Communardo Software GmbH, Kleiststraße 10 a, D-01129 Dresden
+49 (0) 351/8 33 82-0

Confluence 6.11 – Bearbeiten von Anhängen, Support ZIPs per Rest-API und neue Datenbanken

Am 14. August wurde Confluence 6.11 veröffentlicht. Hier folgt ein kurzer Abriss der neuen Möglichkeiten.

Confluence 6.11 bringt zwei neue Hauptfeatures mit sich. Zum einen ist es nun einfacher Dokumente, die von mehreren Usern bearbeitet werden, zu verändern. Dabei entfallen komplizierte und zeitraubende Prozesse, wie das mehrmalige Down- und Uploaden von zu bearbeitenden Dateien. Zum anderen können Support Zips nun leichter von eigenen Seiten erstellt und sofort heruntergeladen werden. Auch hier sparen sich User bei der Suche nach Fehlern letztendlich wertvolle Zeit.

Leichteres Bearbeiten von Anhängen

In den bisherigen Versionen von Confluence war die Bearbeitung von Anhängen immer ein wenig umständlich. Herunterladen, editieren, neue Version hochladen, dabei darauf achten, dass die Datei den kleinen Namen hat, weil sonst ein neuer Anhang generiert wurde, usw., usw.

Das gehört mit der neuen Confluence 6.11 Version nun der Vergangenheit an.

Anhänge werden jetzt direkt in der Desktop-Applikation bearbeitet die für den Dateityp vorgesehen ist. Das funktioniert nicht allein mit Office Dokumenten, sondern mit jedem Dateityp zu dem es auf dem Rechner eine Desktop Applikation gibt.

Diese Funktion ersetzt die „Edit in Office“ Funktion die leider, je nach Betriebssystem und Browser, nicht immer wie erwartet funktionierte.

Edit Excel file with Confluence 6.11
Upload changes to Confluence 6.11

Vorteile:

  • Während des lokalen Speicherprozesses, werden die geänderten Dokumente automatisch als neue Version ins Confluence geladen.
  • Die Bearbeitung ist dabei nicht nur auf Microsoft Office Produkte begrenzt, sondern lässt sich für jede kompatible Anwendung, wie Photoshop-Dateien oder Keynote Präsentationen, gleichermaßen nutzen.

(info) Benötigt wird dafür die Installation der Atlassian Companion App sowie deren Verbindung mit der Confluence Site und dem Laufen der Anwendung im Hintergrund.

 

Support ZIPs per REST-API erstellen

Neu ist außerdem die Möglichkeit die Support-ZIPs über die REST-API zu erzeugen und herunter zu laden. Mit der neuen Funktion ist es auch möglich mehrere Knoten im Datacenter Cluster mit einer Anfrage zu erzeugen. Über den Abruf per API ist es nun auch möglich diesen Vorgang zu automatisieren. 

Vorteile:

  • große Zeitersparnis bei der Fehlersuche
  • weitere Möglichkeiten der automatischen ‚Support zip‘ Erstellung

Eine schrittweise Anleitung für das Erstellen Support Zip Dateien findet sich auf den Atlassian Support Seiten.

 

Aktualisierte Datenbank Unterstützung

Es wurde folgender Datenbank-Support hinzugefügt:

  • Oracle 12c Release 2 (12.2.x)
  • Microsoft SQL Server 2017

Kommentar hinterlassen


Pin It on Pinterest