Eclipse

HowTo: Google Web Toolkit (GWT) mit Eclipse Juno und Maven

Das Google Web Toolkit (GWT) bie­tet einen inter­es­san­ten Ansatz für die Entwicklung von moder­nen Weboberflächen. Für Entwickler die das Toolkit nut­zen wol­len, steht eine reich­hal­tige Werkzeugpalette für die unter­schied­lichs­ten Entwicklungsumgebungen zur Verfügung.  In die­sem Artikel möchte ich beschrei­ben, was alles not­wen­dig ist, um eine GWT Anwendung in Eclipse Juno mit Maven-Unterstützung zu erstel­len und wie dies in weni­gen Minuten gelin­gen kann.

Detail Formater - bes­ser debug­gen in Eclipse

Wer kennt das nicht? Man debuggt  sich Zeile für Zeile durch den Code um Fehler in kom­ple­xen Algorithmen zu fin­den. Das Auslesen von pri­mi­ti­ven Datentypen oder Strings klappt ziem­lich gut. Wenig hilf­reich ist aller­dings die Darstellung von Kalenderobjekten. Mit Hilfe der in Eclipse ange­bo­te­nen DetailFormater las­sen sich Objekte im Debug-Modus belie­big for­ma­tie­ren. Für ein Objekt vom Typ "java.util.GregorianCalendar" könnte die…

JUG Saxony - EclipseLink

Auch die zweite Veranstaltung der Java User Group Saxony kann als vol­ler Erfolg bezeich­net wer­den. Shaun Smith, Project Lead des EclipseLink Projektes und Produktmanager für Oracle TopLink, gab am 09.07.2008 einen Überblick über die Features und die Funktionsweise von EclipseLink. Die Firma ubi­grate hat diese Veranstaltung an der Informatik Fakultät der TU-Dresden in Zusammenarbeit mit dem JUG Saxony Team für…

Grails Projekte mit Eclipse entwickeln

Auf der offi­zi­el­len Grails Homepage gibt es bereits ein sehr gutes How-To für die Integration von Grails in Eclipse. Da die Konfiguration aber nicht immer rei­bungs­los ver­läuft und vor allem das Einbinden bestehen­der Grails Projekte in die IDE nach wie vor Probleme berei­ten kann, sol­len nach­fol­gend noch ein­mal die wich­tigs­ten Schritte und Stolpersteine erläu­tert wer­den. Groovy Plugin Basis für die…