Communardo Software GmbH, Kleiststraße 10 a, D-01129 Dresden
0800 1 255 255

Die Blogosphäre unter dem Wiki-Stern

rlogoDiese Woche scheint die Blogosphäre ganz unter dem „Wiki-Stern“ zu strah­len. Zumindest fin­det man das Wiki vie­ler­orts als Themenschwerpunkt in den Beiträgen. Der Grund hier­für lie­fern sicher das Buch „Wikipatterns“ von Steward Mader und das Barcamp Mitteldeutschland in Jena. Beides hat eini­ges an Reaktionen zu Einsatzmöglichkeiten und Rahmenbedingungen von Wikis aus­ge­löst.

Wikipatterns wer­den in vier aus­führ­li­chen Posts bezug­neh­mend auf das Buch von Steward Mader bei Portals and KM im Vergleich zu Knowledge Management dis­ku­tiert. Interessant ist die Einteilung für den Einsatz von Wikis unter drei Themes:

  1. Generierung von Inhalten als Wissenbasis, hier­un­ter wird auch der Anwendungsbereich für das Wissensmanagement gese­hen.
  2. Gruppenarbeit in Projekten, zur Produktentwicklung und Eventplanung.
  3. Kommunikationsplattform im Intranet und in Extranets, fürs Blogging, für die externe Kommunikation und als öffent­li­che Website.

Der Beitrag zu den Pilot Guidelines lie­fert eine Liste an Faktoren um einen erfolg­rei­chen Wikipiloten zu star­ten. Die Aussage im drit­ten Beitrag zeigt uns, dass wir die soge­nann­ten “Patterns” ein­mal auf den Prüfstand für Wissensmanagement stel­len müs­sen:

”I found it inte­res­ting that many more of the good beha­vi­ors, what Stewart calls pat­terns, were also good Knowledge Management prac­ti­ces, while more of the bad beha­vi­ors or anti­pat­terns are more uni­que to wikis.”

Wiki Intranets: Das Beispiel von Bluepedia der IBM drückt aus, dass Wikis für Menschen gerade in effi­zi­en­ten Unternehmen ein Werkzeug dar­stel­len, ihr Wissen nicht mehr alleine suchen zu müs­sen:

„das Knowhow liegt in der Community. Die Technik ist kein Problem.“

Wikis als Redaktionssystem: Nach den Erfahrungen des redak­tio­nel­len Wissensmanagements eig­nen sich Wikis für die redak­tio­nelle Arbeit

„am bes­ten für Situationen, in denen alle Beteiligten gemein­sam und ohne Hierarchie oder kom­plexe Workflows an einem Projekt arbei­ten."

Related Posts

Pin It on Pinterest