Communardo Software GmbH, Kleiststraße 10 a, D-01129 Dresden
+49 (0) 351/850 33-0

Installation von Virtual Server unter Windows 7

Die schlechte Nachricht: in einer Standardinstallation von Windows 7 kann Virtual Server 2005 R2 nicht installiert werden. Die gute: das Problem lässt sich beheben. Die entscheidenen Hinweise dafür habe ich im Artikel Windows 7 and Virtual Server von Thomas Lee gefunden.

Den Download für Virtual Server 2005 R2 gibt’s hier. Gleich vorab die Empfehlung: am besten die Sprache verwenden, in der auch das Betriebssystem ist. Mehr dazu weiter unten in diesem Beitrag.

Nun lässt sich, unabhängig von der gewählten Sprache, standardmäßig die Installation nicht starten, es kommt eine Fehlermeldung, die sinngemäß besagt, dass Virtual Server 2005 R2 mit dem Betriebssystem nicht kompatibel ist.

Um dieses Problem zu beheben, müssen die lokalen Gruppenrichtlinien angepasst werden – dafür verwenden wir den „Editor für lokale Gruppenrichtlinien“ oder kurz: gpedit.msc in der Kommandozeile. Zuerst navigieren wir zu -> Computerkonfiguration -> Administrative Vorlagen -> Windows Komponenten -> Anwendungskompatibilität und aktivieren dort alle Einträge mit „deaktivieren“im Einstellungsnamen. Danach sollte es ungefähr so aussehen:

Als nächstes führt eine weitere Navigation uns zu -> Computerkonfiguration -> Administrative Vorlagen -> System -> Problembehandlung und Diagnose -> Anwendungskompatibilitätsdiagnose, wo wir alle Einträge deaktivieren:

Danach ist ein Neustart angesagt. Nach diesem können wir (zumindest theoretisch) Virtual Server R2 installieren – die oben erwähnte Fehlermeldung beim Starten des Setups erscheint jedenfalls nicht mehr.

Allerdings empfiehlt es sich, vor Beginn der Installation die Komponenten für den IIS aktiviert zu haben. Wenn dies nicht der Fall ist (Standard nach der Installation von Windows 7), erkennt man das an folgender Warnung bei der Virtual Server Installation:

Man hat nun die Möglichkeit, entweder das Problem zu beheben oder die Verwaltungswebsite nicht mit zu installieren (was man aber in der Regel nicht möchte) – sonst kann die Installation nicht fortgesetzt werden.

Dies erledigt man unter „Windows Funktionen aktivieren oder deaktivieren“ in der Systemsteuerung:

Bei mir hat allerdings auch die (aus Verzweiflung dann schon vollständige) Installation der IIS-Komponenten incl. einiger Neustarts keine Abhilfe geschaffen. Geholfen hat dann (bei der deutschen Windows 7 Installation), auch eine deutsche Virtual Server Installation zu verwenden. Schön, dass wenigstens in einer Beziehung alles so ist wie immer…

Danach lief dann alles wie am Schnürchen und ich kann meine virtuellen Maschinen nun wieder benutzen. In einer Firma mit einer größeren Anzahl von Windows 7 Clients könnte der nächste Schritt sein, die oben beschriebenen Manipulationen an den Gruppenrichtlinien automatisiert zu verteilen.

Bin gerade darauf hingewiesen worden, dass das von mir geschilderte Verfahren nur ab Windows 7 Professional und aufwärts funktioniert. In der Home Premium beispielsweise hat man keinen Zugriff auf die Gruppenrichtlinien.

neuer Blogpost zu #VirtualServer unter #Windows7 http://tinyurl.com/yhclon8
This comment was originally posted on Twitter

Das oben geschilderte Problem, dass trotz Installation der IIS Dienste, ein Fehler erscheint, hat vermutlich mit den Administratorrechten zu tun. Bei mir war es zumindest so, dass bei Rechtsklick auf die Setupdatei „Als Administrator ausführen“ die Fehlermeldung nicht mehr erschien (vorher hatte ich das gleiche Problem).

Hallo Dorrit,

wenn die Installation positiv durchgeführt wurde, welche der per GPO deaktivierten bzw. aktivierten Einstellungen können dann wieder rückgänig gemacht werden – die Einstellungen an der lokalen GPO sind Schutzmechnissmen für W7. Sind die per GPO gemachten Änderungen nur für die Installation nötig oder auch für den Betrieb von Windows Virtual Server 2005? Vielleicht hast Du das bereits getestet.

Viel Grüße

Avatar Dorrit Riemenschneider

Hallo Andreas – nein, habe es nicht ausprobiert. War kurz vor Weihnachten froh, dass ich es einfach mal zum Spielen gebracht hatte… Inzwischen benutze ich Virtual Server nicht mehr unter Windows 7, sondern stattdessen Virtual Box (um auch 64bit-Systeme wir SharePoint 2010 auf meiner Kiste virtualisieren zu können…)

Viele Grüße
Dorrit

Hallo Dorrit,

danke für die schnelle Antwort – ich habe etwas länger gebraucht. Es geht aber – man kann alle Einstellungen an der lokalen Richtlinie wieder zurücknehmen, wenn man eine kleine „Manipulation“ durchführt.

Nach dem man alle Deine Schritte durchgeführt hat und der Virtual Server läuft; in der lokalen Richtlinie alle Änderungen wieder rückgängig machen – Neustart. Der Dienst Virtual Server wird nun nicht gestartet. (Kontrolle unter Dienste, Dienst ist da, nicht gestartet und läßt sich auch nicht starten) Jetzt die Manipulation: Umbenennung der vssrvc.exe in z.B. vssrvc-modi.exe, im Regelfall unter C:ProgrammeMicrosoft Virtual Server zu finden und
Ändern aller Einträge der Registrierung, in denen vssrvc.exe vorkommt in vssrvc-modi.exe (Registry suchen…) Neustart und es funktioniert.

Ich benötige Virtual Server für Microsoft Learning Szenarien und damit funktioniert das – lokale Richtlinie sauber und Virtual Server läuft.

Nachdem ich das auch alles probiert hatte… fand ich den Weg die richtige Lösung nutzen:
Microsoft® Hyper-V™ Server 2008 R2

http://www.microsoft.com/hyper-v-server/en/us/default.aspx

http://www.microsoft.com/downloads/en/details.aspx?FamilyID=48359dd2-1c3d-4506-ae0a-232d0314ccf6&displaylang=de

Avatar Dorrit Riemenschneider

Hallo Frank, HyperV ist natürlich auch eine Möglichkeit – eben eine andere. Wie bereits erwähnt, nutzen wir seit geraumer Zeit Virtual Box und sind damit recht zufrieden.

Hallo,

ich hab alles befolgt komme aber leider nicht über die IIS Warnung hinüber.
Habe die IIS Dienste Aktiviert und das Setup als Admin gestartet leider ohne verbesserung.

Grüße

Avatar Dorrit Riemenschneider

Hallo Matze, die lokalen Gruppenrichtlinien hast Du bestimmt bereits angepasst, oder? Und der Virtual Server ist auch in der gleichen Sprache wie das Betriebssystem? Wenn das alles der Fall ist, dann fällt mir auf Anhieb höchstens noch ein Windows Update als möglicher Verursacher ein… Wir verwenden mittlerweile nicht mehr Virtual Server, sondern Virtual Box, so dass ich nicht weiß, ob der aktuelle Windows Patch Stand Probleme verursachen kann…
Viele Grüße, Dorrit

Kommentar hinterlassen


Pin It on Pinterest