Communardo Software GmbH, Kleiststraße 10 a, D-01129 Dresden
0800 1 255 255

CCD09: Das GFi Wiki - Confluence als Arbeitsportal

Carlos Funderburk und Kai Nehm haben in einem gemein­sa­men Vortrag zum  Confluence Community Day prä­sen­tiert, wie GFi ein Arbeitsportal auf Basis von Atlassian Confluence ein­setzt. Der Vortrag ist bei Slideshare und ver­füg­bar.

Klicken Sie auf den unte­ren Button, um den Inhalt von www.slideshare.net zu laden.

Inhalt laden


Der Umbruch in der Autoindustrie ist war von Vorteil für das Projekt, denn die Menge an Informationen, die es aus­zu­tua­schen gilt, hat enorm zuge­nom­men. Besondere Herausforderungen im Automobil-Sektor sind die extreme Geheimhaltungsanforderung und die Sicherstellung des Vertrauensverhältnisses zum Kunden. Dafür müs­sen Geheimhaltungsvereinbarungen gewis­sen­haft durch­ge­setzt wer­den.

ccd_nehm_fbDaher hat bei der Auswahl auch ein aus­ge­reif­tes Berechtigungssystem des der ein­zu­set­zen­den Software eine wich­tige Rolle gespielt. Auf der ande­ren Seite hat sich das Festhalten an Freigaben von Inhalten als bedeut­same Hürde her­aus­ge­stellt. GFi hat daher Confluence und Jira in ein klas­si­sches CMS (Joomla) ein­ge­bun­den. In Joomla konn­ten die Freigabemechanismen abge­si­chert wer­den.

Um die Qualität von Inhalten zu sichern, hat man sich zusätz­lich auf den Aufbau von Projektwikis kon­zen­triert. Als Anwendungsfälle sind dabei ins­be­son­dere die Dokumentation von Besprechungen und das Brainstorming in der Gruppenarbeit erwäh­nens­wert.

Beim Aufbau des Wikis hat man sich zunächst auf Einzelkämpfer kon­zen­triert, die Informationen für sich auf­be­rei­tet haben, um die eigene Arbeit zu ver­bes­sern. So sind in der täg­li­chen Arbeit per­sön­li­che Seiten / Wikis ent­stan­den, die dann mit stei­gen­dem Reifegrad in die Zusammenarbeit ein­ge­flos­sen sind. Die Einführung dau­ert auf die­sem Weg natür­lich etwas län­ger, aber die Akzeptanz ist auf diese Weise schritt­weise gestie­gen. Die per­sön­li­che Darstellung ist hier eine Haupt-Antriebskraft. Weitere Erfolgsfaktoren waren zudem die Nutzung der Confluence-Suche und die Nutzungs des Wikis zur Bewältigung der Informationsflut in neuen Projekten ein­zu­set­zen.

Eine wich­tige Erfahrung aus dem Projekt bei GFi war, Geduld mit Entscheidern haben, die ler­nen müs­sen, los­zu­las­sen. Des wei­te­ren hat es sich als ziel­füh­rend her­aus­ge­stellt, nicht die ganz gro­ßen Probleme lösen zu wol­len, son­dern die Alltagsprobleme der Mitarbeiter in ihren kon­kre­ten Projekten anzu­ge­hen. Der anfäng­li­che Top-down-Ansatz ist ste­cken geblie­ben und wurde dann durch einen erfolg­rei­che­ren Bottom-up Ansatz ersetzt.

Kai Nehm hat in sei­nem Blog über den Confluence Community Day berich­tet.

Related Posts

1 Kommentar

Rückblick #CCD09: GFi Wiki als Arbeitsportal. http://bit.ly/4xwXaB
This com­ment was ori­gi­nally pos­ted on Twitter

Comments are closed.

Pin It on Pinterest