Communardo Software GmbH, Kleiststraße 10 a, D-01129 Dresden
0800 1 255 255

IBM Connections 4 - Technologie-Vorschau

Seit heute ist IBM Connections 4 end­lich auf Lotus Greenhouse ver­füg­bar. Grund genug die ver­wen­de­ten Technologien und Neuerungen genauer unter die Lupe zu nehmen.

Als ers­tes Fällt auf, das IBM Connections jetzt deut­lich auf­ge­räum­ter aus­sieht. Die Farbverläufe, die vor­her ledig­lich nur im Firefox sicht­bar waren, sind jetzt auch im Internet Explorer und in den Web-Kit-Browsern (Google Chrome, Apple Safari) sichtbar.

Nach dem Anmelden erhält man zuerst Einblick auf den neuen AktivityStream, der sich im obe­ren Bereich nach den Anwendungen fil­tern lässt.

Neu daran ist, dass die Anfrage gegen eine zen­trale OpenSocial Rest-Schnittstelle (/connections/opensocial/rest/…) gesen­det wer­den, die JSON-Daten zurück­schickt. Somit wird auf das mei­ner Meinung nach umständ­li­che AtomPub ver­zich­tet. Bleibt nur die Hoffnung, das diese Schnittstelle im fina­len Release erwei­ter­bar ist und somit eigene Aktivitäten ange­zeigt wer­den können.

Der ActivityStream wurde auch in Communites inte­griert, sodass jedes Mitglied jetzt sei­nen Status inner­halb der Community mit­tei­len kann und dies nicht mehr glo­bal machen muss. Ebenfalls sind die letz­ten Aktualisierungen inner­halb der Communities so viel bes­ser sicht­bar und jedes Mitglied kann nun genau nach­voll­zie­hen, was sich alles geän­dert hat.

Neben den neuen ActivityStream setzt IBM auf die bewähr­ten iWidgets, die wei­ter­hin Anfragen als AtomPub sen­den und emp­fan­gen. Die eigent­li­che Widget-Seite ist jetzt wei­ter in den Hintergrund gerutscht und heißt jetzt "Meine Seite". Die Seite ist jetzt schma­ler gewor­den, da auf der lin­ken Seite die Navigation Einzug gehal­ten hat. Das 3‑spaltige Layout ist zwar noch vor­han­den, aber im Prinzip nicht mehr ver­wend­bar, da es an Platz mangelt.

Eine wei­tere Neuerungen die mir auf­ge­fal­len ist, ist die Möglichkeit Gruppen bestimmte Rollen hin­zu­fü­gen. Leider wurde diese Verbesserung nicht in alle Anwendungen inte­griert, sodass Community-Mitglieder wei­ter­hin nur über den Namen hin­zu­ge­fügt wer­den können.

Ebenfalls neu in Communities ist die Möglichkeit andere Communities in einer Community zu Verknüpfen. Von die­sen Verknüpften Communities sol­len die letz­ten Aktualisierungen direkt ange­zeigt wer­den, was im Test lei­der nicht immer funk­tio­niert hat.

Mit die­sen Neuerungen hat IBM Connections ein paar wich­tige Änderungen voll­zo­gen. Es bleibt abzu­war­ten, ob das alle Neuerungen sind die IBM in das finale Produkt inte­grie­ren wird. Es feh­len in mei­nen Augen immer noch wich­tige Änderungen, die nicht inte­griert wurde und von mir heiß erwar­tet werden.

Related Posts

Pin It on Pinterest