Wissensmanagement

Livebericht von der Cebit: Wiki-Einführung in KMUs: Herausforderungen und Erfolgsfaktoren

Martin Koser ist Enterprise Wiki Consultant und Blogger. Auf der Content Management Arena auf der Cebit stellte Martin Koser eben die Wiki-Einführung am Beispiel eines mit­tel­stän­di­schen Unternehmens, der CPT GmbH aus der Nähe von Hannover vor. Hier unser Livebericht zu sei­nem Vortrag. [Update 11.03.08] Die Präsentation zum Vortrag fin­det sich im frog­pond. Die Aufgabe bei CPT war es, ein bestehen­des…

Zu unserer Partnerschaft mit Atlassian

Wir sind mit Atlassian, einem aus­tra­li­schen Software-Haus, das mit der Enterprise Wiki-Lösung „Confluence" zu den füh­ren­den Anbietern in die­sem Bereich zählt, eine Vertriebspartnerschaft ein­ge­gan­gen. Das Produkt passt in unser Portfolio, aber vor allem gefällt uns an Atlassian: Atlassian ver­bin­det mit Confluence auf ein­zig­ar­tige Weise die Vorteile einer leben­di­gen Entwickler-Community mit dem Angebot eines pro­fes­sio­nel­len Supports zu einem attrak­ti­ven Preis. In…

Web 2.0 Ansätze für das betriebliche Wissensmanagement im Überblick

In den fol­gen­den Artikeln unse­rer Reihe "Wissensmanagement im Enterprise 2.0" soll die IT im Mittelpunkt ste­hen. Es geht darum, mit wel­chen Lösungsansätzen – oder genauer Softwarelösungen – aus dem Web 2.0 das Wissensmanagement in Unternehmen erfolg­rei­cher unter­stützt wer­den kann. Wir haben dafür 8 Ansätze iden­ti­fi­ziert, die allen Web 2.0 Enthusiasten gut bekannt sein wer­den, die aber in Unternehmen zumin­dest teil­weise…

Die Ungleichverteilung der Akteure – Die 90–9‑1 Nielsen-Regel.

Es ist ein alter Traum der Wissensmanager: "Stellt Euch vor es ist Wissensmanagement und alle machen mit…". In der Tat wis­sen wir aus der Erfahrung mit allen Aktivitäten, die ein gewis­ses Engagement erfor­dern, dass die aktive Beteiligung in aller Regel sehr ungleich ver­teilt ist. Jacob Nielsen hat in sei­nem Beitrag "Participation Inequality: Encouraging More Users to Contribute" eine 90–9‑1 Regel…

Team Collaboration im Web 2.0 – Fokus Social Bookmarking

Im Mitteldeutschen Barcamp in Jena wurde eine Session zum Thema "Team Collaboration im Web 2.0 mit Fokus auf Social Bookmarking" prä­sen­tiert. Die ver­bes­ser­ten Möglichkeiten zur Zusammenarbeit im Netz ist einer der wich­tigs­ten Gründe, warum sich Web 2.0 Technologien durch­set­zen, denn sie bie­ten die Grundlage dafür, gemein­sam und ver­teilt auf ver­schie­denste Standorte an einem Thema mit­ein­an­der zu inter­agie­ren. So kön­nen in…

Die Blogosphäre unter dem Wiki-Stern

Diese Woche scheint die Blogosphäre ganz unter dem „Wiki-Stern“ zu strah­len. Zumindest fin­det man das Wiki vie­ler­orts als Themenschwerpunkt in den Beiträgen. Der Grund hier­für lie­fern sicher das Buch „Wikipatterns“ von Steward Mader und das Barcamp Mitteldeutschland in Jena. Beides hat eini­ges an Reaktionen zu Einsatzmöglichkeiten und Rahmenbedingungen von Wikis aus­ge­löst. Wikipatterns wer­den in vier aus­führ­li­chen Posts bezug­neh­mend auf das…

Mashups für Wissensmanagement und Kollaboration

Mashups sind das am schnells­ten wach­sende "Enterprise Ecosystem" im Web. Mashups sind sozial, rol­len­ba­siert, netz­werk­zen­triert, kom­plex, dezen­tral und essen­ti­ell für alle Wissens-basierten Netzwerke, Modelle und Geschäftsprozesse. Hier sehen wir eine große Chance für Wisssensmanagement und neue koope­ra­tive Anwendungen in den Unternehmen. Die Herausforderung besteht darin, erfolg­rei­che Lösungen des tra­di­tio­nel­len Wissensmanagements und der Kollaboration mit Social Computing und Web 2.0 Anwendungen…

Wiki Patterns + Enterprise 2.0: Nachlese vom barcamp Mitteldeutschland

Eine der letz­ten aber trotz­dem gut besuch­ten Sessions vom bar­camp in Jena wurde von Martin Koser zum Thema Wiki Patterns gehal­ten. In sei­ner Präsentation, sie übri­gens direkt in einem Wiki erstellt wor­den ist, ging es vor allem um Erfahrungen bei der Einführung von Wikis und Social Software in Unternehmen und auch um das Buch "Wiki Patterns" von Stewart Mader. Martin…

Persönliches Wissensmanagement: Beitrag auf dem barcamp Mitteldeutschland in Jena

Das Barcamp Mitteldeutschland bot eine gute Gelegenheit, das Thema "Persönliches Wissensmanagement" zur Diskussion zu stel­len. Ich bin der Meinung, dass die kon­kre­ten Aktivitäten von Wissensarbeitern beim Umgang mit Informationen und Wissen bis­her zu wenig betrach­tet wur­den. Der Hauptfokus lang in der Vergangenheit dar­auf, Mitarbeiter in Unternehmen zu bewe­gen, Wissen zu doku­men­tie­ren und für alle bereit zu stel­len oder auf andere…

Wissensmanagement im Enterprise 1.0 vs. Enterprise 2.0

Im Rahmen der auf­kom­men­den Web 2.0 Diskussion haben wir uns die Frage gestellt, worin der Unterschied zwi­schen dem Wissensmanagement in Zeiten von Enterprise 1.0 und Enterprise 2.0 besteht. Wie bereits dis­ku­tiert, sehen wir viele der Ansätze im Web 2.0 weni­ger als bahn­bre­chende Neuerungen son­dern viel­mehr als bewährte Muster an, die sich nun­mehr in den rei­fer wer­den­den Unternehmen und Nutzer-Communities durch­set­zen.…

Web 2.0: Alter Wein in neuen Schläuchen?

Web 2.0? Enterprise 2.0? Gar von Blase 2.0 ist die Rede! Die Verwendung der Sprache zum Zwecke der Verbreitung von Botschaften und zur Meinungsbildung soll hier nicht Gegenstand sein. Vielmehr geht es uns jen­seits der Begriffe darum, zu beleuch­ten, was eigent­lich den Unterschied aus­macht zwi­schen 1.0 und 2.0. In den vie­len Gesprächen die unter Softwareentwicklern und IT-Praktikern zum Thema Web…

Wissensmanagement im Enterprise 2.0

Mit dem Thema Wissensmanagement beschäf­ti­gen wir uns nicht nur seit der Gründung von Communardo inten­siv. Für viele unse­rer Kollegen und Mitstreiter sind die Prozesse rund um die Generierung und Verbreitung von Wissen in Unternehmen seit mehr als 10 Jahren wesent­li­cher Arbeitsinhalt und dies ins­be­son­dere als kol­la­bo­ra­ti­ver Ansatz. In die­ser Zeit haben wir nicht nur den Hype teu­rer Wissensmanagement-Konzepte und Systeme…

1 2 3