Techblog

Herzlich Willkommen im Communardo Techblog, dem Entwickler-Weblog von Communardo. An dieser Stelle werden Ideen, Problemlösungen, Tipps und Problemstellungen rund um die Entwicklung webbasierter Software vorgestellt.

techblog-teaser

How To: Visualisierung von Inhalten durch das Chart Web Part

, von

In diesem Artikel möchte ich kurz erläutern, wie leicht und schnell sich Listeninhalte und Tabellen unter SharePoint 2010 visualisieren lassen.

Was wird in diesem Artikel erklärt?

  • Hinzufügen des Web Parts
  • Darstellung von Zugriffszahlen einer Website pro Land
  • Visualisierung der Änderung der Zugriffszahlen über das Jahr

SharePoint stellt in der Enterprise Edition das Business Intelligence Center zur Verfügung. Dieses kann als eigene Site Collection oder als Web angelegt werden. Dazu muss lediglich die Vorlage verwendet werden.

Hier steht nun unter anderem das Chart Web Part zum Einfügen auf Seiten zur Verfügung.
Das Chart Web Part ist, wie der Name schon sagt zum Anzeigen von Tabellen in jeglichen Formen (Pie, Column, Line etc.) gedacht.

Hinzufügen

Zum Hinzufügen muss auf einer entsprechenden Seite (Neu oder schon vorhanden) das Web Part aus der Kategorie Business Data ausgewählt werden. Dafür muss im Edit-Modus der Seite der Ribbon-Reiter Insert, und darunter Web Part ausgewählt werden.

Visualisierung von Zugriffszahlen pro Land

  1. Klick auf Data & Appearance (Daten und Darstellung)
  2. Klick auf Connect Chart To Data (Verbindung zwischen Diagramm und Daten herstellen)
    • Step 1: Klick auf Connect to a List (Verbindung mit einer Liste herstellen)
    • Step 2: Unter List die Richtige Liste auswählen

    In meinem Beispiel ist dies eine einfache Custom List mit zwei Spalten (in den unteren Schritten auch als Felder bezeichnet). Die erste Spalte ist ein einzeiliger Text “Land”. Die zweite Spalte ist eine Zahl “Zugriffe”. In dieser Liste befinden sich drei Einträge (drei Länder mit jeweils zugeordneter Zugriffszahl).

    • Step 3: Filter werden keine gesetzt
    • Step 4: Hier werden die Spalten den jeweiligen Dimensionen zugewiesen. Y (vertikale) bekommt das Feld Zugriffe zugewiesen. X (horizontale) bekommt das Feld Land zugewiesen.
  3. Finish
  4. Standardisiert bekommt man jetzt ein einfaches Balkendiagramm angezeigt (siehe Bild). Dieses wandeln wir jetzt noch in eine Pie-Chart (Kuchendiagramm) um.
  5. Klick auf Data & Appearance (Daten und Darstellung)
  6. Klick auf Customize Your Chart (Eigenes Diagramm anpassen)
    • Step 1: Links stehen die verschiedenen Diagrammtypen zur Verfügung. Rechts finden wir die verschiedenen Darstellungsformen der Typen in 2D und 3D.
      Wir wählen Pie: Thick Doughnut (Kreis: Dicker Ring)
    • Step 2: Die Größe kann beliebig angepasst werden. Eine sinnvolle Größe ist hier 600px mal 300px.
    • Step 3: Show Legend (Legende anzeigen) anhaken. Die Legende kann beliebig angepasst werden.
  7. Finish

Visualisierung der Änderung der Zugriffszahlen über das Jahr

  1. Klick auf Data & Appearance (Daten und Darstellung)
  2. Klick auf Connect Chart To Data (Verbindung zwischen Diagramm und Daten herstellen)
    • Step 1: Klick auf Connect to a List (Verbindung mit einer Liste herstellen)
    • Step 2: Unter List die Richtige Liste auswählen.

In meinem Beispiel ist dies eine einfache Custom List mit drei Spalten. Die ersten zwei Spalten sind die oben genannten. Die dritte Spalte ist eine Auswahl “Monat”. Im dieser Liste befinden sich drei mal sechs Einträge (drei Länder, jedes Land pro Monat mit jeweils zugeordneter Zugriffszahl).

    • Step 3: Filter werden keine gesetzt.
    • Step 4: Hier werden die Spalten den jeweiligen Dimensionen zugewiesen. Y (vertikale) bekommt das Feld Zugriffe zugewiesen. X (horizontale) bekommt das Feld Monat zugewiesen. Außerdem wird noch nach dem Land gruppiert.
  1. Finish
  2. Klick auf Data & Appearance (Daten und Darstellung)
  3. Klick auf Customize Your Chart (Eigenes Diagramm anpassen)
    • Step 1: Wir wählen Line.
    • Step 2: Die Größe kann beliebig angepasst werden. Eine sinnvolle Größe ist hier 800px mal 500px.
    • Step 3: Show Legend (Legende anzeigen) anhaken. Die Legende kann beliebig angepasst werden.
  4. FinishDie Visualisierung von solchen Verläufen ist zum Beispiel ebenfalls im Salesmanagement von großer Bedeutung.

