Communardo Software GmbH, Kleiststraße 10 a, D-01129 Dresden
+49 (0) 351/8 33 82-0

4 Themen-Events
7 Bühnen
30 Vorträge von Anwenderunternehmen

Jürgen Appelo

Jurgen Appelo

Jurgen Appelo is pioneering management to help creative organizations survive and thrive in the 21st century. He offers concrete games, tools, and practices, so you can introduce better management, with fewer managers.

Jurgen calls himself a creative networker. But sometimes he’s a writer, speaker, trainer, entrepreneur, illustrator, manager, blogger, reader, dreamer, leader, freethinker, or… Dutch guy. Inc.com has called him a Top 50 Leadership Expert, aTop 50 Leadership Innovator and a Top 100 Great Leadership Speaker. Since 2008, Jurgen writes a popular blog at NOOP.NL, offering ideas on the creative economy, agile management, organizational change, and personal development. He is the author of the book Management 3.0, which describes the role of the manager in agile organizations. And he wrote the little book How to Change the World, which describes a supermodel for change management. His most recent book is called#Workout / Managing for Happiness, which offers you practical ideas to engage workers, improve work, and delight clients.

Keynote "Managing for Happiness"

 #DWSC 9.30 Uhr

stephan-biehl

Stephan Biehl – Hermes Europe GmbH

Stephan Biehl (Jahrgang 1979) hat langjährige internationale Erfahrungen auf Kunden- wie auch Dienstleister-Seite im Workplace-Umfeld. Seit 2015 verantwortet als Teamleiter Workplace Solutions bei der Hermes Europe GmbH sämtliche Bereiche rund um den Arbeitsplatz. In den letzten Monaten hat er ein Client Management System eingeführt, welches den aktuellen Anforderungen an einen flexiblen und innovativen digitalen Arbeitsplatz unterstützt sowie mit einer Enterprise Mobility Suite auf mobile Endgeräte erweitert. Darüber hinaus unterstützt er in verschiedenen Projekten die Digitalisierung der Hermes Gruppe, aber auch die Einführung eines Servicekatalogs und die Servicebasierte Abrechnung.

Mobilität im Paket: Hermes macht seine Arbeitsplätze mobil für die Zukunft

Achim-Bonte

Dr. Achim Bonte – Sächsische Landesbibliothek Dresden (SLUB)

Dr. Achim Bonte ist Stellvertretender Generaldirektor der Sächsischen Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden und unter anderem verantwortlich für die Entwicklung der digitalen Infrastruktur und die Personal- und Organisationsentwicklung. Er ist Mitherausgeber mehrerer Fachzeitschriften und Vorstandsvorsitzender des gemeinnützigen Vereins Kitodo e.V., einem starken Kooperationsnetzwerk für quelloffene Digitalisierungssoftware in Kultur und Wissenschaft

Mehr Transparenz und Demokratie. Innovationsmanagement im öffentlichen Sektor

Hannes-Brandt

Hannes Brandt – FC St. Pauli v. 1910 e.V.

Hannes Brandt war jahrelang als Berater und Interimsmanager für IT/ORG und Strategieentwicklung in Konzernumgebungen tätig. Seit Anfang 2016 leitet er die komplett neu aufzustellende ICT-Umgebung des FC St. Pauli. Die Strategie sieht einen 100%-Ansatz “cloud only” mit dem Projektnamen ZeroIT vor. Die gesamte Infrastruktur-, System-, Office-, ERP- und CRM-Landschaft wird neu aufgestellt und in den kommenden Jahren in die Verantwortung der Fachabteilungen gegeben. Auf dem Weg aus recht veralteten ICT-Strukturen in eine Umgebung des Jahres 2020 sind umfangreiche (kulturelle) Veränderungen zu managen und die veränderten Arbeitsweisen- und prozesse mit veränderlichen Zusammenarbeitsmodellen zur Akzeptanz zu entwickeln. Gäbe es eine vernünftige Definition des Modeworts Digitale Transformation, so würde dies vermutlich der treffende Ausdruck für das Vorhaben des Zweitligisten sein.

