Communardo Software GmbH, Kleiststraße 10 a, D-01129 Dresden
0800 1 255 255

Rückblick auf die SharePoint konferenz 2013 in Wien

Vom 17.–18. Juni fand in Wien wie­der die SharePoint kon­fe­renz statt.

Rund 400 Teilnehmer haben sich bei tro­pi­schen Temperaturen zwei Tage lang zu Themen wie SharePoint Search, Social, Security, Collaboration, Apps, Mobile Devices und BI aus­ge­tauscht. (Programm)

Beobachtungen

Hier ein paar Dinge, die in mei­nen Gesprächen mit den Teilnehmern her­aus sta­chen:

  • Für man­che ist SharePoint noch immer zu kom­pli­ziert: Ein UX-Experte der sonst für Optimierungen bei einem gro­ßen Online-Shop berät, hat mehr­fach nur noch die Hände über dem Kopf zusam­men­schla­gen kön­nen.

    Es war sehr inter­es­sant, hier ein­mal den Blickwinkel von jeman­dem zu erle­ben, bei dem ein paar Pixel mehr oder weni­ger gleich zig-tausend Euro beim Umsatz aus­ma­chen kön­nen.

    Von SharePoint 2010 zu SharePoint 2013 hatte Microsoft ja bereits die Anzahl der betei­lig­ten UX-Experten ver­vier­facht. Und wenn ich Vergleiche zwi­schen unse­ren SharePoint 2010 und SharePoint 2013 Einführungen ziehe, kann man auch durch­aus fest­stel­len, dass die 2013er Version von den Anwendern schnel­ler ver­stan­den wird.

    Ich stimme aber zu, dass es hier noch Luft nach oben gibt und bin gespannt, wie hier mit der nächs­ten SharePoint-Version wei­ter opti­miert wird.

    Bis dahin gibt es zum Glück gute SharePoint-Dienstleister die bei Branding und Customization von SharePoint unter­stüt­zen kön­nen.

  • Mit den vie­len Verbesserungen beim Thema Suche ist Microsoft in der 2013er-Version ein gro­ßer Wurf gelun­gen. Hier gab es die meis­ten Oh's und Ah's und die wenigste Kritik.
     
  • Die Möglichkeiten rund um das Thema Apps hat sich zwar fast jeder schon kurz ange­schaut, so rich­tig viel los ist hier aber noch nicht. Wer bereits jetzt mit guten Ideen und Know-How dabei ist, kann sich hier einen loh­nens­wer­ten Vorsprung ver­schaf­fen. Bei über 125 Millionen ver­kauf­ten SharePoint-Lizenzen und bereits mehr als 20 Millionen ver­kauf­ten Office 2013-Lizenzen tut sich hier gerade ein sehr inter­es­san­ter Markt auf.
     
  • Schwarze Schafe

    War es bis­her schwie­rig, gute und ver­füg­bare SharePoint-Entwickler am Markt zu fin­den, so ver­brei­tert sich mit den neuen Möglichkeiten über die App-Modelle und Client-seitige Programmierung in JavaScript gerade der Pool an ver­füg­ba­ren Ressourcen.

    Ich nehme in letz­ter Zeit ver­stärkt klei­nere und grö­ßere Dienstleister war, die "SharePoint jetzt auch mit" machen.

    Leider reicht bei einer so kom­ple­xen Unternehmenslösung wie SharePoint "auch mit" nicht aus! Im Austausch mit ande­ren SharePoint-Dienstleistern war zu erfah­ren, dass der ein oder andere in letz­ter Zeit bereits ein Projekt an einen Billiganbieter ver­lo­ren hat. Die Kunden kom­men dann in der Regel nach weni­gen Monaten mit einem wei­nen­den Auge wie­der zurück und der ange­rich­tete Scherbenhaufen ist groß.

    Das gilt sicher nicht für alle. Und wer nur mal eben ein paar Listenvorlagen und ein biss­chen Branding benö­tigt, kann von der neuen Anbietervielfalt durch­aus pro­fi­tie­ren.

    Für die meis­ten ande­ren Themen (auch wenn man sie jetzt mit JavaScript umset­zen kann) braucht es aber dann doch ein Menge an Breitenwissen, Erfahrung und Professionalität, die eben nicht jeder lie­fern kann.

Abendprogramm

Zur Erfrischung gab es am Abend eine gelun­gene Grillparty am nahe gele­ge­nen See.

An die­ser Stelle noch ein­mal vie­len Dank an ppedv und die Sponsoren!

100 Tage Sommer, Foto: Toni Pohl (https://twitter.com/atwork/status/346700301794947072)

Meine Vorträge

Ich war dies­mal mit zwei Vorträgen ver­tre­ten.

Am Montag konnte man sich über "Asynchrone Echtzeitanwendungen für SharePoint mit SignalR und knockout.js" infor­mie­ren. Am Dienstag war der Raum mit Interessenten zum Thema "Apps für SharePoint 2013 (Office Store, Windows 8, Windows Phone 8)" trotzt spä­ter Stunde noch gut gefüllt.

Vielen Dank an alle Zuhörer. Es hat mich sehr gefreut.

Aus dem Feedback der Teilnehmer habe ich mir mit­ge­nom­men, dass ich zum Thema Apps in Zukunft zwei Vorträge anbie­ten werde, um ein biss­chen bes­ser auf Entscheider und Entwickler zie­len zu kön­nen. Klar wenn man in einer Stunde einen Überblick für alle geben möchte, dass dann nicht immer alles bis in letzte Detail für jeden inter­es­sant ist.

Gefreut hat mich auch, dass gerade beim Vortrag zu den Apps auch schon ziem­lich gezielte Fragen im Nachgang kamen. Z.B. bzgl. Versionierung und Upgrades. Dazu gab es kürz­lich einen pas­sen­den Blog-Beitrag von Microsoft: Upgrading your app for SharePoint

Die bei­den Vorträge wer­den dem­nächst über den Konferenz-Newsletter an die Teilnehmer ver­teilt und sind auch bereits jetzt auf SlideShare ver­füg­bar:

sharepoint-konferenz-wien-signalr-und-knockoutjs

und

sharepoint-konferenz-wien-apps

 

Ich freue mich schon auf die nächste SharePoint kon­fe­renz!

Viele Grüße und bis bald, Christian

Related Posts

Pin It on Pinterest