Communardo Software GmbH, Kleiststraße 10 a, D-01129 Dresden
0800 1 255 255

jCaptcha

Um Webdienste vor Missbrauch durch Webbots zu schutz wer­den CAPTCHA (Comple­tely Automated Public Turing test to tell Computers and Humans Apart) ein­ge­setzt. Eine java­ba­sierte Lösung, die ein­fach zu inte­grie­ren und imple­men­tie­ren ist, bie­tet das Framework jCaptcha an (http://jcaptcha.sourceforge.net). Es steht unter LGPL und bie­tet eine Reihe vor­de­fi­nier­ter Captchaimages an. Im fol­gen­den möchte ich bei­spiel­haft erläu­tern, wel­che Schritte nötig sind, um eine Captchalösung mit­hilfe des jCapchta-Frameworks in eine bestehende J2EE Anwendung ein­zu­bin­den.

japchta1-1

  1. Ein Nutzer for­dert im Browser eine Seite an, die durch ein Captcha geschützt wer­den soll.

  2. Das Template ent­hält das Captcha-Image und ein Textfeld für die Lösung. Als Source für das Image wird “/jcaptcha„ ange­ge­ben.

    japtcha2-1

  3. Die Singleton Captchaservice-Klasse wird aus dem Template her­aus auf­ge­ru­fen. Weil Pattern „/jcaptcha“ aus Template auf die CaptchaService Klasse map­ped. Das Mapping muss in der web.xml defi­niert wer­den.

    jacptcha3

  4. Beispiel einer ein­fa­chen CaptchaService imple­men­ta­tion:

    jacptcha4-2

  5. Das gene­rierte Captchaimage in den Response legen und an Template sen­den. Der Contenttype des Responses muss "jpeg" sein. Beispiel:

    jacptcha5

  6. Zum Schluss muss noch die Klasse zur Überprüfung des Ergebnisses implm­en­tie­ren wer­den. Bsp:jcaptcha6

Related Posts

Pin It on Pinterest