Digitale Transformation: Eine Herausforderung im Sport oder nur eine sportliche Herausforderung?

abu2

Alexander Buder – Communardo Software GmbH

Alexander Buder ist Informatiker (M.Sc.) und bei der Communardo Software GmbH in Dresden angestellt. Nach seinem Studium war er mehrere Jahre als Softwareentwickler/-architekt im Bereich Enterprise Content Management tätig. Später leitete er als Projektleiter den Auf- und Ausbau von Portalen und Social Collaboration Plattformen. Als Head of Digital Workplace – Integrations & Infrastructure verantwortet er seit 2014 ein Lösungsportfolio mit den Themen IT-Collaboration Strategieberatung, Enterprise Search, Application Integration und Infrastrukturberatung für den digitalen Arbeitsplatz.

Das technologische Fundament des Digital Workplace

cloos-regina_200x300px_v2

Regina Cloos – Daimler TSS GmbH

Regina Cloos arbeitet seit 2013 bei Daimler TSS in der Unternehmenskommunikation mit Schwerpunkt Interne Kommunikation. Sie verantwortet dabei u.a. das Social Intranet und ist als Product Owner beim Aufbau, der Einführung und Weiterentwicklung des Projekts beteiligt. Während und nach ihrem Studium an der Universität Tübingen sammelte sie in unterschiedlichen Branchen Erfahrungen in den Bereichen Unternehmenskommunikation, Marketing, Pressearbeit und Journalismus.

Das Daimler TSS Social Intranet als Kulturfaktor

christopher-cosack

Dr. Christopher Cosack – KfW DEG

Christopher Cosack leitet seit 2 Jahren das interdisziplinäre Wissensmanagementprojekt der DEG. Nach Erfahrungen unter anderem aus Landes- und Geschäftsbanken ist der Volkswirt und Entwicklungsökonom seit 2004 in unterschiedlichen Funktionen bei der DEG, einem der größten europäischen Entwicklungsfinanzierer für den Privatsektor tätig. In all seinen Tätigkeiten war der Wissensaustausch und die Zusammenarbeit in standortverteilten Teams und über kulturelle Unterschiede hinweg eine zentrale Herausforderung. Als geschulter Moderator hat er im Wissensmanagementprojekt der DEG in einem Team aus Spezialisten insbesondere den Blick für den erforderlichen Wandel in der täglichen Arbeit jedes Einzelnen sowie in der Unternehmenskultur.

DEGbox - Die Wissensmanagement Lösung der KfW DEG: Wissensfluss fördern - Arbeit erleichtern - Kundennutzen stiften

Torsten Daunus

Torsten Daunus – Telekom IT

Torsten Daunus arbeitet seit 2014 im Business Partner Management innerhalb der Telekom IT, dem internen IT Dienstleister der Deutschen Telekom AG. Er ist Ansprechpartner für die Umsetzung Enterprise 2.0 Anforderungen, die im Rahmen interner Digitalisierungsinitiativen über verschiedene Projekte abgebildet werden. Darunter fallen die Vernetzung von Social Collaboration, Enterprise Wikis oder Content Management Systemen. Zudem ist er verantwortlich für die Einführung einer integrierten Enterprise Search sowie einer Enterprise Video Content Management Lösung.

Enterprise Integration bei der Deutschen Telekom – wie aus Tool-Inseln ein digitaler Arbeitsplatz entsteht

Karsten Ehms

Dr. Karsten Ehms, Siemens AG

Karsten Ehms, Dipl.-Psych., Dr. phil., Media Researcher und Quermacher beschäftigt sich seit 1995 professionell mit Themen des organisationalen Lernens und Wissens. Er unterstützt in der Siemens AG geschäftsführende Einheiten unterschiedlichster Größe bei entsprechenden Herausforderungen. Die Entwicklung und Einführung der ersten globalen Social Media Plattform im Jahr 2006 folgte seinen Ideen zur Einführung partizipativer und nutzer-zentrierter Plattformen im Unternehmenskontext. Dr. Ehms ist ein erfahrener Organisationspsychologe mit fundierter Expertise in strategischem Management und zu Informationsarchitekturen. Als digital praktizierender Handwerker programmiert er seit 34 Jahren.

