aus. Wenngleich wir zugeben müssen, dass einem die Änderungen nicht gerade ins Auge springen.

Auffälliger dafür sind die aktualisierten Icons für die Prioritäten:

weitere Verbesserungen

Diese Verbesserungen, neuen Features und Dokumentationen sind auch Teil von Jira 8 und sollten nicht unerwähnt bleiben:

  • Emojis (sowie alle 4-Byte-Zeichen) werden nun auch bei Verwendung von MySQL-Datenbanken (ab 5.7) unterstützt (zuvor nur PostgreSQL) 👍 😍
  • Performance- und Scaling-Hinweise
  • Sicherheitshinweise
  • „Add-ons“ heißen nun wirklich überall „Apps“
  • gaaaaanz viele Bugfixes

Ausblick

Mobile App für iOS und Android

Jira-Cloud-Anwender freuen sich schon seit über einem Jahr darüber, während Jira-Server-Kunden schon lange darauf warten. Seit einigen Wochen gibt es die mobile App für iOS breits für einige Beta-Tester. Laut Atlassian soll es jedoch „in nicht allzu entfernter Zukunft“ so weit sein und die offizielle Mobile App für Jira Server kommt in den App Store / Play Store.

Mehr Optionen zur Anpassung des Service Desk Kundenportals

Hier ist Atlassian nicht besonders spezifisch, aber für Jira Service Desk soll es wohl bald mehr Optionen geben, um das Portal aufzuhübschen. Wir sind auf jeden Fall gespannt!

Fazit

Jira 8 hat es in sich. Sowohl visuell als auch hinsichtlich Performance und Usability hat Jira einen großen Schritt gemacht. Ich persönlich kann es kaum abwarten, die moderne Version selbst produktiv zu nutzen. Ich bin überzeugt, die Änderungen an dem Mail-Versand tragen bei vielen meiner Kunden zur besseren Akzeptanz der Nutzer bei.

Sollten Sie nun alles stehen und liegen lassen und auf Jira 8.0.0 updaten? Eher nicht. Erfahrungsgemäß haben neue Major-Releases aufgrund der Fülle an neuen Funktionen immer noch ein paar Kinderkrankheiten, die in den kommenden Wochen gefixt werden. Wir empfehlen Ihnen, noch ein paar Wochen zu warten und dann den Sprung auf eine neue 8-er-Version zu wagen.

Update: Inzwischen ist schon mindestens Jira 8.0.2 erschienen und wir können Ihnen nun empfehlen, auf Jira 8 upzudaten.

 

Sie haben Fragen zum Release oder Probleme beim Update?

Unsere Experten helfen Ihnen gern weiter.

Kontaktieren Sie uns jetzt!

Kommentar hinterlassen


Pin It on Pinterest