Projektmanagement und Kollaboration

SCRUM ist nicht rosa Glitzer?

In einer rosa Glitzer-UX-Welt ent­ste­hen die Anforderungen an das spä­tere System oder Produkt nicht allein durch den Productowner, son­dern kom­men von tat­säch­li­chen Benutzern. In die­ser rosa Glitzer-UX-Welt ent­ste­hen Mockups, Skribbles, Klickdummies und Papier-Prototypen, die eine gemein­same Produktvision schaf­fen, ohne auch nur eine Codezeile dafür pro­gram­mie­ren zu müs­sen. In unse­rer rosa Glitzer-UX-Welt dreht sich alles um den Nutzer. Aus UX-Sicht zeige…

Die Killer-Anwendungsfälle des Social Business #3: Social Collaboration

Nachdem ich zuletzt in den Artikeln Die Killer-Anwendungsfälle des Social Business #1: Social Business ist über­all und Die Killer-Anwendungsfälle des Social Business #2: Social Networking über die zen­trale Bedeutung der rich­ti­gen Anwendungsfälle für das Social Business all­ge­mein und aus Sicht des Social Networking berich­tet habe, soll sich Teil 3 nun um Social Collaboration dre­hen. Bei Social Collaboration dreht sich vie­les…

Die Killer-Anwendungsfälle des Social Business #1: Social Business ist überall

Der Erfolg des Social Business steht und fällt mit der Auswahl der rich­ti­gen Anwendungsfälle (mehr dazu: Die 6 Erfolgsfaktoren von Social Business-Projekten). Die Kunst ist es, die eigene Social Business-Strategie schon vor Beginn eines kon­kre­ten Projekts auf die rich­ti­gen Use Cases abzu­stim­men. Doch was sind die rich­ti­gen Anwendungsfälle auf dem Weg zum Social Business? Wie finde ich diese, und mit…

Auf dem Weg zum Digital Workplace #2: Was ist ein Digital Workplace?

Am dies­jäh­ri­gen CeBIT-Dienstag hatte ich die Gelegenheit, einen kur­zen Vortrag zum Panel "Auf dem Weg zum Digital Workplace" auf der CeBIT Social Business Arena 2014 in Halle 6 zu hal­ten. Auf die­sem Wege ist eine Reihe von Blogbeiträgen ent­stan­den, die sich mit die­sem Thema beschäf­tigt. Nach einem ers­ten Beitrag zum Status quo stellt die­ser zweite Beitrag die Frage: Was ist…

Starting a Collaboration Revolution mit Atlassian

Weniger Frustration, erhöhte Produktivität, bar­rie­re­freier Informationsaustausch – das sind Ziele von wohl jedem Unternehmen. Atlassian ist mit sei­ner eige­nen Collaboration Revolution im Unternehmen Vorreiter für all die­je­ni­gen, die sich den oben genann­ten Zielen ver­schrie­ben haben. Mit dem Thema "Starting a Collaboration Revolution" ist Atlassian der­zeit auf vie­len ver­schie­de­nen Veranstaltungen prä­sent, so zum Beispiel auch auf der CeBIT 2014 vor knapp…

7 Tipps zur Erstellung eines Qualitätsmanagement-Handbuches mit Confluence

<< Zur Übersicht „Qualitätsmanagement mit Confluence“   Im fol­gen­den Artikel habe ich 7 Tipps aus mei­ner Beratungstätigkeit für sie zusam­men­ge­stellt, die ihnen die Erstellung eines Qualitätsmanagement-Handbuches (im Folgenden als QM Handbuch bezeich­net) mit dem Confluence Enterprise Wiki erleich­tern.

Communardo und Atlassian bringen Audi auf die Zielgerade

Atlassian stellt immer wie­der Erfolgsgeschichten von ihren Kunden vor. Erst kürz­lich erschien eine neue inter­es­sante Fallstudie über einen der größ­ten deut­schen Atlassian Nutzer: Audi AG. Das Ziel von Audi ist es, im Jahr 2020 welt­weit größ­ter Automobilhersteller im Premium Segment zu wer­den. Unter ande­rem arbei­ten Ingenieure, Softwareentwickler und das Forschungs- und Entwicklungszentrum eng mit­ein­an­der zusam­men, um das Ziel zu ver­fol­gen.…

IBM Connect 2013 – Ein Rundgang durch die Solution ShowCases

  Der heu­tige Tag stand ganz im Zeichen der Solution ShowCases. IBM selbst und ver­schie­dene Business Partner wie Trilog Group, We4IT, Bunchball, GIS, AppFusions oder Genus Technologies u.v.m. zei­gen ihre Lösungen und Produkte mit und um IBM herum. Zu bemer­ken dabei ist, das die Partner-Lösungen rund um IBM Produkte zule­gen, wie mir eine Mitarbeiterin von Trilog ver­riet. Genau dies ist der rich­tige…