Digitaler Arbeitsplatz | Wissensmanagement | Social Collaboration

Martin_Fischer_ADAC

Martin Fischer – ADAC e.V.

Aktuell befasst sich Martin Fischer mit der Einführung eines Digital Workplace im Rahmen des Projektes „ADAC Connect“. Sein Herz schlägt für die Einbindung von Mitarbeitern, klare Prozesse und eine strategische Ausrichtung der Arbeit. Seine ersten beruflichen Erfahrungen sammelte er bei Siemens, kurz vor Platzen der New-Economy-Blase. Als operative Führungskraft war er im Versicherungsumfeld und im Personalbereich tätig. Nebenbei engagiert er sich als Kommunikationstrainer und Moderator insbesondere in der innovativen Bildungsarbeit für junge Erwachsene. In den letzten Jahren erlebte er als Leiter interne Kommunikation und Personalmarketing die Krise und die Umsetzung der Reform beim ADAC hautnah mit.

Wie die Digitale Transformation die Zusammenarbeit und Kommunikation beim ADAC verändert!

Christoph-Jochheim_Offerista

Christoph Jochheim – Offerista

Christoph Jochheim ist seit 2011 für das Produktmanagement und die Qualitätssicherung bei der Dresdner Offerista GmbH verantwortlich, zu deren Portfolio u.a. die Apps barcoo und Marktjagd gehören. Davor war er 4 Jahre lang Projektmanager für internationale IT Projekte bei der Metro Group in Düsseldorf. Bereits seit 1999 beschäftigt sich Christoph beruflich und privat mit der Konzeption von App- und Web-Applikationen.

Erfahrungsbericht zum Einsatz von Tablets im Innovations- und Designprozess am Beispiel einer webbasierten Software.

Martin-Kazmaier

Martin Kazmaier – Diamond GmbH

Seit fast 25 Jahren beschäftigt sich der ausgebildete Handelsfachwirt Martin Kazmaier bei der DIAMOND GmbH mit den Themen IT, Geschäftsprozesse und deren ständige Verbesserung. Als IT Leiter verantwortete er 2006 das Gesamtprojekt zur Einführung von SAP ERP 6.0. Im Jahr 2009 wurde sein Verantwortungsbereich um das Qualitäts- und Umweltmanagementsystem erweitert. Als eine der ersten Änderungen stellte er die Dokumentation auf ein digitales Handbuch im WIKI-System Confluence von Atlassian um. Prozesse mit Hilfe von Digitalisierung und Automatisation zu verbessern sind sein Antrieb – sein Motto ist: „Ohne gehen läuft nichts!“

DIAMOND – Prozesse mit Lichtgeschwindigkeit

Klug-Anna

Anna Klug – Horváth & Partners

Anna Klug (30) ist Head of Research und arbeitet für die international tätige, unabhängige Managementberatung Horváth & Partners, deren Kernkompetenzen in den Themenbereichen Unternehmenssteuerung und Performanceoptimierung liegen.

Digitale Transformation bei Horváth & Partners - Wie aus einer digitalen Vision eine digitale Realität wird!

uwe-krabbe

Uwe Krabbe – Inhaber von LAN Consult Hamburg

Diplomingenieur Uwe Krabbe plant seit 25 Jahren Datennetze. Dabei stellen die aktuellen Breitbandprojekte sein Team vor spezielle Herausforderungen. Schließlich sind Glasfaserkabel mittels Tiefbau zu verlegen – ein zeit- und personalintensives Unterfangen mit ständigen Herausforderungen. Beginnend mit der Erkundung durch Vermesser über alle Arbeitsschritte der Tiefbau- und Glasfasertechnik bis zur Inbetriebnahme der Internet-Anschlüsse ist die Koordination vieler Spezialisten gefordert. Hierfür suchte und fand er das optimale Werkzeug.

