Communardo Software GmbH, Kleiststraße 10 a, D-01129 Dresden
+49 (0) 351/850 33-0

Confluence 5.0 ist da: Klares Design, verbesserte Prozesse

New Look, Feel and Flow: A cleaner, better experience. Every day.

Das Hauptfeature von Confluence 5.0 fällt sofort ins Auge: das grundlegend überarbeitete funktionale und klare Design, dass sich an vielen Stellen in Confluence auswirkt:

Der Header

Zuerst fällt der neue Header mit der Neuverteilung der Menüs auf.  

Ganz rechts (1) befindet sich nun statt dem Namen des angemeldeten Nutzers dessen Profilbild. Dahinter verbirgt sich das bekannte persönliche Menü, das Zugang zu allen wichtigen Funktionen rund um den Nutzer (z.B. Statusupdate, Einstellungen, Profil) bietet. Links daneben (2) befindet sich die Notification-Box, die in Confluence bereits in der Version 4.3 neu hinzugekommen ist.  Das Einstellungsmenü unter (3) ist nur für Administratoren sichtbar. Hier befindet sich der Schnellzugang zur Confluence Administration, zum User Management und zum Plugin Manager. Unter (4) sind alle Hilfe Funktionen zusammengefasst.

Auf der linken Seite befindet sich unter (5) der neue Create Button, der von jeder Seite aus erreichbar ist. Damit wurde eine zentrale Stelle geschaffen, von der aus Inhalte erstellt werden können.

Passend zum neuen Create Button wurde auch der „Erstellen Dialog“ umgebaut. Übersichtlich hat man nun die Möglichkeit, sofort einen passenden Bereich auszuwählen. Danach werden alle verfügbaren Vorlagen eingeblendet sowie die Möglichkeit geboten, eine Seite und ein Blogpost zu erstellen.

Wurde das Atlassian Produkt Team Calendars (6) installiert, ist der Menüpunkt „Calendars“ verfügbar.  Dieser führt zur Kalenderübersicht des angemeldeten Nutzers. Bisher konnten die Nutzer nur über das Dashbord auf die Kalenderübersicht zugreifen.

Auf Position 7 und 8 folgen nun die Schnelllinks zum Personen- und Bereichsverzeichnis. Das Confluence Logo führt den Benutzer erwartungsgemäß auf das Dashboard. Ein kleines Schmankerl bietet der „Application Navigator“ unter (9): sobald die Confluence Instanz mit einer anderen Applikation (z.B. ihrer JIRA-Instanz) als Applikationsverknüpfung verbunden wurde, erscheinen diese im Menü.

Die Schnellleiste

Eine weitere Neuerung ist die Umgestaltung des „Globalen Themes“.  Dieses beinhaltet entweder eine Navigation (ausgeklappter Zustand) oder die Schnellleiste (eingeklappter Zustand). Welche der beiden Varianten der Navigation der Nutzer sehen möchte, entscheidet er per Mausklick selbst.

Das Menü lässt sich von einem Bereichsadministrator konfigurieren. Folgende Funktionen stehen zur Verfügung:

  • Ein-/Ausblenden der Seiten
  • Ein-/Ausblenden des Blogs
  • Hinzufügen/Entfernen weiterer Links

Zusätzlich befindet sich im „Globalen Theme“ hier auch der Zugang zur Bereichskonfiguration. Etwas gewöhnungsbedürftig und meiner Meinung nach sehr verwirrend ist die Navigation im Seitenbaum. Hier werden für den Nutzer nur die Kinderseiten der aktuell aufgerufenen Seite angezeigt.  Hier hilft bei der Navigation nur die Pfadnavigation, die jetzt direkt über dem Titel einer Seite steht.  Zwar könnte man zur Abhilfe auch auf das weiterhin verfügbare Documentation Theme wechseln, allerdings besitzt es die praktische Schnellleiste nicht. Abhilfe kann an dieser Stelle hier ein  CUTE-Extension schaffen.

Inhaltebereich

Auch im Inhaltebereich der Seiten hat sich etwas getan. So ist z.B. die Pfadnavigation jetzt aus der Titelzeile direkt über den Seitentitel gewandert.  Eine Änderung, die wir schon viele Male in Themes für unsere Kunden umgesetzt hatten und die nun bereits im Standard vorhanden ist.

Etwas gewöhnungsbedürftiger ist, dass der Create-Button nun aus der Toolbar verschwunden ist, obwohl die Tools und der Edit-Button weiterhin an gewohnter Stelle stehen. Diese Entscheidung mag konsequent sein, allerdings aus Nutzersicht nicht so ganz nachvollziehbar. Ich bin mir sicher, dass wir mit einer CUTE-Extension diese Funktion wieder an der gewohnten Stelle zusätzlich unterbringen werden.

Weitere Highlights

Neben dem neuen Design enthält Confluence 5.0 auch eine Reihe kleinerer neuer Funktionen.  Jede Woche stellen wir eine Funktion vor, die uns bei der Arbeit mit Confluence 5.0 gerade am meisten begeistern. Folgen Sie uns auf Twitter, um keine Folge zu verpassen.

Bisherige Artikel:

Neues vom Recently Updated Makro

Löschen von Seitenversionen

Designanpassungen einfach automatisch

Fazit

Atlassian hat mit der Version 5.0 vor allem die Usability grundlegend überarbeitet. Vor allem für eingefleischte Confluence Nutzer ist das sicher eine Umstellung.  Insgesamt gefällt mir die Lösung sehr gut. An einigen Stellen ruckelt es meiner Meinung nach noch etwas, dafür haben wir aber bei Communardo CUTE entwickelt. Mit der CUTE-Technologie lassen sich mit Hilfe von  CUTE-Extension Funktionen (wie z.B. den Create-Button) wieder an der gewohnten Stelle zusätzlich anzeigen.

Neugierig auf Confluence 5.0 geworden? Dann nehmen Sie doch an unserem Webinar „Confluence 5.0: Klares Design, verbesserte Prozesse“ teil oder sprechen Sie unsere IT Berater an, um mehr zu den Vorteilen von Confluence 5.0 zu erfahren.

Kommentar hinterlassen


Pin It on Pinterest