Prinzipien und Herausforderungen des Intranet 2.0

Intranet 2.0 – Aus der Entstehung des Web 2.0 und der brei­ten Diskussion des Enterprise 2.0 Begriffes haben sich moderne Systeme ent­wi­ckelt, die die klas­si­schen Intranets in Unternehmen zu moder­nen, vir­tu­el­len Umgebungen der Zusammenarbeit und Kommunikation wei­ter­ent­wi­ckelt haben. Diese Systeme las­sen sich für eine Vielzahl von Problemen ziel­füh­rend ein­set­zen, indem sie die erprob­ten Konzepte des Web 2.0 im Unternehmenskontext nutz­bar…

Vortrag: Microblogging im Projektmanagement

Am ver­gan­ge­nen Donnerstag war die Regionalgruppe Dresden der Gesellschaft für Projektmanagement in unse­rem Hause zu Gast. Über die rege Teilnahme von mehr als 30 Projektmanagement-Profis aus der Region haben wir uns sehr gefreut und gern die Gelegenheit genutzt, unser Leistungsportfolio vor­zu­stel­len. Der Haupteil des Abends war dann dem Thema "Microblogging im Projektmanagement" gewid­met.  Die Präsentation ist bei Slidehare ver­füg­bar: In…

Erfahrungsaustausch zu Atlassian Confluence auf dem Confluence Community Day am 29.10.

Am 29.10.2009 fin­det in Frankfurt am Main der von Communardo orga­ni­sierte Confluence Community Day 2009 statt. Bei die­ser Veranstaltung geht es vor­ran­gig um den Erfahrungsaustausch zu Enterprise Wikis mit Atlassian Confluence. Im Vorfeld haben wir kurze Interviews mit den Referenten geführt, auf die an die­ser Stelle hin­ge­wie­sen wer­den soll: Prof. Dr. Joachim Niemeier, Universität Stuttgart, Gastredner Carlo Funderburk, GFI und…

Livebericht von der Cebit: Wiki-Einführung in KMUs: Herausforderungen und Erfolgsfaktoren

Martin Koser ist Enterprise Wiki Consultant und Blogger. Auf der Content Management Arena auf der Cebit stellte Martin Koser eben die Wiki-Einführung am Beispiel eines mit­tel­stän­di­schen Unternehmens, der CPT GmbH aus der Nähe von Hannover vor. Hier unser Livebericht zu sei­nem Vortrag. [Update 11.03.08] Die Präsentation zum Vortrag fin­det sich im frog­pond. Die Aufgabe bei CPT war es, ein bestehen­des…

Zu unserer Partnerschaft mit Atlassian

Wir sind mit Atlassian, einem aus­tra­li­schen Software-Haus, das mit der Enterprise Wiki-Lösung „Confluence" zu den füh­ren­den Anbietern in die­sem Bereich zählt, eine Vertriebspartnerschaft ein­ge­gan­gen. Das Produkt passt in unser Portfolio, aber vor allem gefällt uns an Atlassian: Atlassian ver­bin­det mit Confluence auf ein­zig­ar­tige Weise die Vorteile einer leben­di­gen Entwickler-Community mit dem Angebot eines pro­fes­sio­nel­len Supports zu einem attrak­ti­ven Preis. In…

Die Ungleichverteilung der Akteure – Die 90–9‑1 Nielsen-Regel.

Es ist ein alter Traum der Wissensmanager: "Stellt Euch vor es ist Wissensmanagement und alle machen mit…". In der Tat wis­sen wir aus der Erfahrung mit allen Aktivitäten, die ein gewis­ses Engagement erfor­dern, dass die aktive Beteiligung in aller Regel sehr ungleich ver­teilt ist. Jacob Nielsen hat in sei­nem Beitrag "Participation Inequality: Encouraging More Users to Contribute" eine 90–9‑1 Regel…

Selbstmanagement im Web 2.0: Nachlese zum barcamp Mitteldeutschland

Auf gro­ßes Interesse auf dem barcamp-Sonntagmorgen in Jena stiess eine Doppelsession zum Thema "Getting things done (GTD)" oder ganz all­ge­mein Selbstmanagement. Im ers­ten Teil stellte Oliver Gassner die Essenz eines Buches von David Allen (deutsch: Selbstmanagement für den Alltag, engl: Getting things done) vor. Der zweite Teil wurde von Holger Weser und Lars Zapf von Simprove gestal­tet, in dem die…