Communardo Software GmbH, Kleiststraße 10 a, D-01129 Dresden
+49 (0) 351/8 33 82-0

Enterprise 2.0 – Kundenszenario

Wir bieten einen Baukasten aus einzelnen Leistungsmodulen, welche Sie passend zu Ihrer jeweiligen Situation wählen können. Beispielhaft schildern wir Ihnen hier eine typische Kundensituation aus unserem Beratungsalltag mit Kennzeichnung der nächsten Schritte.

Die IT macht da mal was mit Social Software

86 % der 2011 befragten Unternehmen (McKinsey Studie 2011 „How social technologies are extending the organization) setzen Enterprise 2.0 Werkzeuge ein. Die Studie beweist die vielbetonte Veränderung der Kommunikations- und Arbeitsprozesse.

Das Beispielunternehmen arbeitet global verteilt und hat eine klare Wachstumsstrategie. Der Vorstand beschließt: „Wir machen Enterprise 2.0!“ Der Projektauftrag an die IT lautet: „Machen Sie da mal was mit Social Software!“

Risiken

Fragen, die als Grundlage für ein erfolgreiches Projekt zu klären sind:

  • Es gibt viel Erfahrung mit IT-Projekten, doch wie sieht ein geeignetes Projektvorgehen für ein Enterprise 2.0 Vorhaben aus?
  • Der konkrete Bedarf der Anwender ist unklar. Nach welchen Kriterien soll die Technologie ausgewählt werden?
  • Welche Ziele sollen mit der Einführung erreicht werden?
  • Welche Technologie passt am Besten in unsere Infrastruktur? Wie sieht die Strategie der Technologieanbieter aus?
  • Es gibt keine Unterstützung aus den Fachbereichen.

Die Gefahr ist bei diesen Voraussetzungen sehr groß, dass das Thema „Enterprise 2.0“ im Unternehmen verbrannt wird.

Nächste Schritte

TOP-DOWN | Executive Briefing zur Sensibilisierung der Geschäftsleitung

  • Was steckt hinter der strategische Bedeutung von Enterprise 2.0? Welche Aspekte sind zu betrachten, um das Vorhaben erfolgreich umzusetzen?

PROJEKTTEAM | Enterprise 2.0 ist kein IT-Projekt

  • Verantwortliche für Organisationsentwicklung und Unternehmenskommunikation für das Projekt gewinnen
  • Projektsetup mit Zielen, interdisziplinärem Team, Erfolgsfaktoren und Phasen entwerfen

BOTTOM-UP | Mobilisierung der Fachbereiche durch Mitmach-Aktion:

  • Werben für das Vorhaben und Identifikation von Multiplikatoren
  • Nutzung von Anwendererfahrungen der Mitarbeiter
  • Abholen von Bedenken, Anforderungen, Ideen

PROZESSE | relevante Anwendungsfälle identifizieren

Der Erfolg Ihres Enterprise 2.0 Vorhabens, die schrittweise unternehmensweite Integration der neuen Arbeitsweisen und die breite Nutzung der Arbeitsplattform wird maßgeblich bestimmt von einem interdisziplinären Projektteam und einem integrierten Einführungsvorgehen.

Gern sprechen unser Enterprise 2.0 Consultants mit Ihnen über den entscheidenden nächsten Schritt für Ihr Vorhaben und unterstützen Sie bei der Auswahl des geeigneten Leistungsmodules oder der Zusammenstellung eines Leistungspaketes.

Pin It on Pinterest