Communardo Software GmbH, Kleiststraße 10 a, D-01129 Dresden
0800 1 255 255

SharePoint Conference 2012 in Las Vegas - Tag 1

Unser ers­ter Tag in Las Vegas auf der SharePoint Conference ist vor­über. Hier in den USA und vor allem in Las Vegas ist alles etwas grö­ßer. So auch die Keynote auf der Konferenz.

Keynote

Die Keynote fand in einer rie­si­gen Messehalle statt. Mehr als 10000 Teilnehmer aus 48 Ländern waren anwe­send. In der Einleitung wurde die inzwi­schen recht umfang­rei­che Community rund um SharePoint vor­ge­stellt. Im Anschluss ging es um die Kern-Themen von SharePoint 2013: Cloud, Social und Mobile. Jeff Teper brachte dann einige bis­her nicht bekannte Informationen mit: Office365 wird ab sofort alle 90 Tage ein Update bekom­men. Die On-Premise-Versionen wer­den jeweils im Anschluss nach­ge­zo­gen. Für SkyDrive Pro wird es ab Anfang 2013 eine App für Windows Phone und iOS geben. Nur für Windows Phone steht ab sofort eine SharePoint-App zur Verfügung. Für iOS folgt diese eben­falls Anfang 2013. Im Anschluss kom­men die Yammer-Gründer auf die Bühne. Es wird die erste recht leicht­ge­wich­tige Version der Integration von SP und Yammer vor­ge­stellt. Aktuell wird an wei­te­ren Features wie der Integration von SkyDrive Pro in Yammer und diver­sen Apps für Mobile und Windows 8 gear­bei­tet. Mittelfristig soll Yammer naht­los in SharePoint inte­griert wer­den. Yammer wird für alle Office 365-Kunden ohne Aufpreis bereit­be­stellt. Zum Abschluss gibt es noch ein paar Demos zu SP2013 und ein Video zur Konferenz.

What's New in Visio and Visio Services 2013

Die erste Session heute befasst sich mit Visio und Visio Services. Mircosoft hat diese Produkte ohne bahn­bre­chende Änderungen wei­ter­ent­wi­ckelt. In Visio gibt es neben neuen Shapes, Effekten und Designs eine sehr gute Unterstützung bei der Erstellung von Organisationsdiagrammen. Ebenso ist ab sofort die gemein­same Arbeit an einem Diagramm gleich­zei­tig mög­lich. Visio schließt damit zu den ande­ren Office-Anwendungen auf. Damit die pro­fes­sio­nel­len Visiozeichnungen optio­nal wie von Hand gezeich­net aus­se­hen, wurde eine ent­spre­chende Funktionalität inte­griert. Das Ergebnis ist recht ein­drucks­voll, glei­che Shapes sehen unter­schied­lich gezeich­net aus. Auch die Visio Services bie­ten eine Reihe von Neuigkeiten. Das Wichtigste zuerst: Auch Visio-Dateien sind jetzt XML-basiert. Außerdem wurde die Qualität der Bilder(PNG) deut­lich ver­bes­sert. Auch die Visio Services sind jetzt für Touch opti­miert. Angebunden Datenquellen kön­nen direkt über die Visio Services aktua­li­siert wer­den. Zusammengefasst gibt es einige nette Neuerungen, die das Leben mit Visio und den Services ein­fa­cher machen.

Introduction to the Cloud App Model for Office and SharePoint 2013

Die zweite Session dreht sich um die App-Entwicklung. Keenan Newton und Ronaldo Jimenez Salgado zei­gen die Entwicklung einer ein­fa­chen App jeweils für Office oder Sharepoint mit Hilfe von Visual Studio. Ebenso wird gezeigt, wie ein­fach eine App in Azure direkt mit Visual Studio deployed wer­den kann. Auch die­ses Mal fehlt die Erklärung der ver­schie­de­nen Hosting-Möglichkeiten nicht.

Search Architecture in SharePoint 2013

Die letzte Session für heute war "Search Architecture in SharePoint 2013". Wie bereits bekannt, gibt es keine Trennung mehr zwi­schen ein­fa­cher und FAST-Suche. Die neue Suche basiert voll­stän­dig nun auf FAST. Die Anzahl der mög­li­chen Quellen hat sich wei­ter erhöht (u.a. Exchange). Ein von Kunden oft gewünsch­tes Feature ist die sofor­tige Indexierung, sobald eine Änderung auf­ge­tre­ten ist. Dies wurde für SP 2013 als "Continuous Crawl" umge­setzt. Natürlich lässt sich die Suche auch aus Apps her­aus über die API anspre­chen. Eine wich­tige Neuerung sind die "Query Rules". Mit Hilfe die­ser ist es mög­lich, Teile einer Anfrage unter bestimm­ten Bedingungen zu erset­zen. Ein Beispiel ist die Suche nach einer Powerpoint-Präsentation mit dem Schlüsselwort "Slides". Anhand einer Query Rule erkennt die Suche auto­ma­tisch das Powerpoint-Präsentationen gesucht wer­den und zeigt diese pro­mi­nent in der Ergebnisliste an.

SharePoint Server 2013: What's New for IT Professionals

Bill Baer zeigte in sei­ner Session "SharePoint Server 2013: What's New for IT Professionals" wie mit der neuen Version von SharePoint rich­tig umzu­ge­hen ist. Dabei wur­den Themen ange­ris­sen, wel­che Deployment Szenarien exis­tie­ren, wie rich­tig geup­graded wird und was sich bei den Service Applications alles ver­än­dert hat. Diese Session war ein guter Überblick für alle die, wel­che sich vor­her noch nicht mit den neue Features von SP aus­ein­an­der gesetzt hat­ten.

Deployment Wizzard: SharePoint 2013 Installation, Tips, Tricks and Scripts

In der Session "Deployment Wizzard: SharePoint 2013 Installation, Tips, Tricks and Scripts" ver­an­schau­lichte MVP Dan Holme wie vor­zu­ge­hen ist, um einen SharePoint Server pro­fes­sio­nell auf­zu­set­zen. In die­ser sehr guten Session wurde gezeigt wie eine sau­bere Produktionsumgebung inklu­sive SQL Server 2012 instal­liert wird. Alle Fallstricke und Kniffe wur­den dabei detail­liert erläu­tert. Für mich war bei­spiels­weise neu, dass nach der Installation der Prerequisites auf kei­nen Fall auf Finish gedrückt wer­den darf, son­dern der Dialog mit Cancel been­det wer­den sollte.

Building end-to-end Apps for SharePoint with Windows Azure and Windows 8

Donovan Follette und Todd Baginski zeig­ten in ihrer Session "Building end-to-end Apps for SharePoint with Windows Azure and Windows 8" ein­drucks­voll wie die Power der ein­zel­nen Systeme aus­ge­nutzt wer­den kann um eine Windows 8 App zu ent­wi­ckeln. In die­sem ers­ten Teil der Session zeig­ten sie ihre App, wel­che auf MVC 4 und OAuth basiert und per Windows Azure und Workflows Daten in SharePoint Listen mani­pu­liert. Eine der bes­ten Demos, wel­che je für eine Session vor­be­rei­tet wurde.

Related Posts

Pin It on Pinterest