Communardo Software GmbH

Neue Version von Nintex Workflow 2013 & 2010 veröffentlicht

Nintex hat für seine On-Premise Flaggschiffprodukte, Nintex Workflow 2013 und 2010, eine neue Version ver­öf­fent­licht, die neue Features und Bugfixes ent­hält. Besonders erfreu­lich ist die neue Fälligkeits-Funktionalität für Aufgaben sowie die varia­ble Sortier­ein­stel­lung, wie Nintex Technical Evangelist, Brad Orluk, in sei­nem Blog berich­tet. Neue Erweiterungen (Auszug): Added sup­port for SharePoint Server 2013 Service Pack 1.  Added sup­port for Internet Explorer 11. …

WebSockets, Apps und SharePoint-Konferenzen im Juni

Derzeit fin­det in New Orleans die TechEd North America 2013 statt, Microsofts wich­tigs­ter Termin für IT-Professionals und Entwickler in Unternehmen. Neben Details zu Windows 8.1, Neuigkeiten zu Windows Azure, Visual Studio 2013 und vie­lem mehr, inter­es­sier­ten mich dabei ges­tern beson­ders die fol­gen­den bei­den Ankündigungen: Team Foundation Service Updates for TechEd 2013 Office Store now accep­t­ing lis­tings in four addi­tio­nal languages…

Nintex Forms 2013 und Nintex Workflow für Project Server 2013 jetzt verfügbar!

Nachdem Nintex Workflow 2013 bereits seit Dezember ver­füg­bar ist (Link), wur­den ges­tern recht­zei­tig zur CeBIT auch die neuen Versionen von Nintex Forms 2013 und Nintex Workflow für Project Server 2013 ver­öf­fent­licht. Alle drei Produkte erwei­tern und ver­voll­stän­di­gen Workflows und Projektmanagement in SharePoint 2013 und Project Server 2013 und sind die ideale SharePoint-Erweiterung für Early Adopter. Automatisieren Sie Ihre Geschäftsprozesse und errei­chen Sie…

Änderungen bzgl. Nintex Lizenzupgrades ab 1. Februar 2013

Ein wich­ti­ger Hinweis an unsere Kunden: Zum 1. Februar 2013 erhöht Nintex die Preise für Lizenzupgrades Bisher musste man für ein Lizenzupgrade ledig­lich die Differenz zwi­schen den Lizenzen bezah­len. Dies wird ab Februar um 40% teu­rer. Was das für Sie bedeu­tet: Bestandskunden mit Standard-Lizenz, wel­che über ein Upgrade auf die Enterprise-Lizenz nach­den­ken, soll­ten jetzt han­deln! Neukunden kön­nen 20% spa­ren, wenn…

Nintex Forms jetzt mit Unterstützung für wei­tere Sprachen, Regeln und mehr…

Leistungsfähigere SharePoint Formulare in kür­ze­rer Zeit ent­wi­ckeln Mit Nintex Forms 1.2 wurde im November ein Update ver­öf­fent­licht, wel­ches eine Menge nütz­li­cher Verbesserungen bzgl. Performance, Bedienbarkeit und Funktionalität mit sich brachte: Regelbasiertes Arbeiten - ein­fach, fle­xi­bel und durch­dacht. Macht Aufgaben wie bedingte Formatierung schnell & ein­fach abbild­bar. Erweiterte Vorschaufunktion erlaubt Designern ihre Formulare nicht nur zu sehen, son­dern bereits vor der Veröffentlichung…

Reservierte Wörter in SharePoint URLs

Aus gege­be­nem Anlass sei hier noch ein­mal dar­auf hin­ge­wie­sen, dass es in SharePoint reser­vierte Wörter gibt, die Sie nie­mals in einer URL ver­wen­den soll­ten. Egal ob es sich dabei um Datei- oder Ordnernamen oder den Namen einer Liste oder Website han­delt. Im Dateisystem reser­vierte MS-DOS Gerätenamen (CON, PRN, AUX, NUL, COM1, COM2, COM3, COM4, COM5, COM6, COM7, COM8, COM9, LPT1,…

Google Web Toolkit mit PHP Backend

Möchte man das Google Web Toolkit mit einem PHP Backend ver­knüp­fen ist das grund­sätz­lich rela­tiv ein­fach. Das Toolkit bie­tet ver­schie­dene Möglichkeiten um Daten mit Backends aus­zu­tau­schen (wie z.B. JSON oder XML). Setzt man die­sen Gedanken aller­dings in die Tat um, stößt man schnell auf einige Fallstricke die bei der Entwicklung hin­der­lich sein kön­nen. Die Entwicklung von GWT Anwendungen erfolgt im…

HowTo: Google Web Toolkit (GWT) mit Eclipse Juno und Maven

Das Google Web Toolkit (GWT) bie­tet einen inter­es­san­ten Ansatz für die Entwicklung von moder­nen Weboberflächen. Für Entwickler die das Toolkit nut­zen wol­len, steht eine reich­hal­tige Werkzeugpalette für die unter­schied­lichs­ten Entwicklungsumgebungen zur Verfügung.  In die­sem Artikel möchte ich beschrei­ben, was alles not­wen­dig ist, um eine GWT Anwendung in Eclipse Juno mit Maven-Unterstützung zu erstel­len und wie dies in weni­gen Minuten gelin­gen kann.

