Communardo Software GmbH, Kleiststraße 10 a, D-01129 Dresden
+49 (0) 351/850 33-0

Atlassian Bamboo: Kontinuierliche Integration und Release Management

Mit Bamboo wagt Atlassian einen weiteren Versuch, Entwicklern zu „gutem“ Code zu verhelfen. Dem Ansatz der Kontinuierlichen Integration – Continous Integration – folgend stellt Bamboo skalierbare und flexible Rahmenbedingungen für den Softwareentwicklungsprozess dar.

Bamboo ist wie jedes Developertool von Atlassian für Unternehmen nicht kostenfrei und steht unter einer kommerziellen Lizenz. Die Anzahl der Wettbewerber ist groß, jedoch bringt Bamboo einen solchen Funktionsumfang mit, dass die Hürde für einen direkten Vergleich hoch angesetzt ist. Bamboo erlaubt die Nutzung als SaaS (Atlassian OnDemand) sowie die Installation auf eigener Hardware.

Das Release Management kann mit Bamboo weitestgehend automatisiert werden. Die Unterstützung für alle gängigen Build Management Tools wie Maven, Ant und andere sowie die direkte Integration in bestehende EDI’s (Eclipse-basierend und andere), Unterstützung für alle wichtigen Versionsverwaltungstools (Git, Subversion, Mercurial) in Verbindung mit einer Vielzahl von verfübraren Plugins sprechen eine breite Nutzerbasis an.

Vor allem die Flexibilität durch Anbindung an Amazons Cloud Plattform EC2 ermöglicht eine schnelle Skalierung des Entwicklungsprozesses.

Erwartungsgemäß ist die Integration zwischen JIRA und Bamboo ausgereift und gut gelungen. So werden an jedem JIRA Ticket in einem neuen Reiter die relevanten Informationen des aktuellsten Build angezeigt. Ein JIRA Gadget ist speziell auf die Verwendung in agilen Teams ausgelegt. JIRA Vorgänge können erwartungsgemäß direkt aus Bamboo heraus erstellt werden und JIRA Versionsangaben in Projekten werden synchron gehalten mit den jeweiligen Bamboo Builds.

Kommentar hinterlassen


Pin It on Pinterest