Microsoft SharePoint

Formular URLs für Sharepoint Inhaltstypen anpassen

Wenn man in Sharepoint einen benut­zer­de­fi­nier­ten Inhaltstyp erstellt und die­sen einer Liste zuweist, muss man sich im Idealfall nicht um die Formulare für das Anlegen, Anzeigen und Editieren der Listeneinträge küm­mern – dies erle­digt Sharepoint anhand der zum Inhaltstyp zuge­hö­ri­gen Spalten freund­li­cher­weise auto­ma­tisch für uns. Nun kann es aber pas­sie­ren, dass wir mit dem von Sharepoint gene­rier­ten Standardformular nicht zufrie­den…

Verwenden von Sharepoint Listen als Datenquellen für CheckBox Lists oder RadioButton Lists

Wer für Sharepoint Web Forms und/oder Controls ent­wi­ckelt, hatte viel­leicht auch schon ein­mal das Bedürfnis, eine Sharepoint Liste als Datenquelle für z.B. eine RadioButton List zu ver­wen­den. Dies lässt sich glück­li­cher­weise mit gerin­gem Aufwand umset­zen: Hier ist erst ein­mal unsere Sharepoint Beispielliste: Und hier die RadioButton List, an die wir die Liste bin­den wol­len: Wichtig sind hier die Properties DataTextField…

HowTo: Instantiation Form beim automatischen Workflowstart anzeigen

In ver­schie­de­nen Anwendungsfällen kann es vor­kom­men, dass eine Liste mit den dazu­ge­hö­ri­gen Einträgen dem Nutzer der Site ver­bor­gen blei­ben soll. Trotzdem muss der Nutzer einen Workflow mit Instantiation-Form star­ten kön­nen und ein ent­spre­chen­des Listenelement anle­gen kön­nen. Für die­sen Beitrag wird von einem vor­han­de­nen Infopath-Formular aus­ge­gan­gen, wel­ches als Instantiation-Form ver­wen­det wird. Hier die Schritt-für-Schritt-Anleitung: 1. ASPX-Seite oder Webpart zum Anlegen des…

Deployment von Sharepoint-Anwendungen zur Entwicklungszeit

Mit den Visual-Studio-Erweiterungen für Sharepoint wird der Entwickler schon sehr gut beim Deployment auf sei­nem Entwicklungssystem unter­stützt. Ein Nachteil ist jedoch, dass der Deployment-Prozess recht lang dau­ert. Der Grund ist, dass der Workflow in eine Solution ver­packt und deployed wird. Um das Deployment wäh­rend der Entwicklung zu beschleu­ni­gen, kann direkt nach dem Build eine Batch-Datei aus­ge­führt wer­den, die diese Aufgabe…

Fehlersuche in Sharepoint 2007

Bei der Arbeit mit dem Microsoft Office Sharepoint Server 2007 oder den Windows Sharepoint Services 2007 tre­ten gele­gent­lich Fehler auf, die lei­der nur mit nichts­sa­gen­den Fehlermeldungen quit­tiert wer­den. Bekannte Beispiele sind u.a. „File not found.“ oder „Unexpected Exception.“. Dieser Artikel gibt einen Überblick, an wel­chen Stellen die wirk­li­chen Fehler gefun­den wer­den kön­nen und unter­stützt den Entwickler oder Administrator somit bei…

Erweiterungen für den STSADM

Das Programm STSADM ist ein sehr nütz­li­ches Tool für häu­fig wie­der­keh­rende Aufgaben auf einem Sharepoint-Server. Einer der gro­ßen Vorteile ist es, dass man diese Aufgaben per Kommandozeile und damit z.B. per Batch abar­bei­ten kann. An man­chen Stellen kommt aber auch der die­ses Programm an seine Grenzen. Glücklicherweise kann der beherzte Entwickler hier selbst ein­grei­fen und sich eigene Erweiterungen schrei­ben, die…

Deployment von Sharepoint-Enwicklungen

Dieser Blogeintrag stellt eine Deployment-Variante für Sharepoint-Enwicklungen, wie z.B. WebParts oder Workflows, vor. Im Mittelpunkt ste­hen zwei Open-Source-Tools zur Erstellung und zum Deployment von Sharepoint Solutions. Zuerst werde ich jedoch kurz bei­spiel­haft die manu­elle Vorgehensweise vor­stel­len: Ausgangspunkt ist ein Sharepoint-Workflow, der mit Visual Studio ent­wi­ckelt wurde. Auf dem Entwicklersystem geschieht das Deployment mit­tels des Visual Studio-Plugins voll­au­to­ma­tisch. Soll der Workflow…

