Communardo Software GmbH, Kleiststraße 10 a, D-01129 Dresden
0800 1 255 255

Digital Workplace Online Conference - The Virtual Way Of Exchange

Wir blicken auf die erste Digital Workplace Online Conference by Communardo zurück. Dabei schauen wir auf viele Highlights, spannende Themen und einen hilfreichen virtuellen Austausch.

 

Digitales Arbeiten als Fundament des Erfolges von morgen

Über 120 Teilnehmer sind dem Aufruf gefolgt und haben sich in der Keynote von Communardo-Geschäftsführer Ilja Hauß inspi­rie­ren las­sen. Beim Thema "Digitales Arbeiten – ges­tern, heute, nach der Krise." lag der Fokus auf der Bedeutung des digi­ta­len Arbeitsplatzes. Dabei wurde ganz klar her­aus­ge­stellt, dass die Champions von mor­gen die "innere Digitalisierung" vor­an­trei­ben und den posi­ti­ven Effekt der neuen Veränderungsbereitschaft nut­zen. Die Schlüsselkompetenz von mor­gen liegt also im digi­ta­len Arbeiten und darin, dass alle Mitarbeiter dazu befä­higt sind.

Best-Practice für die digitale Zusammenarbeit

In den wei­te­ren Sessions haben die Teilnehmer zahl­rei­che Tipps und Tricks von unse­ren Anwendern und Experten für die Remote Arbeit bekommen:

  • Wir erin­nern uns an die Background Challenge und die Märchenstunde mit Judith Schmitz von der Microsoft Deutschland GmbH oder die Videoidee von Axel Springer zum Abschied von lie­ben Kollegen. Neben die­sen authen­ti­schen Best-Practice Einblicken haben Firmen, wie Commerz Real, Eurorad und BÜFA span­nende Insights gelie­fert und neue Wege gezeigt.
  • Da durfte Communardo natür­lich nicht feh­len: David Toussaint hat als Co-Head of Products in sei­ner Session einen tie­fen Einblick in die ver­teilte Arbeit beim Digital Workplace-Spezialisten gege­ben. Darunter waren viele hilf­rei­che Tipps, wie die digi­tale Kaffeeküche oder das täg­li­che vir­tu­elle Standup aller Mitarbeiter. Ganz klar kam her­aus, dass Struktur, eine gute Vorbereitung und das Schaffen von Raum für soziale Interaktionen in die­ser Zeit immer mehr an Bedeutung gewinnen.
  • Eines unse­rer abso­lu­ten Highlights des Vormittages war aber der Einblick in eine kom­mende Funktionalität bei Microsoft Teams, die künf­tig eine Anzeige von 9 Speakern ermöglicht.
  • Abgerundet wurde die #DWOC durch die abschlie­ßende Podiumsdiskussion. Dieser schloss sich auch Frank Wolf, CMO und Mitgründer von Staffbase – Mitarbeiter-App, an. Hier kamen die bren­nends­ten Fragen und Themen des Vormittags erneut vors Mikro und wur­den in gro­ßer Runde heiß diskutiert.

Eindrücke der ersten #DWOC

In Zeiten von Shutdown und Kontaktbeschränkungen fehlt der Austausch, den viele auch auf Präsenzveranstaltungen wahr­ge­nom­men haben. Online Veranstaltungen bil­den da eine gute Alternative. Das sehen auch die befrag­ten Teilnehmer der #DWOC so: Alle haben ein­heit­lich abge­stimmt, dass sie sich künf­tig wei­tere sol­cher Online-Formate wün­schen. ABER: "Digital ist nicht alles!". Das stellte auch Axel Springer in der eige­nen Session fest. Virtual Lunches oder Virtual Coffee erset­zen den direk­ten Kontakt nicht. Und auch die Speakerteilnahme an der #DWOC ist nicht zu ver­glei­chen mit einer Präsenzveranstaltung: feh­len­der Blickkontakt mit den Co-Speakern und keine direkte Reaktion der Zuschauer. Doch hier gibt es gro­ßes Potenzial: Mit hilf­rei­chen Workhacks und den Funktionalitäten von Microsoft Teams Meeting kann der Austausch posi­tiv geför­dert wer­den. Dazu fin­den Sie auch zahl­rei­che prak­ti­sche Beispiele in unse­ren Anwendervorträgen der #DWOC.

Sie haben die #DWOC verpasst?

Kein Problem! Wir haben die Sessions für Sie auf­ge­zeich­net. Unter die­sem Link kön­nen Sie sich die Videos zur #DWOC kos­ten­frei anfor­dern. Viel Spaß beim Anschauen!

13. Mai 2020

Pin It on Pinterest