SharePoint Performance_Beitragsbild
Ihr SharePoint ist langsam? – So verbessern Sie die Performance

Und plötz­lich sind sie da, die Beschwer­den, wel­che kein Sys­tem­ver­ant­wort­li­cher lesen oder hören möchte:

der Sha­re­Point Ser­ver ist lang­sam
die Per­for­mance ist schlecht
unter sol­chen Bedin­gun­gen kann ich nicht arbei­ten

Kon­kre­ter wird es in den meis­ten Fäl­len nicht, es kommt eher noch der Hin­weis “es war doch vor­her auch nicht schnell” :-/

Apache Derby eingebettet im WebSpere einsetzen

Für die Spei­che­rung unkri­ti­scher Daten oder wäh­rend der Ent­wick­lung kann es sinn­voll sein, anstatt eines kom­ple­xen DBMS´s eine leicht­ge­wich­tige ein­ge­bet­tete Daten­bank, wie z.B. Apa­che Derby ein­zu­set­zen. In die­sem Arti­kel soll beschrie­ben wer­den, wie man die Erstel­lung einer Apa­che Derby Daten­bank im Embed­ded Mode für die Ver­wen­dung in einer Ent­er­prise App­li­ca­tion in IBM Web­S­phere bewerk­stel­li­gen kann.

Zum 12. April 2011 läuft der SQL Server 2005 Mainstream Support aus

Am 12. April 2011 läuft  der Main­stream Sup­port für Micro­soft SQL Ser­ver 2005 aus, der im Januar 2006 auf den Markt gekom­men ist. Dies geschieht in Über­ein­stim­mung mit den „Micro­soft Sup­port Lifecycle“-Richtlinien, in denen Micro­soft sich frei­wil­lig ver­pflich­tet hat, für jedes Busi­ness- und Ent­wick­ler­pro­dukt 5 Jahre lang Main­stream Sup­port zu leis­ten. Die Exten­ded Sup­port-Unter­stüt­zung wird im April 2016 enden. Was bedeu­tet…

SQL Server CLR-Integration auf der SQL PASS

Ges­tern nun fand bei Communardo das Tref­fen der SQL PASS Regio­nal­gruppe Sach­sen zum Thema CLR-Inte­gra­tion in SQL Ser­ver 2005 oder 2008 statt. Bei der für den gest­ri­gen Win­ter­ein­bruch schon beacht­li­chen Grup­pen­stärke von 6 Teil­neh­mern wurde nach mei­nem in ers­ter Linie aus vie­len Bei­spie­len bestehen­den Vor­trag das Thema in trau­ter Runde bei Kaf­fee und Bröt­chen aus­führ­lich und sehr ange­regt dis­ku­tiert und so hat…

SQL PASS Treffen am 29.11.2010 in Dresden

Am Mon­tag, dem 29.11.2010 18:30 Uhr soll nun der für den 29.09.2010 geplante SQL PASS Ter­min nach­ge­holt wer­den, und zwar ent­ge­gen ein­ge­schlif­fe­ner Gewohn­hei­ten ein­mal nicht im IT-Trai­nings­haus am Wald­schlöss­chen, son­dern in den Räu­men von Communardo. Eine Anfahrts­be­schrei­bung fin­det sich hier. Noch­mal zur Erin­ne­rung: Thema bei die­sem Tref­fen wird die CLR-Inte­gra­tion in SQL Ser­ver 2005 oder 2008 sein. Davon gehört hat…

Neuerungen in SQL Server 2008 R2

Wie unter mei­nem letz­ten Bei­trag ange­kün­digt, wurde am 25.01.2010 das PASS Tref­fen zu SQL Ser­ver 2008 R2 mit Georg Urban als Vor­tra­gen­dem nach­ge­holt. Wer nun (wie ich) bis dahin dachte, die Neue­run­gen in Release 2 wür­den sich schwer­punkt­mä­ßig auf Busi­ness Intel­li­gence kon­zen­trie­ren, wurde erst ein­mal eines Bes­se­ren belehrt. Um es auf den Punkt zu brin­gen: Die Schwer­punkte des SQL Ser­ver 2008…

SQL PASS Treffen am 25.01.2010 in Dresden

Alle SQL PASS­ler aus Sach­sen (und die, die es wer­den möch­ten) sind zum Jubi­lä­ums­tref­fen 5 Jahre PASS Deutsch­land der Regio­nal­gruppe Sach­sen am Mon­tag, den 25.01.2010 um 18:30 Uhr ein­la­den. Der PASS Deutsch­land e.V. wurde am 31.08.2004 gegrün­det und fei­erte des­halb im August/September 2009 in allen Regio­nen das fünf­jäh­rige Bestehen. Zu die­sem Jubi­läum wur­den in allen Regio­nen Tref­fen der Regio­nal­grup­pen mit…

