Communardo Software GmbH, Kleiststraße 10 a, D-01129 Dresden
+49 (0) 351/850 33-0

Confluence 6.0 – Teamarbeit in Perfektion

Was lange währt, wird endlich gut. Nach der eingeschobenen Version 5.10 wurde nun auch endlich Confluence Server 6.0 released.
In diesem Blogbeitrag möchte ich Ihnen einen kurzen Überblick über die Neuerungen geben.

Zusammenarbeit im Mittelpunkt

Besonderes Augenmerk wurde bei Confluence 6.0 auf das parallele Editieren gelegt: Mehrere Personen können jetzt gleichzeitig an einer Seite arbeiten, ohne sofort Angst haben zu müssen, dass durchgeführte Änderungen durch einen anderen Bearbeiter verloren gehen könnten.

Wird eine Seite von mehreren Personen bearbeitet, werden die Änderungen in Echtzeit synchronisiert. Über ein kleines Symbol wird dargestellt, an welcher Stelle sich der Cursor des Partners aktuell befindet.
Die Editoren der Seite werden rechts unterhalb der Werkzeugleiste mit Ihren Profilbildern dargestellt.

Die anderen Bearbeiter werden im Editor mit Profilbild und Cursor gekennzeichnet.
Die anderen Bearbeiter werden im Editor mit Profilbild und Cursor gekennzeichnet.

Überarbeitet wurde zudem das Verhalten von Entwürfen. Bisher konnte jeder Bearbeiter oder Autor einer Seite seinen eigenen Entwurf erstellen und zu einem späteren Zeitpunkt wieder öffnen.
Entwürfe sind zwar weiterhin vorhanden, aber nicht mehr an einen Benutzer geknüpft. Sie werden als globaler Entwurf gespeichert und zur Verfügung gestellt. Jeder Benutzer, der eine Seite bearbeitet, landet automatisch im Entwurf. Allerdings bleibt hier zu beachten, dass der Benutzer nicht über den Entwurfs-Status der Seite benachrichtigt wird.

Bulk-Edit

Eine weitere wertvolle Neuerung die Confluence 6.0 mit sich bringt, ist die Möglichkeit, Mehrfachänderungen durchführen zu können. In Zukunft muss also nicht mehr jede Seite einzeln kopiert oder gelöscht werden. Dies kann jetzt bequem in den Seitenoptionen erfolgen.

Schön ist auch, dass es nicht bei einem bloßen Kopieren bleiben muss. Zumal es dabei zu Konflikten kommen könnte, da mehrere gleichnamige Seiten schließlich nicht in einem Bereich existieren dürfen – eine weitere Aufgabe, der sich in einem nächsten Release angenommen werden sollte. (Zwinkern)

Es ist zusätzlich zum Kopieren möglich, ein Präfix vor den Titel der zu kopierenden Seiten zu setzen oder einen Wert zu ersetzen (Bspw.: 2016 → 2017). Ausgewählt werden kann auch, ob Stichwörter, Anhänge und Seitenbeschränkungen beim Kopieren mit übernommen werden sollen.

Das "Kopieren"-Menü wurde um einige wichtige Funktionen erweitert.
Das „Kopieren“-Menü wurde um einige wichtige Funktionen erweitert.

Weitere Neuerungen

  • Wer bis heute noch auf das Documentation-Theme setzt muss sich jetzt zwangsläufig davon verabschieden. Atlassian deaktiviert diese Altlast in der neuen Confluence Version.
  • Ein weiterer Hinweis zur Kompatibilität: Der Support des Internet Explorer 10 läuft mit Confluence 6.0 aus.

Fazit

Auch wenn Confluence 6.0 offenbar einige Features an Version 5.10 abgeben musste, bringt es doch spannende Neuerungen mit sich.
Eine detaillierte Übersicht über alle Änderungen in Confluence finden Sie in den Release Notes.

Zum Schluss möchte ich noch drauf hinweisen, dass zeitnah alle Communardo Add-ons für Confluence im Atlassian Marketplace mit Confluence 6.0 kompatibel sein werden.

1 Kommentar

Zitat von oben: Zum Schluss möchte ich noch drauf hinweisen, dass zeitnah alle Communardo Add-ons für Confluence im Atlassian Marketplace mit Confluence 6.0 kompatibel sein

… inklusive Communote?

Freundliche Grüße

Kommentar hinterlassen


Pin It on Pinterest