Communardo Software GmbH, Kleiststraße 10 a, D-01129 Dresden
+49 (0) 351/8 33 82-0

Communardo für mehr Weltoffenheit und Toleranz

Dresden und Sachsen sind in den letzten Monaten zu Schauplätzen fremdenfeindlicher Aktivitäten geworden. Obwohl sich nur ein Bruchteil der Bevölkerung an den Montags-Demonstrationen und diversen Aktionen beteiligt, wirft dieses Verhalten auf die Stadt und den Freistaat insgesamt ein äußerst negatives Bild.

Das können und wollen wir von Communardo nicht länger unkommentiert stehen lassen.

Dresden und Sachsen sind in den letzten Monaten zu Schauplätzen fremdenfeindlicher Aktivitäten geworden. Obwohl sich nur ein Bruchteil der Bevölkerung an den Montags-Demonstrationen und diversen Aktionen beteiligt, wirft dieses Verhalten auf die Stadt und den Freistaat insgesamt ein äußerst negatives Bild.

Das können und wollen wir von Communardo nicht länger unkommentiert stehen lassen.

Wir haben Mitarbeiter gefragt, ob sie zu diesem Thema vor der Kamera ein eigenes Statement abgeben möchten.

Fremdenhass, brennende Flüchtlingsheime, Gewalt und Hetze in sozialen Medien tragen ebenso wenig zu einer Lösung bei wie blindwütiger Protest ohne echten Dialog.
(Dirk Röhrborn, Geschäftsführer)

Wichtig ist, dass man Neuem eine Chance gibt. Dass man den Leuten offen gegenüber tritt und ihnen hilft, sich zu integrieren
(Martin Böhme, Werksstudent)

Toleranz bedeutet für mich aber auch, denjenigen zuzuhören, die oftmals nur wegen für mich durchaus nachvollziehbarer Unsicherheit und Zukunftsangst bei Pegida gelandet sind.
(Dorrit Riemenschneider, Teamleiterin)

Wir sollten einander so behandeln, wie wir auch selbst behandelt werden wollen.
(Franziska Patzig, Marketing Managerin)

 

Für mich ist es eine Selbstverständlichkeit, die europäische Idee und die europäischen Werte zu vertreten und Menschen in Not zu helfen. 
(Ilja Hauß, Geschäftsführer)

Ich wünsche mir mehr Toleranz, mehr Offenheit und mehr sächsische Freundlichkeit gegenüber Ausländern und Flüchtlingen.
(Claudia Lutter, Bereichsleiterin)

1 Kommentar

Dr. René Rottleb

Liebes Communardo-Team,

wunderbare Statements – mein Kompliment!!!

Als Wahl-Leipziger, der einen großen Teil seiner Kindheit sowie seine Jugend in Dresden verbracht hat und an der Technischen Universität Dresden ein erstklassiges Studium absolvieren durfte, kann ich diese positiven Signale für „unser“ so wunderbares Dresden nur unterstreichen.

Ich wünsche uns allen, dass Anstand und Würde in diesem Land immer überwiegen werden und dass es stets gelingt, Meinungsverschiedenheiten friedlich zu klären.

Kommentar hinterlassen


Pin It on Pinterest