Atlassian Tools – wie Transparenz im Projekt die Kollaboration bunt zusammengewürfelter Teams mit unterschiedlichen Interessen stärkt

Ralf Krüger

Ralf Krüger – Reifenhäuser Group

Ralf Krüger ist innerhalb der Reifenhäuser Gruppe für die IT verantwortlich und versorgt die gesamte Unternehmensgruppe mit entsprechenden Dienstleistungen. Seine strategischen Aufgaben liegen bei der Konsolidierung der gruppenweiten Informationsverarbeitung und dem Erschließen von unstrukturiertem Wissen über die Grenzen der einzelnen Businessunits hinweg. Die aus sechs Units bestehende Unternehmensgruppe bildet das weltweit größte Kompetenznetzwerk für Kunststoffextrusionstechnologie.

Enterprise Search als Kern-Komponente des Digital Workplace bei der Reifenhäuser Gruppe – Projekterfahrungen vom weltweit agierenden Technologieunternehmen

TSM

Thomas Magin – KSB AG

Thomas Magin ist in der KSB AG verantwortlich für die Entwicklung von Angebots- und Fertigungskonfiguratoren, die global in Vertrieb und Produktion zum Einsatz kommen. Sein Aufgabenschwerpunkt liegt zur Zeit im Management eines der größten IT-Projekte des Konzerns, der Implementierung eines modellgetriebenen Konfigurationsprozess und der damit einhergehenden Entwicklung aller zugehörigen Software-Werkzeuge.

Projektmanagement in JIRA – Erfahrungen aus einem heterogenen Projektumfeld

Nils-Merkle

Nils Merkle – Streitkräfteamt der Bundeswehr

Hauptmann Nils Merkle ist seit 2003 Soldat bei der Bundeswehr. Nach seiner Offizierausbildung hat er Informatik studiert, wurde anschließend zum Feuerleit- und Einsatzoffizier ausgebildet und nahm 2013 mit der Flugabwehrraketengruppe 21 an einem Auslandseinsatz teil. Über eine Verwendung im Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr (BAAINBw) als IT-Projektmanager kam er 2015 ins Streitkräfteamt und ist seitdem Vorhabensmanager des Wiki-Services der Bundeswehr. Zu seinen Aufgaben zählen unter anderem Administration und Weiterentwicklung der Bundeswehr-Confluence-Instanz sowie das Marketing für den Wiki-Service innerhalb der Bundeswehr. Sein persönlicher Schwerpunkt liegt auf Beratung, Support und Schulung der Anwender auf dem Weg zur Online-Zusammenarbeit mit Confluence.

Gemeinsam mehr Wissen – der Wiki-Service der Bundeswehr

Christina-Meyer

Christina Meyer – Consorsbank by BNP Paribas S.A. Niederlassung Deutschland

Christina Meyer arbeitet seit 2014 im Bereich Unternehmenskommunikation der Consorsbank mit dem Schwerpunkt Interne Kommunikation. Zusammen mit einem fachübergreifenden Team koordiniert sie die Konzeptionierung und Einführung eines Social Intranets auf Basis von Confluence für die standortübergreifende Zusammenarbeit in Nürnberg und München.

Das vernetzte Unternehmen – eine Geschichte über Hauspost-Umschläge, Like-Buttons und digitalen Wildwuchs.

Sven-Peters

Sven Peters – Atlassian

Sven Peters ist ein Software-Geek und arbeitet als Botschafter für Atlassian in Deutschland. Er hat über 12 Jahre hinweg Java-Webanwendungen entwickelt und agile Teams geleitet. Svens Leidenschaften sind effektive Softwareentwicklung und die Motivation von Entwicklern.

Das Geheimnis erfolgreicher Teams

Andre Pliewischkies

André Pliewischkies – Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt

Der nahe Berlin geborene André Pliewischkies (Jahrgang 1978) studierte Luft- und Raumfahrttechnik an der Universität der Bundeswehr in München. Während seiner Offizierlaufbahn baute er von 2009 bis 2012 den Wiki-Service Bundeswehr mit auf und setzte sich als Wissensmanager seiner Dienststelle für die Anwendung von Wikis für die Stabsarbeit ein. 2012 wechselte er in das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt und nutzte dort seine Erfahrungswerte beim Aufbau eines Integrierten Wissensmanagementsystems. Seit 2015 betreut er dort in der Gruppe Wissensmanagement hauptverantwortlich das Wiki und das Projektverzeichnis.

