Communardo Software GmbH, Kleiststraße 10 a, D-01129 Dresden
0800 1 255 255

Rückblick auf die ShareConf 2013

Vom 11. bis 13. Juni fand diese Woche in Düsseldorf die mitt­ler­weile vierte ShareConf statt. Die Konferenz hat sich in den letz­ten Jahren mit ihrem Themenschwerpunkt Microsoft SharePoint und Office 365 als feste Größe im SharePoint-Umfeld eta­bliert und konnte auch die­ses Jahr wie­der die Besucherzahlen stei­gern.

Veranstaltung

Ich hatte viele ange­nehme und inter­es­sante Gespräche mit den Konferenzbesuchern, Sprechern und Ausstellern, und konnte eine Menge an neuem Wissen und vor allem auch neuen Sichtweisen mit­neh­men. Interessant, wie sich auch unter den Experten die Meinungen zum Thema Cloud, Apps & Co. unter­schei­den. Es tut gut, hier mal über sei­nen eige­nen Tellerrand zu bli­cken.

David Böttger und sein Team von der HLMC Events GmbH haben ein gelun­ge­nes Paket an Sprechern, Ausstellern, Teilnehmern und Themen in einer sehr ange­neh­men Umgebung abge­lie­fert. Vielen Dank auch an das Van der Valk Airporthotel Düsseldorf. Wer in Düsseldorf einen Veranstaltungsort sucht, wird von die­sem Hotel nicht ent­täuscht sein. Von der Ausstattung bis zu den vie­len freund­li­chen Mitarbeitern hat hier ein­fach alles gestimmt. Super!

Expert Panel auf der ShareConf 2013

ShareConf 2013: Expert PanelNachdem eher Fragen und Diskussionen rund um das aktu­elle Thema Datenschutz und Probleme durch FISA  erwar­tet wur­den, drehte sich der Schwerpunkt der Diskussion jedoch um das Thema Kulturwandel im Unternehmen.

Die Technik, die mitt­ler­weile ziem­lich aus­ge­reift ist, sowie auch Sicherheitsbedenken bzgl. Cloud, auf die man sich ent­we­der ein­lässt (ein­las­sen kann) oder eben nicht, tra­ten in den Hintergrund.

Deutlich wurde, dass die bes­ten Werkzeuge und die neuen "Social"-Funktionalitäten von SharePoint alle nichts brin­gen, wenn das Unternehmen nicht vom Geschäftsführer abwärts mit vol­ler Überzeugung dabei ist und mit gutem Beispiel vor­an­geht.

An der Heftigkeit der Reaktionen und an der Diskussion gemes­sen, haben hier meine Kollegen aus dem Enterprise 2.0‑Consulting noch mehr als genug Arbeit vor sich.

SharePoint-Dienstleister tun gut daran, hier einen ganz­heit­li­chen Ansatz zu ver­fol­gen.

Ein Mitschnitt des Expert Panel ist als SharePoint Podcast 270 dem­nächst unter: http://sharepointpodcast.de/ abruf­bar.

Vorträge

Dem ein oder ande­ren Leser des Techblogs dürfte auf­ge­fal­len sein, dass ich mich in letz­ter Zeit viel mit dem Thema Workflows beschäf­tigt habe.

Deswegen fand ich die fol­gen­den bei­den Vorträge beson­ders inter­es­sant:

  • Die totale Integration – Daten, Formulare und Workflows in SharePoint 2013
    Markus Alt, K2 Northern Europe GmbH

    Ab einer gewis­sen Größe des Unternehmens und einer Menge von Anwendungsfällen, kön­nen die Lösungen von K2 eine inter­es­sante Alternative zu den SharePoint-Bordmitteln oder ande­ren Anbietern wie Nintex sein. Leider sind sie auch um eini­ges teu­rer und kom­ple­xer.

    Schön fand ich Funktionen wie die Echtzeitaktualisierung der Prozessgrafik oder auch das intel­li­gente Auswahlfeld in K2 smart­forms.

  • Workflows in SharePoint 2013
    Marek Czarzbon, Made In Point GmbH

    Neben einer Vorstellung der vie­len Verbesserungen mit der neuen Workflow-Engine, gerade auch im Hinblick auf Performance und Skalierbarkeit, fand ich vor allem die fol­gende Folie inter­es­sant:
    ShareConf 2013: Was mit der neuen Workflow Engine alles nicht mehr funktioniert...
    Auf einer gan­zen Seite wurde auf­ge­führt, auf wel­che Workflow-Aktionen man ver­zich­ten muss, wenn man die neue Workflow-Engine ein­set­zen möchte. Sieht aus, als sei Microsoft hier nicht recht­zei­tig vor der Veröffentlichung fer­tig gewor­den. Ich hoffe da kommt noch ein biss­chen was nach.

Mein Vortrag: Echtzeitanwendungen für SharePoint

WP_20130611_006
Ich beob­achte SignalR bereits seit Version 0.5. Nachdem Microsoft es seit Juni nun mit dem TFS Team Room auch selbst in kom­mer­zi­el­len Produkten ein­setzt, lohnt es sich, dass ganze mal genauer anzu­schauen und viel­leicht auch seine eige­nen Anwendungen zu inte­grie­ren.

Die Folien zu mei­nem Vortrag fin­den Sie auf SlideShare zum Download:

Dem Feedback nach dem Vortrag habe ich ent­nom­men, dass sich wohl auch eine eigene Session zum Thema MVVM in JavaScript lohnt. Da lässt sich bestimmt was machen… 😉

Ich freue mich schon auf die nächste ShareConf!

Viele Grüße aus Dresden, Christian

Related Posts

Pin It on Pinterest