Confluence 5.6 ist nicht nur Data-Center

Kurz vor Beginn des Atlassian Summit 2014 – der größten Veranstaltung im Atlassian Universum – wurde Confluence 5.6 veröffentlicht. Und wie gewohnt bringt es eine große Anzahl neuer Funktionen mit. Die aus meiner Sicht wichtigsten habe ich in diesem Artikel für sie zusammengestellt: Data-Center Berechtigungen für Blogposts Geänderte Standardeinstellungen für die linke Randleiste Bereichslogo skalieren Sammelsurium anderer Funktionen

Interview mit Bernardo de Albergaria, General Manager Collaboration von Atlassian

Zu Beginn des Atlassian Summit 2014 in San Jose (CA) hatte ich die Gelegenheit, ein kurzes Video Interview mit Bernardo de Albergaria zu führen. Bernardo verantwortet bei Atlassian als General Manager den Bereich Collaboration, zum dem die Produkte Confluence und Hipchat gehören. Mehr zu seiner Aufgabe, seinen Zielen, den Schwerpunkten von Atlassian im Collaboration Bereich und warum er vor kurzem…

Auf dem Weg zum Digital Workplace #2: Was ist ein Digital Workplace?

Am diesjährigen CeBIT-Dienstag hatte ich die Gelegenheit, einen kurzen Vortrag zum Panel „Auf dem Weg zum Digital Workplace“ auf der CeBIT Social Business Arena 2014 in Halle 6 zu halten. Auf diesem Wege ist eine Reihe von Blogbeiträgen entstanden, die sich mit diesem Thema beschäftigt. Nach einem ersten Beitrag zum Status quo stellt dieser zweite Beitrag die Frage: Was ist…

Starting a Collaboration Revolution mit Atlassian

Weniger Frustration, erhöhte Produktivität, barrierefreier Informationsaustausch – das sind Ziele von wohl jedem Unternehmen. Atlassian ist mit seiner eigenen Collaboration Revolution im Unternehmen Vorreiter für all diejenigen, die sich den oben genannten Zielen verschrieben haben. Mit dem Thema „Starting a Collaboration Revolution“ ist Atlassian derzeit auf vielen verschiedenen Veranstaltungen präsent, so zum Beispiel auch auf der CeBIT 2014 vor knapp…

Auf dem Weg zum Digital Workplace #1: Wo stehen wir heute?

Am diesjährigen CeBIT-Dienstag hatte ich die Gelegenheit, einen kurzen Vortrag zum Panel „Auf dem Weg zum Digital Workplace“ auf der CeBIT Social Business Arena 2014 in Halle 6 zu halten. Auf diesem Wege ist eine Reihe von Blogbeiträgen entstanden, die sich mit diesem Thema beschäftigt. Dieser erste Beitrag stellt die Frage: Wo stehen wir heute?

IBM Connections 4.5: Verwendung des IBM Connections Content Managers

Am 29. März  war es endlich soweit, IBM brachte eine heißersehnte neue Version von IBM Connections auf den Markt. Neben vielen Neuerungen und Verbesserungen von IBM Connections 4.5, liefert der IBM Connections Content Manager als ein zusätzliches Add-On, einen weiteren Meilenstein für die „Social Business Plattform“.  Wir haben den  IBM Connections Content Manager in Connections 4.5 installiert und die Verwendung innerhalb…

Rückblick auf die European SharePoint Conference 2011

Zum Einstieg ein paar Zahlen: Es wurden bereits über 125.000.000 SharePoint-Lizenzen an über 65.000 Unternehmen verkauft. (Quelle) Bei 80% der Fortune 500 Companies ist SharePoint im Einsatz. (Quelle) Es gibt 700.000+ Entwickler und 4.000+ Trained Partners. (Quelle) SharePoint ist mittlerweile eines der größten Geschäftsfelder bei Microsoft. (Quelle) Wäre SharePoint eine eigenständige Firma, wäre diese unter den Top 50 Softwarefirmen der Welt….