Projektverzeichnis im DLR - Ansprechpartner finden über den Projektkontext

Sven-Rebbert_AxelSpringer-SE

Sven Rebbert – Axel Springer SE

Sven Rebbert ist verantwortlich für das Change Management bei der Einführung von Office 365 in der Axel Springer SE. Vor seinem Eintritt 2015 bei der Axel Springer SE, war er als Referent des CTO und Berater für das Prozess- und Informationsmanagement bei der Mettenmeier GmbH tätig. Schon während des Studiums zum Master of Arts Prozessmanagement hat er sich auf den Personalbereich und die neuen Herausforderungen durch die technischen Möglichkeiten (Collaboration) und agilem Vorgehen beschäftigt.

Positionierung von HR und Collaboration

Magnus Rode_groß.jpg

Magnus Rode – Calanbau Brandschutzanlagen GmbH / VINCI Energies

Magnus Rode ist als Manager In-House Applications verantwortlich für die in der Brandschutzgruppe von VINCI Energies in Deutschland, Polen und Österreich eingesetzten IT-Anwendungen. Dies sind insbesondere eine eigene CAD-Applikation basierend auf AutoCAD, Dokumenten- und Wissensmanagement sowie Enterprise Collaboration-Lösungen und mobile Business-Apps. Zusammen mit seinem Team betreut er das von ihm in 2010 eingeführte Enterprise Wiki Confluence. Die Atlassian Lösungen JIRA, JIRA Agile und JIRA Service Desk werden im Team intern genutzt.

Die Brandschutzgruppe Fire Protection Solutions rund um Calanbau Brandschutzanlagen GmbH besteht aus 28 Business Units an 21 Standorten in Deutschland, Polen und Österreich. Sie ist Teil des weltgrößten Bau- und Konzessionskonzern VINCI, der in Deutschland neben Brandschutzanlagen u.a. auch Isolierungen (G+H), Industrielösungen, Smart Industry (Actemium/Omexom) sowie IT-Lösungen (Fritz & Macziol) anbietet. Magnus Rode berät die anderen Unternehmen im Konzern bei der Einführung von Enterprise Collaboration / ESN-Lösungen. Für die Kollegen ist er erster Ansprechpartner für die digitale Transformation von Prozessen und Lösungen für Probleme.

Ziel seines Vortrages beim diesjährigen CCD ist es, andere Confluence-Verantwortliche über die Anpassungsmöglichkeiten zu informieren sowie sich mit den anderen Konferenzteilnehmern über Möglichkeiten und Problemlösungen auszutauschen. Networking ist ausdrücklich erwünscht.

Twitter: @MagnusRode

Atlassian Confluence – Design mit Bordmitteln anpassen (mit „Live Hacking“)

Schaufler

Stephan Schaufler – Heinrich Schmid Systemhaus GmbH & Co. KG

Stephan Schaufler ist bei der Unternehmensgruppe Heinrich Schmid als Steuerberater tätig. Nach dem Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Universität Hohenheim beschäftigte er sich in einer Wirtschaftsprüfungsgesellschaft neben den klassischen Tätigkeiten der Wirtschaftsprüfung sowie der Steuer- und Wirtschaftsberatung mit den Themen Prozessoptimierung und Qualitätskontrolle. Seit 2009 verantwortet er bei der Firmengruppe für Handwerks- und Ausbaudienstleistungen die Bereiche Finanzen und Steuern mit. Ab 2013 gestaltet er zudem den Weg hin zum digitalen Arbeitsplatz und zur vernetzten Zusammenarbeit. Hier gilt es, Personen, Prozesse, Wissen und Dokumente enger zusammenzubringen – Zielrichtung: Zukunft durch leidenschaftliche Mitarbeiter, flutschende Baustellen und begeisterte Kunden.