Evaluierung: SharePoint 2007 mit Filestream

Immer häu­fi­ger ver­drängt der Sha­re­Point Ser­ver den File­ser­ver als Abla­ge­ort von zen­tra­len Datei. Doch lei­der stößt man dadurch nur all zu schnell an die Gren­zen der Contentdatenbanken(ca. 100 GB). Seit dem SQL Ser­ver 2008 steht eine neue Funk­tion File­stream zur Ver­fü­gung, wel­che es erlaubt, die soge­nann­ten Blobs direkt auf die Fest­platte zu schrei­ben. Nähe­res zum Blob Sto­r­age fin­den Sie hier. Bei…

MS-SQL und PHP – Umlaute und die Kommandozeile

Einem selt­sa­men Pro­blem im Zusam­men­hang mit der Lucene-Search, MS-SQL und PHP auf der Kom­man­do­zeile bin ich kürz­lich auf die Spur gekom­men. Auf einem Win­dows-Ser­ver mit MS-SQL 2000 waren bei einer Web­an­wen­dung in den Such­ergeb­nis­sen sämt­li­che deut­schen Umlaute ver­schwun­den – Begriffe mit Umlau­ten wur­den dem­zu­folge von der Suche auch nicht gefun­den. In der CP1252-enco­dier­ten MS-SQL-Daten­bank stan­den  jedoch alle Umlaute kor­rekt und…

Jubiläumsveranstaltung der SQL Pass zu BI: ausgefallen und doch stattgefunden

Am 07.09.2009 fand in Dres­den die bereits im Vor­feld hier erwähnte Jubi­lä­ums­ver­an­stal­tung der SQL Pass Group statt. Thema sollte die bevor­ste­hende Release 2 von SQL Ser­ver 2008 (Code­name Madi­son) mit ihren Mög­lich­kei­ten zu Self Ser­vice BI, SQL Ser­ver Data Wareh­ouse Scale Out und wei­te­ren Neu­hei­ten sein. Lei­der mus­ste Spre­cher Georg Urban wegen Krank­heit kurz­fris­tig absa­gen, wes­halb die Ver­an­stal­tung wohl hätte ins…

Jubiläumsveranstaltung bei SQL Pass Sachsen

Das nächste SQL Pass Tref­fen der Regio­nal­gruppe Sach­sen fin­det bereits am 07.09.2009 18:30 wie gewohnt im IT Trai­nings­haus (mitt­ler­weile in den neuen Räum­lich­kei­ten im 4. Ober­ge­schoss) statt. Es gibt eine Jubi­lä­ums­ver­an­stal­tung anläss­lich des 5-jäh­ri­gen Bestehens von PASS Deutsch­land e.V. und einen Vor­trag zum Thema “SQL Ser­ver 2008 R2: Self Ser­vice BI, SQL Ser­ver Data Wareh­ouse Scale Out und wei­tere Neu­hei­ten”.…

SQL Pass Treffen in Dresden mit Vortrag von Communardo

Am 14.08.2009 fin­det um 17:30 Uhr im IT Trai­nings­haus das nächste Tref­fen der Regio­nal­gruppe Sach­sen der SQL Pass Deutsch­land statt. Mar­tin Hey von Communardo wird einen Vor­trag zu Ein­satz und Nut­zen des in SQL Ser­ver 2008 neu ein­ge­führ­ten Hier­ar­chyId-Daten­typs hal­ten. Wer sich vorab schon mal auf Mar­tins Blog über seine Posts zum Thema SQL Ser­ver infor­mie­ren will, kann das hier…

SQLdays – Die Fachkonferenz für den Microsoft SQL Server!

Communardo ist Part­ner der SQL­days, die von 29.–30. Sep­tem­ber 2009 in Rosen­heim statt­fin­den. Sichern Sie sich am bes­ten noch heute Ihre Teil­nahme und spa­ren Sie so mit Pro­mo­code „SQL-Com89“ min­des­tens 100,- EUR auf den Kon­fe­renz­preis (bis 31. August 2009)! . Seien auch Sie 2009 bei den SQL­days mit dabei – wenn es heißt „Von Pro­fis für Pro­fis“. So erfah­ren Sie…

SQL Pass Treffen in Dresden

Am 27.04.2009 fand im IT Trai­nings­haus ein Tref­fen der Regio­nal­gruppe Sach­sen der SQL Pass Deutsch­land statt. Diese SQL Ser­ver User­group trifft sich ca. alle 2 Monate in Dres­den, Orga­ni­sa­tor ist Ralf Diet­rich, wel­cher auch einen beacht­li­chen Anteil an Vor­trä­gen zu den Tref­fen bei­steu­ert. Des Wei­te­ren wer­den im Wech­sel Vor­träge durch andere Mit­glie­der der User­group oder auch externe Spea­ker über­nom­men und…