Neuerungen in SQL Server 2008 R2

, von
1 Kommentar

Wie unter meinem letzten Beitrag angekündigt, wurde am 25.01.2010 das PASS Treffen zu SQL Server 2008 R2 mit Georg Urban als Vortragendem nachgeholt. Wer nun (wie ich) bis dahin dachte, die Neuerungen in Release 2 würden sich schwerpunktmäßig auf Business Intelligence konzentrieren, wurde erst einmal eines Besseren belehrt. Um es auf den Punkt zu bringen: Die Schwerpunkte des SQL Server 2008 Release 2 sind Self-Service-BI, Multiserver-Management und Technologien für die Verarbeitung sehr großer Datenmengen.

Georg bot uns an diesem Abend mit einem aus mehreren Präsentationen konsolidierten Vortrag die Quintessenz der Neuerungen in SQL Server 2008 R2 dar.

Artikel vollständig lesen

SQL PASS Treffen am 25.01.2010 in Dresden

, von

Alle SQL PASSler aus Sachsen (und die, die es werden möchten) sind zum Jubiläumstreffen 5 Jahre PASS Deutschland der Regionalgruppe Sachsen am Montag, den 25.01.2010 um 18:30 Uhr einladen.

Der PASS Deutschland e.V. wurde am 31.08.2004 gegründet und feierte deshalb im August/September 2009 in allen Regionen das fünfjährige Bestehen. Zu diesem Jubiläum wurden in allen Regionen Treffen der Regionalgruppen mit besonderen Inhalt veranstaltet. Für die Regionalgruppe Sachsen war folgender Vortrag anberaumt:

SQL Server 2008 R2: Neues vom SQL Server; Georg Urban, Microsoft

Self Service Analysis mit Excel In-Memory Online Analytic Processing & Self Service Reporting mit Report Builder 3.0 sind wichtige Themen – aber es gibt noch mehr zu berichten.

Da Georg Urban zu dem ersten Versuch im September kurzfristig krank geworden war, hat er sich für den 25. Januar bereit erklärt, die Session nachzuholen. Es darf gehofft werden, dass er nun auch die neueste CTP vom November hat und die Teilnehmenden so in den Genuss von „Hot News“ kommen!

Die PASS Regionalgruppe Dresden trifft sich an gewohnter Stelle im IT-Trainingshaus am Waldschlösschen. Nähere Informationen zum Termin und eine Anfahrtsbeschreibung findet man auf der Website der Regionalgruppe.

Jubiläumsveranstaltung der SQL Pass zu BI: ausgefallen und doch stattgefunden

, von
1 Kommentar

Am 07.09.2009 fand in Dresden die bereits im Vorfeld hier erwähnte Jubiläumsveranstaltung der SQL Pass Group statt. Thema sollte die bevorstehende Release 2 von SQL Server 2008 (Codename Madison) mit ihren Möglichkeiten zu Self Service BI, SQL Server Data Warehouse Scale Out und weiteren Neuheiten sein.

Leider musste Sprecher Georg Urban wegen Krankheit kurzfristig absagen, weshalb die Veranstaltung wohl hätte ins Wasser fallen müssen, wenn PASS-Organisator Ralf Dietrich nicht einen vollwertigen Ersatz “besorgt” hätte: Andreas Wolter informierte über Reporting Services 2008 Berichtsdesign Features.

Berichte auf Basis der Reporting Services 2008 sehen auf den ersten Blick mit RS 2005 fast identisch aus. Unter der Haube aber ergeben sich ganz neue Möglichkeiten. Andreas Wolter stellte neue bzw. verbesserte Features wie Tablix, Charts und Gauges (KPI) mit möglichen Anwendungsszenarien vor. Zum Schluss gab es mit dem aktuellen Report Builder 3.0 CTP doch noch einen Vorab-Blick auf Release 2, dort stachen insbesondere die wirklich gut integrierten Bing Maps sehr positiv hevor.

Am Ende waren sich alle darin einig, dass es ein äußerst informativer Vortrag (dafür ein Dankeschön an Andreas)  zu einem interessanten Thema und deutlich mehr als ein “Lückenbüßer” (und dafür noch eines an Ralf, der dies noch so kurzfristig “heranorganisierte”) war!

Am 20.11.2009 ist das nächste Treffen der PASS Regionalgruppe Sachsen angesetzt, Thema wird SQL Server Sizing mit einer kurzen Einführung und anschließender Diskussion/ Erfahrungsaustausch sein. Der am Montag ausgefallende Vortrag von Georg Urban soll nicht aufgehoben, sondern nur aufgeschoben sein: geplant ist Januar 2010, der konkrete Termin wird dann rechtzeitig auf der Webseite der Regionalgruppe Sachsen bekannt gegeben.

Jubiläumsveranstaltung bei SQL Pass Sachsen

, von
1 Kommentar

Das nächste SQL Pass Treffen der Regionalgruppe Sachsen findet bereits am 07.09.2009 18:30 wie gewohnt im IT Trainingshaus (mittlerweile in den neuen Räumlichkeiten im 4. Obergeschoss) statt.

Es gibt eine Jubiläumsveranstaltung anlässlich des 5-jährigen Bestehens von PASS Deutschland e.V. und einen Vortrag zum Thema “SQL Server 2008 R2: Self Service BI, SQL Server Data Warehouse Scale Out und weitere Neuheiten”.

Anmelden kann man sich wie immer mit einer kurzen Mail an Ralf Dietrich (rdi@sqlpass.de) oder an Ulrich Walter (uwa@sqlpass.de). Weitere Informationen gibt es auf der Homepage der Regionalgruppe Sachsen.

Diese Webseite basiert auf Wordpress. © 2014 Communardo Software GmbH / Kleiststraße 10 a / D-01129 Dresden / Fon +49 (0) 351/8 33 82-0 / info@communardo.de