Unify-Circuit_Twitter-768x404[1]
Digital Workplace Summit 2016 – Experten im Interview: Unify

Der Digi­tal Work­place Sum­mit rückt immer näher. Am 15.11. tref­fen sich in Dres­den Anwen­der, Exper­ten und Anbie­ter von Lösun­gen und Tech­no­lo­gien zum digi­ta­len Arbeits­platz. Mit dabei als Spon­sor ist unser Part­ner Unify. Mit Cir­cuit bie­ten sie eine viel­fäl­tig ein­setz­bare und inno­va­tive Lösung im Bereich der Uni­fied Com­mu­ni­ca­tion and Col­la­bo­ra­tion an. Ich habe mich dazu ein­mal mit Phil­ipp Bohn, Cir­cuit Pro­dukt Mana­ger, unter­hal­ten.

Qualitätsmanagement 2.0 – social, interaktiv, lebendig

Communardo Soci­al­QMS” ist die neue Evo­lu­ti­ons­stufe von Qua­li­täts­ma­nage­ment im Unter­neh­men. Auf Basis von Atlas­sian Con­flu­ence ist diese brand­neue Lösung die beste Vor­aus­set­zung für ein leben­di­ges und genutz­tes Qua­li­täts­ma­nage­ment­sys­tem und damit auch für eine Zer­ti­fi­zie­rung nach DIN ISO 9001:2015.

Digitale Transformation und der Mensch im Fokus

Danke Human Resour­ces Mana­ger für die Blog­pa­rade: Was hat HR mit der ver­damm­ten digi­ta­len Trans­for­ma­tion zu tun? . Mein ers­ter Gedanke: “Natür­lich eine Menge. Wer wenn nicht der Per­so­nal­be­reich küm­mert sich um die Men­schen im Unter­neh­men?” Mein zwei­ter Gedanke: “Aber nicht nur HR. Es sind inter­dis­zi­pli­näre Teams und letzt­end­lich wir alle gefragt, die­sen Wan­del der Arbeits­welt zu gestal­ten.” Doch hier geht…

Baukausten für bedürfnisorientierte Arbeitsplatzgestaltung

Die eine per­fekte Arbeits­um­ge­bung für den Wis­sens­ar­bei­ter gibt es nicht. Ich bin über­zeugt davon, dass jeder Wis­sens­ar­bei­ter je nach Men­schen­typ und Arbeits­auf­gabe sehr indi­vi­du­elle Bedürf­nisse hat, um die höchst­mög­li­che Wert­schöp­fung zu erzie­len. Ich möchte hier ein­fach einen Ein­blick in meine ganz per­sön­li­che Arbeits­um­ge­bung, geben und viel­leicht noch ein paar Wün­sche zu äußern.

Eigenverantwortung als Kernkompetenz im Social Business

Die dies­jäh­rige Runde bei DOK.Live im Rah­men der IT & Busi­ness war inspi­rie­rend. Nach­dem uns mit Wat­son von IBM ein Ein­blick in die Mög­lich­kei­ten von cogni­tive com­pu­ting gege­ben wurde, berich­tete ich aus den Social Busi­ness Pro­jek­ten der letz­ten 4 Jahre und teilte mit inter­es­sier­ten Zuschau­ern drei Erkennt­nisse zur Eta­blie­rung von Arbeits­wei­sen und IT-Werk­zeu­gen in Unter­neh­men.Die Folien zum Vor­trag fin­den Sie…

Social Collaboration aus drei Blickwinkeln betrachtet – Business, Change, Technologie

Ver­gan­gene Woche war ich auf zwei sehr unter­schied­li­chen Kon­fe­ren­zen ein­ge­la­den, um meine Exper­tise als Social Col­la­bo­ra­tion Con­sul­tant ein­zu­brin­gen und mich sowohl mit Exper­ten also auch The­men­in­ter­es­sier­ten aus­zu­tau­schen. Auf der  ECM-World wurde der Busi­ness Col­la­bo­ra­tion Track von vie­len Inter­es­sier­ten neu­gie­rig besucht. Gemein­sam arbei­te­ten wir z.B. anhand von aus­ge­wähl­ten Kri­te­rien Anwen­dungs­fälle im Rah­men eines World Cafè her­aus. Die world class mobile- and soci­ally-enab­led ent­er­prise 2014 ent­puppte…

Meine Zusammenfassung zum MOOC – Führung 2.0

Cogneon führt seit eini­ger Zeit ein wöchent­li­ches MOOC zu Ent­er­prise 2.0-Facetten durch. Wir sind nun in der letz­ten The­men­wo­che ange­kom­men und behan­deln das Thema Füh­rung 2.0. Als Exper­ten sind  Alex­an­der Rich­ter (Uni­ver­sity of Zurich), Peter Paw­low­sky (TU Chem­nitz) und Thors­ten Petry (Wies­ba­den Busi­ness School) ein­ge­la­den. Die Mode­ra­tion des The­mas führt wie bis­her Simon Dück­ert (Cogneon) durch. Die jewei­li­gen The­sen­pa­piere sind…

Social Organization“ – gemeinsam Arbeiten, Lernen und Weiterentwickeln

Mit­ar­bei­ter, Füh­rungs­kräfte und Per­so­nal­ab­tei­lung gestal­ten gemein­sam die “Social Orga­niza­t­ion” – aus die­sen Per­spek­ti­ven betrach­te­ten die Teil­neh­mer des DNUG-Arbeits­krei­ses “Social Soft­ware und Know­ledge Manage­ment” am 5.6. das Arbei­ten und Ler­nen in einer “Social Orga­niza­t­ion” und tausch­ten sich über ihre Erfah­run­gen und Vor­ha­ben aus. Es wurde deut­lich, dass nie­mand mehr die Frage stellt, ob die­ser Wan­del für Orga­ni­sa­tio­nen eine Rolle spielt. In lösungs­ori­en­tier­ter Gesprächs­at­mo­sphäre erar­bei­tete man WIE unter den ver­schie­de­nen Belan­gen der Orga­ni­sa­tio­nen diese offene und par­ti­zi­pa­tive Art der Zusam­men­ar­beit und Kom­mu­ni­ka­tion aus­ge­stal­tet wer­den kann.