Neuerungen in SQL Server 2008: Räumliche Datentypen

Genau wie der Daten­typ Hier­ar­chyId, so sind auch die neuen räum­li­chen Daten­ty­pen geo­me­try und geo­gra­phy CLR-Daten­ty­pen, die in jeder Daten­bank ver­füg­bar sind – unab­hän­gig davon, ob CLR-Funk­tio­nen akti­viert sind. Der geo­me­try-Daten­typ erlaubt die Dar­stel­lung von Daten im kar­te­si­schen Koor­di­na­ten­sys­tem und die Durch­füh­rung von Berech­nun­gen mit die­sen Daten. Das möchte ich an einem Bei­spiel ver­deut­li­chen: In die­sem Koor­di­na­ten­sys­tem befin­den sich 2 geo­me­tri­sche Figu­ren.…

Neuerungen in SQL Server 2008: Der HierarchyId-Datentyp

Möchte man hier­ar­chi­sche Daten able­gen – wie z.B. Orga­ni­sa­ti­ons­struk­tu­ren in Unter­neh­men, so war das Stan­dard-Vor­ge­hen dazu bis­her, 2 Fel­der zu ver­wen­den – zunächst die Id des eigent­li­chen Ele­ments und in einem wei­te­ren Feld die Id des Eltern­kno­tens. Damit las­sen sich Abfra­gen wie: “Wer ist direk­ter Vor­ge­setz­ter des Mit­ar­bei­ters X?” oder “Wel­che Mit­ar­bei­ter sind direkt dem Vor­ge­setz­ten Y unter­stellt?” recht ein­fach…

Neuerungen in SQL Server 2008: FILESTREAM Storage

Große BLOBs (Videos, Word-Doku­mente etc.) konnte man in MS SQL Ser­ver bis­her ent­we­der in der Daten­bank (lang­sam) oder im File­sys­tem (unsi­cher, keine Trans­ak­tio­nen) able­gen. FILESTREAM Sto­r­age ver­eint die Vor­teile von bei­den. Das Kon­zept von FILESTREAM inte­griert das SQL Ser­ver­Da­ten­bank­mo­dul in ein NTFS-Datei­sys­tem: BLOB-Daten vom Typ varbinary(max) wer­den im Datei­sys­tem gespei­chert. Dadurch greift nicht die für varbinary(max) defi­nierte Grö­ßen­be­schrän­kung auf 2…

Neuerungen in SQL Server 2008: Sparse Columns

Um gleich mal zu Beginn über­trie­bene Erwar­tun­gen zu dämp­fen (und even­tu­el­len Nor­mal­form-Feti­schis­ten den Wind aus den Segeln zu neh­men): in 99% aller Fälle sind Sparse Columns NICHT unbe­dingt erfor­der­lich. SQL Ser­ver 2008 kann jetzt bis zu 16.384 Spal­ten in einer Tabelle spei­chern (zum Ver­gleich: bis­her waren maxi­mal 1024 Spal­ten in einer Tabelle mög­lich). Nun fragt man sich ange­sichts sol­cher Grö­ßen­ord­nun­gen…

Tipps und Tricks: Datum aus DateTime extrahieren im SQL-Server

Um aus einem Datum mit Uhr­zeit, wie es bei­spiels­weise GETDATE() zurück­lie­fert, ein Datums­wert ohne Uhr­zeit zu machen, sind bis zur Ver­sion 2005 des SQL-Ser­vers einige Ver­ren­kun­gen not­wen­dig. Ich möchte hier ein paar Lösungs­an­sätze auf­zei­gen. Diese sind nach mei­ner Prä­fe­renz sor­tiert: SELECT DATEADD(dd, 0, DATEDIFF(dd, 0, GETDATE())) SELECT CAST(FLOOR(CAST(GETDATE() AS FLOAT)) AS DATETIME) SELECT CONVERT(DATETIME, CONVERT(CHAR(8), GETDATE(), 112), 112) Es gibt…

Neuerungen in SQL Server 2008: Table Valued Parameters (TVP)

… oder wie bei Micro­soft das Bas­teln abge­schafft wurde Wer schon ein­mal vor dem Pro­blem stand, an eine SQL Ser­ver Pro­ze­dur oder Funk­tion eine Liste von Wer­ten oder gar eine Tabelle zu über­ge­ben, der wird für die­ses Pro­blem bestimmt eine Lösung gefun­den haben: Ob man nun die Werte mit einem geeig­ne­ten Trenn­zei­chen ver­se­hen (ich bevor­zuge Pipes ) alle in eine…

1 2