Communardo Software GmbH, Kleiststraße 10 a, D-01129 Dresden
+49 (0) 351/850 33-0

April 2012 CU für SharePoint 2010 zurückgezogen

Microsoft bietet das April 2012 CU „aufgrund eines technischen Problems“ nicht länger auf seiner Website zum Download an. (Build 14.6120.500, veröffentlicht am 24. April 2012, zurückgezogen am 24. Mai 2012)

Wenn Sie das Update bereits heruntergeladen, es aber noch nicht installiert haben, sollten Sie damit lieber noch warten.

Bekanntes Problem:

Empfang von eingehenden E-Mails ist gestört

Es wird fälschlicherweise gemeldet, dass das Quota-Limit für die Websitesammlung erreicht wurde, oder die Websitesammlung gesperrt ist, selbst wenn gar kein Quota-Limit definiert wurde.

Davon betroffen ist auch LazyApproval beim Nintex Workflow.

(Ich berichtete über das Problem und einen temporären Workaround: „April 2012 CU causing problems with incoming e-mails in SharePoint 2010“, 1. Mai 2012)

Update, 25.05.2012, 17:45 Uhr:

Der Grund für das Zurückziehen des Patches ist nun bekannt:

Es konnte zu Problemen mit dem Zugriff auf Listenelemente, Listen, Websites oder Websitesammlungen kommen. Der Hotfix wird gerade vom Server genommen, weitere Informationen folgen.

(Quelle: Randell Hall)

Update, 14.06.2012:

Das April 2012 CU steht nun wieder zum Download verfügbar. Die identifizierten Probleme wurden behoben.

(Quelle: Stefan Goßner)

Hi Christian,

woher stammt dieses Information? Auf der SharePoint 2010 Update Seite ist das Update verfügbar. Und auch über deinen Link kann ich das Update anfordern!

Kurzfristige Info wäre super, da wir heute das CU April großflächig ausrollen wollten.

Grüße

Sebastian

Hat sich gerade erledigt. Danke für die Infos

Hallo Sebastian,
die englischsprachige Version der zugehörigen Seite bei Microsoft sagt seit gestern: „Notice: This hotfix package is no longer available due to a technical problem.“ (Link)
Ich habe es heute früh über einen Tweet von Joel Oleson erfahren.
Die genaue Ursache ist mir leider nicht bekannt. Bekannt ist mir bisher nur das Problem mit den eingehenden E-Mails, wobei das potentiell schon einige Querschläger verursachen kann, wenn die Websitesammlungen fälschlicherweise „voll“ oder „gesperrt“ melden.
Gruß, Christian

Kommentar hinterlassen


Pin It on Pinterest