Application Pool neu starten als Alternative zu IISRESET

Wer mit Visual Studio.Net Sharepoint Projekte (Webparts, Workflows etc.) ent­wi­ckelt, weiß wie oft man wäh­rend der Entwicklung ein IISRESET machen muss und auch, dass dies immer eine Weilchen Zeit in Anspruch nimmt. Besonders inter­es­sant wird es natür­lich, wenn das IISRESET auf einem System aus­ge­führt wird, auf dem auch noch andere Nutzer arbei­ten, denen dann förm­lich der IIS "unter den Füßen…

3malige Passworteingabe für Office Dokumente in Sharepoint unter Vista

Für alle Vista-Nutzer, die sich auch schon dar­über geär­gert haben, dass sie bei jedem Öffnen, Speichern, Einchecken usw. eines Office-Dokumentes aus einer Sharepoint Dokumentenbibliothek (2003 oder 2007) 3 mal nach ihrem Passwort gefragt wer­den, fin­det sich in der MS Knowledge Base die tröst­li­che Erklärung, das die­ses Verhalten „by design“ ist: http://support.microsoft.com/kb/932118/en Immerhin gibt es aber einen Workaround dafür: Seite im…

Erstellung einer Konfigurationsdatei für einen Business Data Catalog

Eine Konfigurationsdatei für Business Data Catalogs ist eine XML-Datei, die dem Schema bdcmetadata.xsd ent­spricht. Zum Binden der XSD-Datei an die neue XML-Datei gibt es meh­rere Möglichkeiten: Wenn man die Datei im Visual Studio ent­wi­ckeln möchte kopiert man am bes­ten die Datei bdcmetadata.xsd in die Visual Studio 2005 Schema Library. Die Datei ist im Order Program Files\Microsoft Office Servers\12.0\Bin zu fin­den…

Benutzername oder Kennwort falsch? Benutzeranmeldename zu lang!

Selbst in einer Windows Server 2003 Domäne sollte man dar­auf ach­ten, dass der Anmeldename für MOSS Accounts nicht zu lang ist. MOSS ver­wen­det zur Anmeldung schein­bar den Prä-Windows 2000 Anmeldenamen und die­ser hat maxi­mal 20 Zeichen. Darum nicht wun­dern, wenn zum Beispiel beim Starten der Dienste in der Zentraladministration hart­nä­ckig die Meldung "Benutzername oder Kennwort falsch" erscheint und man sich…

Sharepoint Workflows: Dehydrated Instance – Teil 2

In einem Blogeintrag vom 20. Juli 2007 habe ich bereits über diese Fehlermeldung berich­tet und einen Lösungsweg auf­ge­zeigt. In einem aktu­el­len Projekt trat der Fehler jedoch erneut auf, dies­mal mit einer ande­ren Ursache. Entwickelt wurde ein auto­ma­tisch ablau­fen­de­ner Workflow für den MOSS 2007, der manu­ell sofort oder mit fest­ge­leg­ter Startzeit gestar­tet wer­den wer­den konnte. Um den ver­zö­ger­ten Start zu rea­li­sie­ren…

Mindmanager und MOSS 2007

Standardmäßig las­sen sich Mindmaps nicht direkt aus SharePoint Bibliotheken aus­che­cken und edi­tie­ren. Dafür gibt es aber eine freie Lösung direkt von Mindjet. Dazu muss jeweils eine Erweiterung auf dem SharePoint Server und auf dem Client instal­liert wer­den. Dann kön­nen die Mindmaps direkt aus dem Kontextmenü geöff­net wer­den. Die Installationsdateien gibt es unter : http://mindjetlabs.com/cs/files/folders/mindjetlabs/rss.aspx?Tags=MOSS&AndTags=1