Abwesend anwesend - Informieren, Austauschen, Erarbeiten und Entscheiden beim Kunden, auf der Baustelle, im Büro

TomasSommer2

Tomas Sommer – Deon GmbH & Co. KG

Tomas Sommer ist Co-Founder und geschäftsführender Gesellschafter der Deon GmbH & Co. KG.

Visual Collaboration am Beispiel der interdisziplinären Zusammenarbeit im Volkswagen Future Center Europe.

Profil Jessi

Jessica Staub – ifm electronic GmbH

Jessica Staub startete ihr Berufsleben mit einer Ausbildung zur Mediengestalterin und absolvierte nebenbei ein Studium zur Diplomkauffrau FH. Seit 2001 ist sie im Unternehmen ifm und war dort im Bereich Marketing für die Messeorganisation zuständig. Seit drei Jahren leitet sie den Bereich Social Media und kam über diesen Bereich auch zum Thema Enterprise 2.0. Sie leitet mit Marie-Isabelle Fink das Projekt „ifm knowledgenetwork“.

Ohne Überraschungen und Community Manager kein internationales Wissensnetzwerk

Simon Storz

Simon Storz – LiveFresh

Der Mitbegründer und Geschäftsführer Simon Storz absolvierte nach dem Abitur ein Bachelorstudium in Maschinenbau. Um neben dem technischen Verständnis auch den kaufmännischen Überblick zu erhalten, schließt er derzeit sein Masterstudium in International Sales Management an der Hochschule in Konstanz ab. Während seines Studiums sammelte der Jungunternehmer bereits praktische Erfahrungen bei Volkswagen. Zur Umsetzung seiner eigenen kreativen Ideen führt kein Weg an der Selbstständigkeit vorbei. Mit dem Ziel jedem eine gesunde Ernährung zu fairen Preisen zu ermöglichen gründete er im Jahr 2015 LiveFresh.

Der digitale Saftladen - Wie die Zusammenarbeit bei LiveFresh von Circuit profitiert.

Vincent Tietz

Dr. Vincent Tietz – Saxonia Systems AG

Vincent Tietz ist Scrum Master und Senior Consultant bei der Saxonia Systems AG. Er promovierte an der TU Dresden und arbeitete als Entwickler und Architekt in einem verteilten Scrum-Team. Heute unterstützt er agile Teams durch seine Erfahrungen und das ETEO-Konzept, welches er mit seinen Kollegen kontinuierlich weiterentwickelt. Zum Thema ist er Autor, Trainer und Speaker.

Vom Kick-Off zum Finish – Herausforderungen verteilter Scrum Teams meistern

patrick-tschache

Patrick Tschache – PVS Westfalen-Nord GmbH

  • Ausbildung zum Informatikkaufmann und Studium zum staatlich geprüften Betriebswirt mit dem Schwerpunkt Wirtschaftsinformatik
  • zertifizierter Projektmanager
  • Langjährige berufliche Erfahrungen im IT Umfeld und Durchführung diverser IT-Projekte, u.a. IT-Outsourcing, Einführung DMS, Entwicklung eines webbasierten CRM Systems, bei Finanz- und Versicherungsmaklern in Münster und Marburg
  • Seit 2016 Betriebsorganisator bei der PVS Westfalen Nord GmbH in Münster mit den Themenschwerpunkten Prozess- und Projektmanagement, Kollaboration (Confluence/JIRA), DMS, Qualitätsmanagement sowie Interne Revision

SocialQMS – Prozesse gemeinsam & agil normkonform gestalten

doerte-wittenberg-foto-256x256

Dörte Wittenberg – Management Beratung, Interim Management

Dörte Wittenberg ist seit 15 Jahren national und  international als Management Beraterin, Speaker und Gastdozentin verschiedener Universitäten tätig.

Sie unterstützt Unternehmen bei der Konzeption und Umsetzung ihrer digitalen Vorhaben. Diskursorientierte Strategie Entwicklung, Digital Leadership, Design Thinking und kreative Change Formate stehen dabei im Mittelpunkt.

Workshop: The Digital Journey

Pin It on Pinterest