Apache Derby eingebettet im WebSpere einsetzen

Für die Speicherung unkritischer Daten oder während der Entwicklung kann es sinnvoll sein, anstatt eines komplexen DBMS´s eine leichtgewichtige eingebettete Datenbank, wie z.B. Apache Derby einzusetzen. In diesem Artikel soll beschrieben werden, wie man die Erstellung einer Apache Derby Datenbank im Embedded Mode für die Verwendung in einer Enterprise Application in IBM WebSphere bewerkstelligen kann.

JUG Saxony – EclipseLink

Auch die zweite Veranstaltung der Java User Group Saxony kann als voller Erfolg bezeichnet werden. Shaun Smith, Project Lead des EclipseLink Projektes und Produktmanager für Oracle TopLink, gab am 09.07.2008 einen Überblick über die Features und die Funktionsweise von EclipseLink. Die Firma ubigrate hat diese Veranstaltung an der Informatik Fakultät der TU-Dresden in Zusammenarbeit mit dem JUG Saxony Team für…

SQL Concat Aggregationsfunktion

Für gezielte Datenbankexporte oder -views möchte man oft eine Zeile für einen Eintrag in der SQL Abfrage erhalten. Beim Verknüpfen von mehreren Tabellen führt dies bei 1:n oder n:m Beziehungen zu dem Nachteil, dass für die Basistabelle mehrere Zeilen entstehen. Zur Verdeutlichung sei folgendes Beispiel (in PostgreSQL) gegeben: create table account ( ID BIGINT not null, EMAIL CHARACTER VARYING(1024) not…

Andromda Sequence per Table

Standardmäßig generiert die Hibernate Andromda Cartridge die Mappingdateien so, dass eine Sequenz für alle Tabellen genutzt wird. Eine Umstellung auf eine Sequenz für jede Tabelle ist dabei sehr einfach möglich. In der andromda.xml muss die Hibernate Cartridge einfach wie folgt angepaßt werden: <namespace name=“hibernate“> <properties> … <property name=“defaultHibernateGeneratorClass“>sequence</property> <property name=“sequenceIdentifierSuffix“>_seq</property> … </properties> </namespace> Der finale Sequzenzname ergibt sich dabei aus…