Communardo Software GmbH, Kleiststraße 10 a, D-01129 Dresden
0800 1 255 255

Search Engine (google) Optimization

Im Mitteldeutschen Barcamp in Jena fand eine Session zum Thema SEO (Search Engine Optimization) statt. In die­ser wur­den Prinzipien dis­ku­tiert um ein gutes Ranking für eine Webseite ins­be­son­dere unter google zu erzie­len. Ein paar Ideen möchte ich an die­ser Stelle zusam­men­fas­sen.

1. Jede Seite, die durch eine Suche auf­find­bar sein soll, sollte nur ein­mal vor­han­den sein. Wenn meh­rere Einstieg URLs vor­han­den sind, so soll­ten diese, am bes­ten per Refer, auf die Hauptseite ver­wei­sen.

2. Jede Seite sollte unter einem per­ma­nen­ten Link erreich­bar sein. Der Link sollte sich für die Webseite auch in Zukunft nicht mehr ändern sowie unab­hän­gig sein­von irgend­wel­chen Sessionvariablen oder vor­her­ge­hen­den Klickpfaden.

3. HTML Konformität ist für google nicht zwin­gend erfor­der­lich. Jedoch hat die Beachtungein die­ser den Vorteil, dass google die Seite voll­stän­dig par­sen kann. Treten Fehler beim Parsen der Seite auf, so kann das dazu füh­ren, dass nicht alle Links betrach­tet wer­den, oder die Seite nicht in einem Suchergebnis erscheint, da der Content nicht ana­ly­siert wur­den konnte.

4. Die Reihenfolge von Content inner­halb einer HTML Seite spielt eine unter­ge­ord­nete Rolle. Scheitert das Parsen der HTML Seite in der Mitte oder Ende so kön­nen nur die Links und Texte, die bis dahin gescannt wur­den, ver­ar­bei­tet wer­den. Beinhaltet der Anfang eine für die Suche unwich­tige Subnavigation, so ist dies eine unnö­tige Fehlerquelle. Es kann daher sinn­vol­ler sein, den Content immer an den Anfang an einer Seite zu plat­zie­ren und statt­des­sen Navigation o. ä. ans Ende.

4. Das meta Tag descrip­tion kann ver­wen­det wer­den, um das Preview in dem Suchergebnis zu defi­nie­ren. Beim nicht Verwenden des Tags ver­sucht die Searchengine sich eine Description her­aus­zu­su­chen. Die Vorhersagbarkeit des Ergebnisses stößt dabei gern an ihre Grenzen.

5. Für unwich­tige Webseiten, die nicht in einem Suchergebnis erschei­nen sol­len, kann einem Link ein no-follow mit­ge­ge­ben wer­den. Siehe dazu auch hier http://googleblog.blogspot.com/2005/01/preventing-comment-spam.html

6. Google abon­niert RSS Feeds. D. h. erscheint eine neue Seite in einem RSS Feed, so scannt Google diese Seite nach neuen Suchbegriffen schnel­ler als wenn es beim Scannen des Webs über diese neue Seite stol­pern würde.

7. Während der Session tauchte die Frage auf, wel­che Bedeutung Headline Tags (h1, h2 usw.) haben, und wel­che Relevanz diese für die Suche haben. Die über­ra­schende Antwort war, dass h2 oder h3 unter Umständen mehr Bedeutung haben als h1. Dies ist sicher­lich abhän­gig von dem Aufbau der Gesamtseite. Der Hintergrund – sinn­frei wie­der­ge­ben – ist, dass h1 mit­un­ter als Gesamtüberschrift ange­se­hen wird, die für den kon­kre­ten Content der Seite nur eine unter­ge­ord­nete Bedeutung hat.

8. Wo plat­ziert man einen Link auf seine Seite, um in einem Suchranking von google wei­ter oben zu erschei­nen? Die Antwort ist an sich ganz banal, man sucht sich die Seite(n) her­aus, die für die Zielsuchbegriffe am höchs­ten gerankt sind, und plat­ziert dort, irgend­wie, einen Link. Das "irgend­wie" ist dabei der Kreativität des Einzelnen über­las­sen.

Alle Angaben sind ohne Gewähr. 🙂

Related Posts

Pin It on Pinterest