Remote Desktop Verbindungen

Da man ja sehr oft und sehr gerne auf vir­tu­el­len Maschinen ent­wi­ckelt und auch zum Deployment nicht unbe­dingt ein paar hun­dert Kilometer rei­sen möchte, wird gerne zur Remote Desktop Verbindung gegrif­fen. Dazu gibt es bei Unterwegs im Net eine aus­führ­li­che Beschreibung. Unter ande­rem die not­wen­di­gen Ports, damit man nicht an der Firewall des Kunden hän­gen­bleibt. Link: Unterwegs im Net

Ändern der Credentials im MOSS 2007

Beim Umhängen eines MOSS 2007 Servers in eine andere Domäne funk­tio­nie­ren natür­lich die Servicekonten nicht mehr, die man bei der Konfiguration des SharePoint Servers ange­ge­ben hat. Bevor man jetzt manu­ell über­all die Credentials ändert (IIS, SQL Server), und auch nach eini­ger Zeit immer wie­der über nichts­sa­gende Fehlermeldungen des MOSS stol­pert (ich sag nur: An unex­pec­ted error has occu­red), hier ein…

Visual Studio stürzt beim Debuggen von Sharepoint-Workflows ab

In Visual Studio 2005 gibt es lei­der einen klei­nen Bug in den "Extensions for WF". Das Debuggen von Workflows, also nicht des Quellcodes, funk­tio­niert oft nur schlecht oder gar­nicht. Häufig stürzt das Visual Studio sogar ab, wenn man ver­sucht den Debugger an einen Prozess zu hän­gen, der Workflows ver­wen­det. Einen sol­chen Prozess erkennt man recht leicht, indem man einen Blick…

Vertrocknete Workflowinstanz (oder: DehydrateInstance: SerializationException)

Ein gän­gige Methode in der Workflowentwicklung für Sharepoint 2007 ist es, Infopath-Formulare zu ver­wen­den. Um die Daten die­ser Formulare kom­for­ta­bel zu dese­ria­li­sie­ren, wer­den in der Regel die von Infopath zur Verfügung gestell­ten XSD-Schemas mit­tels des XSD-Tools in Klassen umge­wan­delt. Bei der Weiterverwendung der gene­rier­ten Klasse kann fol­gen­den­der Fehler ggf. auch nur spo­ra­disch auf­tre­ten: DehydrateInstance: System.Runtime.Serialization.SerializationException: End of Stream encoun­te­red before…

Masterpage für eine Site und alle Subsites automatisch aktualisieren

Wer schon ein­mal hän­dig die default.master für eine Site (z.B. im Sharepoint Designer) ange­passt hat und diese Änderungen für eine grö­ßere Menge vor­han­de­ner Sites über­neh­men wollte, weiß, wie zeit- und nerv­tö­tend dies sein kann: jede Site muss ein­zeln im Sharepoint Designer auf­ge­ru­fen und die Masterpage ersetzt werden.Mit einer klei­nen Konsolenanwendung kann man hier Abhilfe schaf­fen: Die Anwendung läuft rekur­siv durch alle Sites und Subsites ab einer über­ge­be­nen URL, lädt die als Datei auf dem Sharepoint Server (MOSS oder WSS) bzw. einem Fileshare gespei­cherte Masterpage in die Masterpage-Galerie der Site hoch und setzt sie als Default Masterpage.

Correlation value on declaration ‘…’ is already initalized.

Bei der Entwicklung von Sharepoint-Workflows mit Visual Studio tritt diese Fehlermeldung häu­fig auf, wenn ein recht kom­ple­xer Workflow, z.B. durch hin­zu­fü­gen umge­ben­der Activities wie 'while'- oder 'if'-Activities, umge­baut wurde. Wie so oft liegt der eigent­li­che Fehler woan­ders als die Meldung ver­mu­ten lässt: Nicht die 'Correlation value' direkt ist das Problem, son­dern die (Unter-)Eigenschaft 'OwnerActivityName'. Diese muss immer die direkt dar­über­lie­gende…

Sharepoint Workflow kann nicht gestartet werden

Bei der Entwicklung von Workflows mit den WSS-Plugins für Visual Studio kommt es häu­fig vor, dass von einem Workflow nach dem Deployment keine neuen Instanzen mehr gestar­tet wer­den kön­nen. Der Workflow fehlt dann in der Auswahlliste, obwohl er ord­nungs­ge­mäß instal­liert und akti­viert ist. Ursache des Problems ist, dass der Workflow auf "Keine neuen Instanzen" gestellt wird, nach er deployed wurde.…

1 12 13 14