Communardo Software GmbH, Kleiststraße 10 a, D-01129 Dresden
+49 (0) 351/850 33-0

Integration von JIRA-Inhalten in Confluence

Für die Integration von JIRA-Inhalten in Confluence stehen 3 Möglichkeiten zur Verfügung:

  • Einbinden einer Jira-View über das Macro „jiraissues“
  • Einbinden von Jira-Portlets über das Macro „jiraportlet“
  • Verwenden von Trackbacks.

Die Anzeige bestimmter Filter ist allerdings nur für eingeloggte Benutzer möglich. Daher sollte entweder eine Trusted Connection zwischen Jira und Confluence etabliert werden oder im Aufruf des Macros der Benutzername und das Passwort enthalten sein.

Näheres zur Zusammenarbeit von Jira und Confluence findet sich unter http://confluence.atlassian.com/display/DOC/Confluence%20and%20JIRA.

Einbinden von Jira-Views in Confluence

Über das Macro „jiraissues“ lassen sich beliebige in JIRA angelegte Views in Confluence integrieren. Auf diese Weise können z.B. Ansichten für offene Vorgänge oder zugewiesene Aufgaben eingefügt werden.

Standardmacro

{jiraissues:url=http://jira.xml.url}

Hierbei ist zu beachten, dass als URL der XML-Link aus dem Jira Issue Navigator verwendet werden sollte. Diesen Link findet man, wenn man in Jira auf „Find Issues“ geht und dort die gewünschte View anlegt (eine ausführliche Anleitung findet sich in der Dokumentation des Macros).

Auswahl von Spalten

{jiraissues:url=http://jira.xml.url|columns=type;key;summary}

Benutzername und Passwort

{jiraissues:url=http://jira.xml.url?os_username=johnsmith&os_password=secret}

Aufruf ohne Trusted Connection

{jiraissues:url=http://jira.xml.url|anonymous=true}

Screenshot

JIRA Issues

Einbinden von Jira-Portlets in Confluence

Über das Macro „jiraportlet“ lassen sich Portlets aus dem Jira-Dashboard in Confluence integrieren. Dafür muß die URL des entsprechenden Portlets angegeben werden. Diese findet man heraus, indem man auf dem Jira-Dashboard in den Configure-Modus wechselt und dann den Link hinter dem Namen des gewünschten Portlets kopiert.

Standardmacro

{jiraportlet:url=urlOfJIRAPortlet}

Benutzername und Passwort

{jiraportlet:url=urlOfJIRAPortlet?os_username=johnsmith&os_password=secret}

Screenshot

JIRA Dashboard

Integration per Trackback

Eine recht simple Möglichkeit der Interaktion zwischen JIRA und Confluence besteht in der Verwendung von Trackbacks. Voraussetzung dafür ist, dass in beiden Systemen Trackbacks aktiviert sind. In JIRA findet sich die Option unter Administration – Global Settings – Trackback, in Confluence unter Administration – Allgemeine Konfiguration – Trackback. Verlinkt dann eine Confluence-Seite auf ein JIRA-Issue (oder anders herum), wird die verlinkte Seite informiert und blendet die Linkquelle ein. In JIRA führt das zu folgendem Ergebnis:

JIRA 2

Neues in Confluence 2.10

Mit Version 2.10 wurde die Integration von Jira-Issues in Confluence-Inhalte weiter verbessert. Das Macro „jiraissues“ liefert nun eine Tabelle, die im Gegensatz zu früheren Versionen bequem angepasst werden kann. Spalten können nun – wie von Windows gewohnt – verschoben und sortiert werden. Die Sortierung erfolgt dann je nach Spalteninhalt entweder alphabetisch oder z.B. auf/absteigend nach Priorität. Einzelne Spalten können auch ganz ausgeblendet werden. Zu beachten ist allerdings, dass diese Änderungen nicht gespeichert werden – sobald man die Seite verlässt und neu aufruft, ist wieder die standardmäßige Anordnung und Sortierung eingestellt. Lange Listen werden nun seitenweise dargestellt und können bequem durchblättert werden.

JIRA Issues 2.10

Kommentar hinterlassen


Pin It on Pinterest