Communardo Software GmbH, Kleiststraße 10 a, D-01129 Dresden
0800 1 255 255

Rückblick auf die SharePoint Usergroup am 25.09.2012

Am 25.09.2012 gab es für SharePoint-Interessierte die Gelegenheit, sich im Rahmen der SharePoint-Usergroup über SharePoint 2013 zu infor­mie­ren und erste Erfahrungen aus­zu­tau­schen. Treffpunkt dies­mal war die T‑Systems MMS, Vortragender war Sascha Henning.

Im Laufe des Abends wurde die neue Benutzeroberfläche vor­ge­stellt und konnte aus­gie­big getes­tet wer­den. Neue Features wur­den gezeigt und Fragen der zahl­reich erschie­ne­nen Zuhörer beant­wor­tet. Am Ende des Abends stand eine leb­hafte Diskussion dar­über, was die Neuigkeiten für Kunden aber auch Unternehmen bringt.

Benutzeroberfläche

Der Schritt zur „Modern UI“ wurde mit gemisch­ten Gefühlen auf­ge­nom­men.

Von den Anwesenden kri­tisch gese­hen wurde die Umstellung, die auf Nutzer bestehen­der SharePoints zukommt. Änderungen bedeu­te­ten oft Skepsis und Schulungsaufwand; man­che Änderungen erschei­nen dabei will­kür­lich. Das wie­der auf die rechte Seite gewan­derte Site-Menü war hier ein gern zitier­tes Beispiel. Für Verwirrung sorgte teil­weise auch der URL-Flickenteppich, wel­cher ent­steht, wenn Apps ver­schie­de­ner Anbieter im SharePoint ver­ei­nigt wer­den.

Positiv wurde die neue schlanke Oberfläche des SharePoints gese­hen. Anwender sol­len sich dadurch bes­ser zurecht­fin­den kön­nen, die Bedienung wirkt weni­ger tech­nisch. Länger dau­ernde Aufgaben wer­den im Hintergrund aus­ge­führt, Wizards erleich­tern die Erstellung von Suchabfragen und Funktionen kön­nen ein­fach über Apps hin­zu­ge­fügt wer­den.

Ausgewählte Features

Eine ganz klare Neuerung sind: Apps. Nahezu jedes Seitenelement wird nun als App bezeich­net, auch wenn es sich um eine Liste han­delt. Alter Wein in neuen Schläuchen also? Nicht ganz. Für den Nutzer könnte diese Vereinheitlichung das Verständnis durch­aus erleich­tern. Und auch die App-Entwicklung steht nun jeder­mann offen – mit den „Napa“-Entwicklungstools war eine ein­fa­che App in Minuten erstellt.

Nicht ganz so sicht­bar, aber all­ge­gen­wär­tig: die neue Suche. FAST-Suche ist jetzt der Standard für SharePoint 2013, ent­spre­chend schick kön­nen die Suchergebnisse prä­sen­tiert wer­den. Die Vorschau von Office-Dokumenten und Deeplinking sind zwei Beispiele, die sich für den Anwender bemerk­bar machen.

Fragen und Ausblicke

Das Interesse bei den Anwesenden war groß, viele Fragen muss­ten aber lei­der unbe­ant­wor­tet blei­ben, da offi­zi­elle Informationen bis­her oft noch rar sind.

Gerade Themen wie Lizensierung, wel­che Features sind in wel­chem Produkt ent­hal­ten und wel­che Einschränkungen von SharePoint 2010 fal­len weg waren Gegenstand von Spekulation. Hierzu kön­nen Kai-Uwe Gärtner und Torsten Hufsky bei der nächs­ten Usergroup viel­leicht mehr berich­ten, wenn Sie von der SharePoint Conference in Las Vegas zurück sind.

Insgesamt war es ein gelun­ge­ner Abend, der in der Kürze der Zeit einen guten Einblick in die Welt des neuen SharePoint 2013 gege­ben hat.

Related Posts

Pin It on Pinterest