Communardo Software GmbH, Kleiststraße 10 a, D-01129 Dresden
0800 1 255 255

BASTA! und ShareConnect 2010 - Ein Resümee

Vom 21. bis 23. September fand in Mainz in der Rheingoldhalle zum 24. Mal die BASTA! statt. Auch die­ses Mal war Communardo wie­der unter den gespann­ten Zuhörern.

Neben der größ­ten Microsoft-unabhängigen (sehen wir mal vom Sponsoring ab 🙂 ) Entwicklerveranstaltung zu .NET Techniken war auch die ShareConnect und die SQLCon Teil der Veranstaltung.

Als Entwicklerin mit Schwerpunkt auf SharePoint legte ich selbst­ver­ständ­lich beson­de­res Augenmerk auf die Sessions der ShareConnect. Aber auch bei­spiels­weise Vorträge der C#-Days waren Teil mei­ner 3 Tage auf der BASTA!.

Der erste Tag star­tete für mich mit der Session "Aufbau und Anpassung von Sharepoint-2010-Suchplattformen" von Fabian Moritz. Dabei ging die­ser auf die ver­schie­de­nen Rollen ein, in die beim Einrichten und Erweitern einer sol­chen Suchplattform geschlüpft wer­den kann: Administrator, Webdesigner und Entwickler. Nachdem Moritz auf die Einstellungen der Central Administration ein­ge­gan­gen war (Administrator), zeigte er kurz wie man effi­zi­ent im neuen SharePoint Designer XSLT eini­ger Webparts anpasst (Designer). Zum Abschluss wurde noch ein CustomCoreResultsWebPart erstellt, wel­ches vom ursprüng­li­chen OOB CoreResultsWP erbte (Entwickler). Die SharePoint Such-WebParts sind nun end­lich public und somit frei für Erweiterungen.

Erwähnenswert ist eben­falls die erste von drei Sessions von Ingo Rammer, wel­che auch am ers­ten Tag statt­fand: „Advanced Debugging mit Visual Studio 2008 und 2010“. Die zu Recht sehr gut besuchte Veranstaltung ver­mit­telte Debugging-Know-How vom Feinsten und hatte selbst für den erfah­rens­ten .NET-Entwickler ein paar neue oder bis­her unbe­kannte Tipps parat.

Der zweite Tag begann mit einem inter­es­san­ten Vortrag von Jörg Krause über „Advanced LINQ Techniques“, der einen guten Überblick über LINQ gab und nicht nur Grundlagen anriss. Danach folgte eine wei­tere Session von Krause zum Thema „SharePoint als Entwickler Plattform“. Hier wur­den einige nütz­li­che Tools und Techniken vor­ge­stellt, die aber dem ambi­tio­nier­ten SharePoint-Entwickler schon geläu­fig waren. Somit konnte ich aus die­ser gut vor­ge­tra­ge­nen Darstellung eher weni­ger mit­neh­men. Auch der zweite Vortrag von Fabian Moritz war weni­ger für Entwickler gedacht. Schade war, dass auf einer Entwicklerkonferenz ein kom­plet­ter Tag der ShareConnect dem Management (Management Day) gewid­met wurde und somit für Entwickler nur wenig neues bie­ten konnte.

Der dritte und letzte Tag der BASTA! endete für mich mit der Session „Writing Code that bends but not break“ von Christian Gross. Gross ging dabei auf recht humo­ris­ti­sche Weise auf diverse Regeln ein, die beim Entwerfen von Software zu beach­ten sind. Ebenfalls recht unter­halt­sam war auch der Vortrag von Hadi Hariri über „Design Principles“, in dem die gän­gi­gen Prinzipien noch ein­mal zusam­men­ge­fasst wurden.

Die Vortragenden waren nahezu durch­weg cha­ris­ma­tisch und gut vor­be­rei­tet. Trotz eini­ger klei­ner Kritikpunkte waren die drei Tage BASTA! sehr inter­es­sant und haben wirk­lich Spaß gemacht. So konnte ich doch eini­ges an Wissen mit nach Hause bzw. auf Arbeit nehmen.

Related Posts

Pin It on Pinterest