Open Source Portale im Unternehmenseinsatz

Der wirtschaftliche Erfolg eines Unternehmes hängt von vielen Faktoren ab. Neben leistungsstarken Produkten, einem tragfähigen Konzept und einer engagierten Führung wird die Durchsetzungskraft einer Firma vor allem durch einen Faktor bestimmt: die Mitarbeiter. Die Effektivität und Effizienz, mit der die Mitarbeiter eines Unternehmens ihre tägliche Arbeit verrichten, entscheidet maßgeblich über dessen Leistungsfähigkeit. In modernen Unternehmen gewinnt dabei die Ressource Information…

Der spannende Weg zum Intranet 2.0: Firmen-Wiki als Teamweb mit Atlassian Confluence

Wir leben in einer spannenden Zeit. Nachdem Intranets über viele Jahre das Dasein eines zentral redaktionierten Informationsportals fristeten, welches von den Mitarbeitern oft nur mit Desinteresse gestraft worden ist, bringt nun das Web 2.0 frischen Wind in die Unternehmen. Von Zentralabteilungen gut gehütete Intranet-Redaktionssysteme machen Platz für neue, von den Mitarbeitern selbst gestaltete Plattformen für Informationsaustausch und Zusammenarbeit. Es gibt…

Die Ungleichverteilung der Akteure – Die 90-9-1 Nielsen-Regel.

Es ist ein alter Traum der Wissensmanager: „Stellt Euch vor es ist Wissensmanagement und alle machen mit…“. In der Tat wissen wir aus der Erfahrung mit allen Aktivitäten, die ein gewisses Engagement erfordern, dass die aktive Beteiligung in aller Regel sehr ungleich verteilt ist. Jacob Nielsen hat in seinem Beitrag „Participation Inequality: Encouraging More Users to Contribute“ eine 90-9-1 Regel…

Team Collaboration im Web 2.0 – Fokus Social Bookmarking

Im Mitteldeutschen Barcamp in Jena wurde eine Session zum Thema „Team Collaboration im Web 2.0 mit Fokus auf Social Bookmarking“ präsentiert. Die verbesserten Möglichkeiten zur Zusammenarbeit im Netz ist einer der wichtigsten Gründe, warum sich Web 2.0 Technologien durchsetzen, denn sie bieten die Grundlage dafür, gemeinsam und verteilt auf verschiedenste Standorte an einem Thema miteinander zu interagieren. So können in…

Mashups für Wissensmanagement und Kollaboration

Mashups sind das am schnellsten wachsende „Enterprise Ecosystem“ im Web. Mashups sind sozial, rollenbasiert, netzwerkzentriert, komplex, dezentral und essentiell für alle Wissens-basierten Netzwerke, Modelle und Geschäftsprozesse. Hier sehen wir eine große Chance für Wisssensmanagement und neue kooperative Anwendungen in den Unternehmen. Die Herausforderung besteht darin, erfolgreiche Lösungen des traditionellen Wissensmanagements und der Kollaboration mit Social Computing und Web 2.0 Anwendungen…

Selbstmanagement im Web 2.0: Nachlese zum barcamp Mitteldeutschland

Auf großes Interesse auf dem barcamp-Sonntagmorgen in Jena stiess eine Doppelsession zum Thema „Getting things done (GTD)“ oder ganz allgemein Selbstmanagement. Im ersten Teil stellte Oliver Gassner die Essenz eines Buches von David Allen (deutsch: Selbstmanagement für den Alltag, engl: Getting things done) vor. Der zweite Teil wurde von Holger Weser und Lars Zapf von Simprove gestaltet, in dem die…

Wissensmanagement im Enterprise 1.0 vs. Enterprise 2.0

Im Rahmen der aufkommenden Web 2.0 Diskussion haben wir uns die Frage gestellt, worin der Unterschied zwischen dem Wissensmanagement in Zeiten von Enterprise 1.0 und Enterprise 2.0 besteht. Wie bereits diskutiert, sehen wir viele der Ansätze im Web 2.0 weniger als bahnbrechende Neuerungen sondern vielmehr als bewährte Muster an, die sich nunmehr in den reifer werdenden Unternehmen und Nutzer-Communities durchsetzen….