Sicherheitsanfälligkeiten in SharePoint kön­nen Erhöhung von Berechtigungen ermög­li­chen (Sicherheitsupdate MS12-050)

Mit MS12-050 wird seit heute über Windows Update ein kri­ti­sches Sicherheitsupdate für SharePoint 2010 ver­teilt. Dieses Sicherheitsupdate behebt eine öffent­lich gemel­dete Sicherheitsanfälligkeit und fünf ver­trau­lich gemel­dete Sicherheitsanfälligkeiten in Microsoft SharePoint und Windows SharePoint Services. Die schwer­wie­gends­ten die­ser Sicherheitsanfälligkeiten kön­nen die Erhöhung von Berechtigungen ermög­li­chen, wenn ein Benutzer auf eine spe­zi­ell gestal­tete URL klickt, die den Benutzer zu der betrof­fe­nen SharePoint-Website…

Installation und Konfiguration eines Maven Repository Mirrors

Maven Repository Mirror Kurzeinführung Das Dependency Management von Maven löst die in den pom.xml defi­nier­ten Abhängigkeiten auf und bezieht diese Artefakte über die in der Maven Konfigurationsdatei (pom.xml oder settings.xml) defi­nier­ten Repositories bzw. Mirrors. Ein Repository ist eine Anwendung, die via URL Mapping das ange­for­derte Artefakt sucht und letzt­lich aus­lie­fert, sofern es im Repository abge­legt wurde. Da ein Repository meist…

SharePoint Foundation und die Unterstützung für Office-Webanwendungen

Versionsunterschiede Microsoft bie­tet auf der SharePoint-Website eine gute Übersicht der Funktionsunterschiede zwi­schen SharePoint Foundation, Standard CAL und Enterprise CAL. Viele Kunden begin­nen zunächst mit der kos­ten­lo­sen Version. Diese posi­tio­niert Microsoft als Lösung für klei­nere Unternehmen oder Abteilungen, die eine kos­ten­güns­tige Einstiegs- oder Pilotlösung für die Zusammenarbeit wün­schen. So ein Server ist schnell auf­ge­setzt und ermög­licht es, erst ein­mal in Ruhe…

OCSP-Endpoint mit OpenSSL

In einem aktu­el­len Projekt nut­zen wir eine eigene kleine CA auf Basis von OpenSSL, um Zertifikate für Entwicklungs- und Testumgebungen aus­zu­stel­len. Zertifikate sol­len jetzt per CRL und OCSP vali­diert wer­den. CRLs las­sen sich mit dem Kommando openssl ca -gen­crl … gene­rie­ren und dann an die Clients ver­tei­len. OCSP ist ein akti­ves Protokoll und benö­tigt dafür einen Server und einen passenden…

S/MIME mit BouncyCastle 1.46

Mit dem Ende Februar ver­öf­fent­lich­ten BouncyCastle 1.46 wur­den die APIs für die Ver- und Entschlüsselung von Nachrichten nach dem S/MIME-Standard teils stark ver­än­dert. Dies erhöht auf der einen Seite die Flexibilität, erfor­dert aber auf der ande­ren Seite eine Umstellung von bestehen­dem Code, wenn die­ser nicht mehr die nun als "depre­ca­ted" gekenn­zeich­ne­ten APIs nut­zen soll.

Was tun bei OutOfMemory - Teil 2: Analyse

Nicht sel­ten kommt es vor, dass Speicherprobleme erst im Wirkbetrieb auf­tre­ten. Die Gründe dafür sind oft, dass das System nicht aus­rei­chend oder gar nicht unter rea­len Lastbedingungen getes­tet wurde. Bei Systemen mit redak­tio­nel­len Inhalten (z. B. Content Management Systeme) ergibt sich aus der stei­gen­den Anzahl der Inhalte in Verbindung mit Abhängigkeiten und Caching  eine wach­sende Belastung. In der Testphase sind…

Open Source Content Management mit JackRabbit

Java Content Repository (JCR) Das Java Content Repository ist eine Spezifikation für den ein­heit­li­chen Zugriff auf Content , Struktur und Metadaten in einem Repository. Die JCR-Version 1.0 wurde unter JSR 170 und die Version 2.0 unter JSR 283 ver­öf­fent­licht. Das Repository besteht aus einem oder meh­re­ren Workspaces. Jeder die­ser Workspaces ent­hält eine hier­ar­chi­sche Baumstruktur, die aus Items besteht. Ein Item…

Events mit CDI und EJB 3.1

Vor der Einführung von CDI (JSR-299/JSR-330) und EJB 3.1 war die Umsetzung von asyn­chro­nen Prozessen rela­tiv umständ­lich und der Einsatz von JMS meist unum­gäng­lich. Ich möchte hier kurz zei­gen, dass es mit EJB 3.1 eine wei­tere Möglichkeit gibt schnell und effi­zi­ent ein klas­si­sches Beobachterpattern umzu­set­zen ohne auf JMS zurück­grei­fen zu müs­sen. Dazu benö­ti­gen wir zunächst einen Service der Ereignisse (Events)…

Confluence to Crowd - Benutzerverwaltung

Atlassian Confluence - Externe Benutzerverwaltung Die Aktivierung der Funktion Externe Benutzerverwaltung im Menüpunkt Allgemeine Konfiguration der Administrationskonsole bewirkt, dass die Benutzer- und Gruppenverwaltung inner­halb von Atlassian Confluence nicht mehr mög­lich ist. Zudem ver­hin­dert es die Registrierung neuer Nutzer am System. Atlassian Crowd als externe Benutzerverwaltung Die Kommunikation zwi­schen Atlassian Confuence und Atlassian Crowd erfolgt über Webservices (SOAP). Hinweis Dieser Beitrag…

1 2 3 5