Atlassian

Atlassian verstärkt Integration seiner Produkte

Wie es aus­sieht ist Atlassian bestrebt die eige­nen Produkte stär­ker mit ein­an­der zu ver­flech­ten. Neben einer Angleichung der Benutzeroberflächen (z.B. bei JIRA und Confluence) wird auch die Verknüpfung der Inhalte ver­bes­sert. So setzt man bei Atlassian auf den OpenSocial Standard, von dem man sich eine bes­sere Integration der eige­nen Produkte unter­ein­an­der (und mit ande­rer Software) ver­spricht. Die Implementation eines OpenSocial-Gadget-Containers…

Confluence Persistenz mit Bandana – Fallstricke

Die Confluence API bie­tet über das Bandana-Framework eine ein­fa­che Möglichkeit zum Speichern belie­bi­ger Java Objekte an. Im Prinzip muss man zu dem Objekt nur einen einen Kontext (bezieht sich auf einen bestimm­ten Confluence Space oder ist glo­bal) und einen bezüg­lich die­ses Kontextes ein­deu­ti­gen Key ange­ben und der BandanaManager küm­mert sich um den Rest. Der Vorteil liegt auf der Hand: Man…

Integration von JIRA-Inhalten in Confluence

Für die Integration von JIRA-Inhalten in Confluence ste­hen 3 Möglichkeiten zur Verfügung: Einbinden einer Jira-View über das Macro "jirais­sues" Einbinden von Jira-Portlets über das Macro "jira­port­let" Verwenden von Trackbacks. Die Anzeige bestimm­ter Filter ist aller­dings nur für ein­ge­loggte Benutzer mög­lich. Daher sollte ent­we­der eine Trusted Connection zwi­schen Jira und Confluence eta­bliert wer­den oder im Aufruf des Macros der Benutzername und…

Richtlinien zur Auswahl von Confluence Plugins

Häufig habe ich schon erlebt, dass Nutzer nach der Einführung von Confluence die Dokumentation bei Atlassian lesen, dabei viele neue Plugins ent­de­cken und um die Installation der Plugins bit­ten. Administratoren sind dann oft­mals unsi­cher, nach wel­chen Gesichtspunkten über die Installation der Plugins ent­schie­den wer­den soll. Auf der einen Seite erwei­tern Plugins die Funktionalität von Confluence und kön­nen damit die Benutzerakzeptanz…

Nachlese zum ECM-Summit 2008 in Offenbach

Ich hatte heute die Gelegenheit als Teilnehmer und Referent das von Kongress Media orga­ni­sierte ECM-Summit 2008 zu besu­chen. Dieser Beitrag fasst einige der Vorträge aus mei­ner Sicht zusam­men, die ich besucht habe. Enthalten sind die Keynotes von Ulrich Kampffmeyer, Dieter Rappold und LeeBryant sowie Anwenderberichte von der Schweizerischen Post, MLP Finanzdienstleistungen und REVACOM GmbH.

Der spannende Weg zum Intranet 2.0: Firmen-Wiki als Teamweb mit Atlassian Confluence

Wir leben in einer span­nen­den Zeit. Nachdem Intranets über viele Jahre das Dasein eines zen­tral redak­tio­nier­ten Informationsportals fris­te­ten, wel­ches von den Mitarbeitern oft nur mit Desinteresse gestraft wor­den ist, bringt nun das Web 2.0 fri­schen Wind in die Unternehmen. Von Zentralabteilungen gut gehü­tete Intranet-Redaktionssysteme machen Platz für neue, von den Mitarbeitern selbst gestal­tete Plattformen für Informationsaustausch und Zusammenarbeit. Es gibt…

Live-Bericht vom Barcamp München: Mitmachweb bei Sun Microsystems

Die Masse der Themen kom­men zwar aus dem Umfeld von Technik, Blogging und Marketing. Aber wie immer inter­es­sie­ren uns alle Themen rund um Enterprise 2.0. Die Teilnehmer mit Interessen aus die­sem Bereich ist zwar etwas klei­ner, aber dafür sind inter­es­sante Gesprächspartner dabei. Die Session von Constantin Gonzales von Sun Microsystems zum Thema "Vom Mitarbeiter zum Mitmacher" über seine Erfahrungen bei…

Maven und das Trigger-Plugin in Confluence

Bei der Entwicklung von Confluence Plugins kommt häu­fig die auf Java basie­rende Buildmanagement-Software Maven zum Einsatz. Ziel dabei ist es, die Entwickler vom Anlegen des Projektes bis hin zum Kompilieren und Testen zu unter­stüt­zen und mög­lichst viele Schritte des Softwaremanagements auto­ma­ti­siert ablau­fen zu las­sen. Ein Tutorial für die Entwicklung von Confluence Plugins mit Hilfe von Maven fin­det sich auf den…

Webzugriff für Confluence

Damit Confluence sei­nen vol­len Funktionsumfang errei­chen kann, sollte dem System ein Onlinezugang ermög­licht wer­den. Dadurch kann unter ande­rem das Plugin-Repository genutzt wer­den, mit­tels wel­chem die von Atlassian bereit­ge­stell­ten Plugins bequem auf dem eige­nen System instal­liert und ver­wal­tet wer­den kön­nen. Aber auch zahl­rei­che Plugins basie­ren auf einer bestehen­den Onlineverbindung. So kön­nen zum Beispiel durch das RSS-Feed-Macro sowohl externe als auch inner­halb…

Migration von MediaWiki nach Confluence

Um Inhalte aus ande­ren Wikisystemen in ein Confluence-Wiki zu migrie­ren, stellt Atlassian den Universal Wiki Converter zur Verfügung. Zuerst wer­den die Inhalte aus der Datenbank des "Altsystems" expor­tiert, als Textdatei im loka­len Dateisystem abge­spei­chert und dann ins Confluence migriert. Für den Export gibt es für die ver­schie­de­nen Wikisysteme Exporter, die in Properties-Dateien kon­fi­gu­riert wer­den. Normalerweise wer­den dort Name, Nutzer und…

Warum ist Atlassian Confluence die erste Wahl für das Intranet 2.0 ?

Social Software nimmt mehr und mehr Einzug in den Unternehmen. So zeigt eine aktu­elle Studie von Bitkom und Oracle auf, dass schon mehr als die Hälfte aller Unternehmen auf Blogs, Wikis und Soziale Netzwerke set­zen. Die Computerwoche berich­tete hier. Dazu zäh­len sicher­lich auch noch die zag­haf­ten Versuch im Experimentierstadium – aber zuneh­mend wer­den Web 2.0 Technologien zur Basis von Intranet-Portalen…

Zu unserer Partnerschaft mit Atlassian

Wir sind mit Atlassian, einem aus­tra­li­schen Software-Haus, das mit der Enterprise Wiki-Lösung „Confluence" zu den füh­ren­den Anbietern in die­sem Bereich zählt, eine Vertriebspartnerschaft ein­ge­gan­gen. Das Produkt passt in unser Portfolio, aber vor allem gefällt uns an Atlassian: Atlassian ver­bin­det mit Confluence auf ein­zig­ar­tige Weise die Vorteile einer leben­di­gen Entwickler-Community mit dem Angebot eines pro­fes­sio­nel­len Supports zu einem attrak­ti­ven Preis. In…

1 12 13